Vegetarische Reispfanne


Rezept speichern  Speichern

geht sehr schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (258 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.04.2006 270 kcal



Zutaten

für
1 Tasse/n Basmatireis
2 Tasse/n Gemüsebrühe
2 kleine Zwiebel(n)
250 g Champignons, frische
1 Paprikaschote(n), rot
2 Tomate(n)
100 g Feta-Käse
Currypulver
Salz
3 TL Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
270
Eiweiß
11,19 g
Fett
10,90 g
Kohlenhydr.
31,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Basmatireis in der Gemüsebrühe gar kochen.

Die Zwiebeln schälen, würfeln und in einer großen Pfanne in Olivenöl anbraten. Die Champignons waschen, in Scheiben schneiden und in der Pfanne ca. 3 Minuten mitbraten. Dann die Paprika in Stifte schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Weitere 5 Minuten braten. Die Tomaten in Würfel schneiden und in die Pfanne geben.

Bevor sie zerfallen, den gegarten Reis in die Pfanne geben und alles gut umrühren. Mit Salz und Curry abschmecken. Zum Schluss den Feta in kleine Würfel schneiden, dazugeben und die Reispfanne sofort servieren, denn der Käse sollte nicht zerlaufen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenwunder-Chrissy65

War sehr lecker, ich habe aber bereits Curry in die Brühe gegeben, dadurch bekommt drr Reis eine schöne Farbe und ist würziger. Ich hatte noch zwei Zucchini übrig, die habe ich in Scheiben geschnitten und vor den Pilzen in der Pfanne angebraten.

22.06.2020 21:24
Antworten
Sorin

Uns hat auch etwas Pepp gefehlt. Pfeffer musste auf jeden Fall noch rein und etwas Paprikapulver. Die Mengenangabe ist zu gering. Wir haben das doppelte zu Zweit gegessen.

25.05.2020 21:51
Antworten
lucyhartmann

Ich habe es jetzt schon mehrmals nachgekocht und finde es als Grundrezept gut. Mir fehlte allerdings etwas "Pepp". Diesmal habe ich noch eine Karotte u etwas Ingwer mitgebraten und den Reis (in Salzwasser gekocht vom Vortag) separat mit Curry, Paprikapulver, Tomatenmark und Sambal Oelek angebraten. Anschließend gebr. Gemüse, Käse und Tomaten untergemischt. Fand ich persönlich runder so :) Liebe Grüße

25.05.2020 18:49
Antworten
Taeyang

Ich liebe dieses Rezept, das gibt es bei uns jetzt wirklich sehr häufig und die ganze Familie liebt es!

09.05.2020 01:34
Antworten
Isa-Valk

Ich habe es etwas angewandelt, da mir Tomaten fehlten und ich es etwas cremig haben wollte. Ich hatte dann stückige Tomaten aus der Dose verwendet, davon etwas Soße abgesiebt (falls das Wort keinen Sinn macht, sorry 😅) und zum Schluss habe ich noch etwas Creme Fraiche an alles gemacht und nur ganz wenig Curry. Schmeckte super, nur der Feta war für mich jetzt nicht notwendig. Sah mein Mann und mein 2Jähriger anders, die haben das mit Feta gegessen und waren begeistert. Vielen Dank für dieses simple und sehr leckere Essen 👍

20.04.2020 18:32
Antworten
Zitroneneis

Das Gericht ist wirklich lecker und schnell gekocht! Da wir aber gute Esser sind, habe ich die Mengenangaben teils verändert (doppelte Menge Reis, noch eine zweite Paprika und zwei Tomaten dazu).

05.02.2010 16:20
Antworten
SuppenTod

Hat echt super geschmeckt und ich habe meine ganze Familie satt bekommen. 1A Rezept. 5 Sterne dafür von mir.

08.09.2009 16:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

1 Tasse Reis hat bei uns erwartungsgemäß nur für 2 gereicht. Wir haben eine orange Paprika genommen, damit's bunter wird und noch eine handvoll TK Erbesen dazu getan. Superlecker!

12.02.2008 23:12
Antworten
superkirst

Danke für das tolle Rezept. Schnell, einfach und sehr lecker. Wird es öfter geben. Kann mir auch noch Mais dazu gut vorstellen. LG, superkirst

02.06.2007 11:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hm! Wir haben es gestern zum Abendbrot gegessen und hatten keinen Appetit auf Reis: es hat auch mit ner Butterstulle sehr gut geschmeckt. Der Käse ist mir etwas zerlaufen. Und gemacht ist es wirklich ruck-zuck. Danke für das Rezept.

26.02.2007 10:37
Antworten