Fischsuppe


Rezept speichern  Speichern

ohne Schnörkel

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (214 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 27.04.2006



Zutaten

für
1.300 g Fischfilet(s) (Rotbarsch, Tilapia-Buntbarsch, Victoriabarsch), frisch
150 g Shrimps
100 g Flusskrebsschwänze
1 Bund Suppengrün, knackiges
½ Gemüsezwiebel(n)
1 große Chilischote(n), rote, frische
2 Knoblauchzehe(n)
2 EL Kräuterbutter oder auch einfache Butter
etwas Hummerpaste und Krustentierpaste
2 Becher Crème fraîche à 200g
2 Gläser Fischfond à 400 ml
200 ml Weißwein
2 Zitrone(n)
Dill
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Suppengemüse (2 große Möhren, ein Stück Sellerie, eine halbe Stange Porree - das Weiße) und die Zwiebel in gleich große Würfelchen schneiden, den Porree längs halbieren und in Streifen schneiden, Knoblauch und Chilischote hacken.

Alles zusammen in der Kräuterbutter anschwitzen. Mit gut 200 ml Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Fischfond mit derselben Menge Wasser dazugeben. Hummer- und Krustentierpaste und die Crème fraîche einrühren. Mit Salz abschmecken. Alles zusammen kurz aufkochen lassen.

Jetzt die Fischfilets in nicht zu kleinen Stücken, die Shrimps und die Flusskrebsschwänze dazugeben und alles zusammen auf ganz kleiner Flamme 15 Minuten ziehen lassen.

Zitronenviertel und frischen, gehackten Dill extra dazu reichen, das Fischaroma soll nicht schon im Topf erschlagen werden.

Alle mageren, festen Fischsorten sind geeignet (wer mag, kann auch Wels, Pangasius, Rotbarben und Kabeljau nehmen).



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bigoss

Meine erste Fischsuppe. Sehr lecker und schnell gekocht. Ich habe noch etwas Kochfischgewürz verwendet, ansonsten nach Rezept gekocht.

15.03.2021 18:17
Antworten
amm_10

Vielen Dank für das leckere Rezept! Ich habe nur einen Becher Creme Fraîche verwendet. Das war ausreichend. Demnächst werde ich meine Gäste mit der Suppe und dazu selbstgemachtem Baguette verwöhnen. Schönen Tag!

14.03.2021 09:11
Antworten
Yummii

@Flori680 ich denke die Hummerpaste macht es rot und wenn du die Creme Fraiche mit etwas warmer Brühe glattrührst und dann erst zu restlichen Suppe gibst, sollte das klappen ohne Stippen.

16.01.2021 13:14
Antworten
Flori680

Ich hab die Suppe genauso gekocht und fand sie lecker. Optisch hatte ich erwartet sie würde so rot wie auf dem Bild. Wie bekommt man das so hin? Bei mir hat sich außerdem die Creme Fraiche nicht aufgelöst, so das man Stippen erkennen konnte. Was kann ich da tun? Dankeschön für eure Hilfe

03.01.2021 09:27
Antworten
jatun

GENAU SO !!! :-))

03.01.2021 14:03
Antworten
Minotaurus

Schließe mich meinen vorschreibern an, mmmmhhh. Hab die grundsubstanz einfach mal durch den Stabmixer schreddern lassen den ganzen noch ein wenig Blattspinat zugefügt& sag nur. ist bei dem Mädel gut angekommen. Gutes Ding, gruß Volker

12.01.2007 19:30
Antworten
Fabinea

Ich muss sagen, der Arbeitsaufwand für diese Fischsuppe war kleiner als erwartet. Ich habe eine Kombination aus Buntbarsch, Rotbarsch und Viktoriabarsch verwendet. Dazu gab's Baguette. Einfach lecker!

04.12.2006 08:19
Antworten
doro2

Na dann sag ich mal vielen Dank an die Familie GA für dieses tolle Rezept :-) Krebse hat ich nicht, deshalb hab ich Miesmuscheln genommen und Rotbarsch, Seeteufel, Kabeljau, Victoriabarsch, Rotzunge und Garnelenschwänzchen .... also es war echt ein Gedicht ! Grüße vonner doro

01.12.2006 21:08
Antworten
The_Outlaw_Cookie

Dieses Gericht ist eines der leckersten, was ich je gegessen und gekocht habe. Dazu möchte ich natürlich sagen, daß ich dieses Rezept selbst erfunden und meiner mama - dem GA - freiwillig zur Verfügung gestellt habe. Ich freue mich über jeden Gaumen der das Ergebnis dieses Rezeptes genossen hat, muß aber dazu sagen, ich kanns besser weil original!! Respekt an das Duplikat, aber freut euch auf baldige Originalküche. Alles liebe LoveChild

01.12.2006 01:52
Antworten
Rote Rose

Wie ist denn dein Orginal Rezept Lg RoteRose

24.11.2020 21:34
Antworten