Eintopf
Fisch
gekocht
Hauptspeise
Meeresfrüchte
spezial
Suppe
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischsuppe

ohne Schnörkel

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 186 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 27.04.2006



Zutaten

für
1.300 g Fischfilet(s) (Rotbarsch, Tilapia-Buntbarsch, Victoriabarsch), frisch
150 g Shrimps
100 g Flusskrebsschwänze
1 Bund Suppengrün, knackiges
½ Gemüsezwiebel(n)
1 große Chilischote(n), rote, frische
2 Knoblauchzehe(n)
2 EL Kräuterbutter oder auch einfache Butter
etwas Hummerpaste und Krustentierpaste
2 Becher Crème fraîche à 200g
2 Gläser Fischfond à 400 ml
200 ml Weißwein
2 Zitrone(n)
Dill
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Suppengemüse (2 große Möhren, ein Stück Sellerie, eine halbe Stange Porree - das Weiße) und die Zwiebel in gleich große Würfelchen schneiden, den Porree längs halbieren und in Streifen schneiden, Knoblauch und Chilischote hacken.

Alles zusammen in der Kräuterbutter anschwitzen. Mit gut 200 ml Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Fischfond mit derselben Menge Wasser dazugeben. Hummer- und Krustentierpaste und die Crème fraîche einrühren. Mit Salz abschmecken. Alles zusammen kurz aufkochen lassen.

Jetzt die Fischfilets in nicht zu kleinen Stücken, die Shrimps und die Flusskrebsschwänze dazugeben und alles zusammen auf ganz kleiner Flamme 15 Minuten ziehen lassen.

Zitronenviertel und frischen, gehackten Dill extra dazu reichen, das Fischaroma soll nicht schon im Topf erschlagen werden.

Alle mageren, festen Fischsorten sind geeignet (wer mag, kann auch Wels, Pangasius, Rotbarben und Kabeljau nehmen).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Suecet

Die Suppe ist fantastisch ! Vielen lieben Dank für das tolle Rezept . Wir haben auch die kompletten Pasten Töpfchen benutzt nur den Wein weggelassen und mit Wasser ersetzt . Als Fisch haben wir Pangasius Filets genommen. :-)

07.10.2019 04:51
Antworten
Gourmet-Maus

Hervorragend 👍 "Etwas" Hummer-Paste war bei uns das ganze Töpfchen à 50g.

02.10.2019 19:55
Antworten
Sanyil

Einfach nur der Hammer! Es war die erste Fischsuppe, die ich in meinem Leben gekocht habe und dann SOOOO lecker!

09.08.2019 02:01
Antworten
Sunny05

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ohne Schnörkel trifft vor allen Dingen auf die Einfachheit der Zubereitung und die Zubereitungszeit zu. Denn geschmacklich ist dieses Fischsuppenrezept einfach grandios!!!! Da wir selber leidenschaftliche Hobbyköche sind, haben wir das Rezept aber etwas abgewandelt. Statt Creme Fraiche haben wir Kokosmilch verwendet, zusätzlich Ingwer und etwas Koriander ergänzt. Wir sind so begeistert, dass wir die Suppe innerhalb einer Woche zweimal gekocht haben. Unsere Gäste waren einfach hin und weg. Wir können auch den verhinderdsten Fischköchen nur raten: traut euch ran. Bei dem Rezept kann nix passieren :-)

20.04.2019 19:32
Antworten
trishas-welt

Spontan wollte ich die Suppe machen, aber bei den Zutaten musste ich etwas improvisieren, weil ich nicht alles bekommen habe. Meine Fischsuppe bestand aus Seelachs, Rotbarsch, Kabeljau, Krabben und Garnelen. Creme fraiche und Wein habe ich aus Mangel einfach weg gelassen. Die Paste hab ich leider auch nicht bekommenn, aber ich habe aus Spanien Brühwürfel für Fischsuppe von Knorr. Ich denke, dass wird ähnlich sein. Da das meine erste Fischsuppe war, habe ich keinen Vergleich, wie sie schmecken müßte, aber für uns war sie auch in dieser Kombi lecker. Foto ist unterwegs

06.04.2019 14:15
Antworten
Minotaurus

Schließe mich meinen vorschreibern an, mmmmhhh. Hab die grundsubstanz einfach mal durch den Stabmixer schreddern lassen den ganzen noch ein wenig Blattspinat zugefügt& sag nur. ist bei dem Mädel gut angekommen. Gutes Ding, gruß Volker

12.01.2007 19:30
Antworten
Minotaurus

Schließe mich meinen vorschreibern an, mmmmhhh. Hab die grundsubstanz einfach mal durch den Stabmixer schreddern lassen den ganzen noch ein wenig Blattspinat zugefügt& sag nur. ist bei dem Mädel gut angekommen. Gutes Ding, gruß Volker

12.01.2007 19:30
Antworten
Fabinea

Ich muss sagen, der Arbeitsaufwand für diese Fischsuppe war kleiner als erwartet. Ich habe eine Kombination aus Buntbarsch, Rotbarsch und Viktoriabarsch verwendet. Dazu gab's Baguette. Einfach lecker!

04.12.2006 08:19
Antworten
doro2

Na dann sag ich mal vielen Dank an die Familie GA für dieses tolle Rezept :-) Krebse hat ich nicht, deshalb hab ich Miesmuscheln genommen und Rotbarsch, Seeteufel, Kabeljau, Victoriabarsch, Rotzunge und Garnelenschwänzchen .... also es war echt ein Gedicht ! Grüße vonner doro

01.12.2006 21:08
Antworten
The_Outlaw_Cookie

Dieses Gericht ist eines der leckersten, was ich je gegessen und gekocht habe. Dazu möchte ich natürlich sagen, daß ich dieses Rezept selbst erfunden und meiner mama - dem GA - freiwillig zur Verfügung gestellt habe. Ich freue mich über jeden Gaumen der das Ergebnis dieses Rezeptes genossen hat, muß aber dazu sagen, ich kanns besser weil original!! Respekt an das Duplikat, aber freut euch auf baldige Originalküche. Alles liebe LoveChild

01.12.2006 01:52
Antworten