Afrika
Beilage
Gemüse
Lactose
Marokko
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Sommer
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Couscous Salat à la Foe

Beilage zum Grillen oder zu orientalischem Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 560 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.04.2006 470 kcal



Zutaten

für
500 g Couscous (Instant)
1 Paprikaschote(n), rot
2 Fleischtomate(n)
½ Gurke(n)
200 g Feta-Käse, auf Qualität achten, muss sich gut zerbröseln lassen
2 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n), rot
2 EL Zitronensaft
2 EL Balsamico
Olivenöl
1 Zitrone(n)
Petersilie
Kreuzkümmel
Kümmel
Salz und Pfeffer
Koriander
Wasser
Pinienkerne, Pistazienkerne oder Mandeln

Nährwerte pro Portion

kcal
470
Eiweiß
17,33 g
Fett
15,90 g
Kohlenhydr.
62,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Etwa 100 ml Olivenöl und 150 ml Wasser mit Zitronensaft und Salz verquirlen und mit dem Couscous vermischen. Nach 5 Minuten evtl. noch etwas Öl und Zitronensaft nachgießen, falls der Couscous noch zu trocken erscheint. Knoblauch dazupressen und unterheben.

Die Schale einer Zitrone abraspeln und alle o. g. Gewürze mörsern oder fein hacken, wenn nicht schon in Pulverform vorhanden, nach Geschmack dazugeben. Besonders wichtig sind Kreuzkümmel, Kümmel, Koriander und Petersilie, alles andere kann auch variiert werden.
Ich habe speziell für dieses und ähnliche Rezepte eine Gewürzmischung zusammengemörsert, bei der ich einige der in der Einkaufsliste genannten Gewürze verwendet habe.

Paprika und Tomaten entkernen und fein Würfeln, Gurke waschen und stückeln. Alles in die Schüssel geben.

Die rote Zwiebel abziehen und in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze einige Minuten glasig schwitzen. Dann den Balsamico dazugeben und einköcheln lassen. Die Zwiebeln zum restlichen Salat geben. Kräftig umrühren und mit Salz und Pfeffer sowie den wichtigen Gewürzen nachbessern. Der Couscous saugt sehr viel Aroma auf und der Salat sollte wirklich farbenfroh sein und intensiv schmecken.

Den Schafskäse mit der Hand fein zerbröseln und in den Salat mischen. Wer Lust hat, kann nun noch geröstete Pinienkerne, Pistazienkerne oder Mandeln dazugeben. Nochmals etwas Olivenöl untermischen und garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dernameistvergeben

Tolles Rezept! Leider hab ich es erst heute entdeckt, das werden wir definitiv öfter machen!

09.11.2019 19:46
Antworten
DolceVita4456

Kürzlich gab es diesen Couscous Salat zu gegrilltem Fleisch. Die Tomaten habe ich weggelassen, die mag ich nicht, dafür kam noch zusätzlich eine Paprika dazu. Statt Feta habe ich kleine Mozzarella-Bällchen genommen. Klein gewürfelte Zucchini kamen auch noch mit in den Salat. Toll hat der Couscous Salat geschmeckt, würzig und frisch. Danke für das schöne, sommerliche Rezept. LG DolceVita

04.09.2019 09:46
Antworten
premiere1

Der beste Salat ever. Ich mache ihn zu jeder Grillparty. Und er ist so schön würzig. Man sollte reichlich von allen Gewürzen nehmen.

24.07.2019 16:26
Antworten
Gaby3763

Kann ich den Salat auch einen Tag vorher machen???

22.07.2019 15:24
Antworten
sebbofoe

ja. am besten dann die Gemüse (Paprika, Gurke und Tomate) separat vorbereiten und erst kurz vor dem.servieren unterheben.

23.07.2019 08:34
Antworten
webgoddess

Hi, habe den Salat am Samstag gemacht und war erstaunt das das tatsächlich ohne kochen geht. Hab allerdings noch etwas Flüssigkeit dazu getan, dabei auch Öl. Das würde ich nächste Mal nicht mehr machen - nur noch Wasser. Ansonsten war es superlecker und gibt's jetzt mit Sicherheit öfters. Hab Rosmarin und Thymian weggelassen. Dafür meine ganze Minze und den Rest petersilie aus dem Garten verarbeitet. Ach so, hab auch keine Zwiebel genommen, da ich oft Probleme mit Zwiebel habe. Trotzdem köstlich!!! Vielen Dank für das leckere Rezept. Gruß webgoddess

30.10.2006 12:36
Antworten
pupsilibaerle

bist Du dir auch sicher das Du dich hier nicht im rezept geirrt hast und einiges durcheinander bringst? komme darauf da rosmarin und thymian überhaupt nicht auf der zutatenliste stehen also sollten die auch nicht mit rein. aber naja. schätze mal dein kommentar sollte wohl irgendwo zu einem anderen salat rezept hin(nicht gerade hilfreich). sry vielleicht einfach nächste mal einfach besser hin sehen. MfG

15.10.2010 05:06
Antworten
Tine02

Hallo! Hilfe kann mir jemand weiterhelfen!!! Habe eine kleine frage da ich noch nicht so oft mit cous cous gearbeitet habe! Mus ich den Cous cous vorher noch kochen oder wird er einfach in den zutaten quellen gelassen würde mich über eine schnelle Antwort freuen ;-) gruß Tine

12.10.2006 13:05
Antworten
Piri

nicht kochen. Einfach die trockenen Körchen aus der Packung mit den Zutaten quellen lassen

29.06.2019 17:02
Antworten
Venja

Das Rezept ist wirklich super lecker! Ich habe den Salat jetzt schon ein paar Mal als Beilage zum Grillen gemacht und meine Gäste waren jedes Mal hellauf begeistert! Das ist einfach mal was anderes! Grüßle Venja

21.09.2006 09:47
Antworten