Kürbischutney mit Aprikosen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

würzig - fruchtige Beilage zu gegrilltem Fleisch und Fisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 21.04.2006



Zutaten

für
1 kg Kürbisfleisch, klein geschnitten
3 Zwiebel(n), fein gewürfelt
200 g Aprikose(n), getrocknet, klein geschnitten
1 Stück(e) Ingwer, geraspelt
1 TL Salz
1 Stange/n Zimt
1 Gewürznelke(n)
1 TL Pfeffer - Körner, schwarz
250 g Rohrzucker, braun
700 ml Essig (Weinessig)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten in einem Topf aufkochen. Ca. 80 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich und die Flüssigkeit fast ganz verdunstet ist. Randhoch in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen. Gläser fest zudrehen und ca. 4 Minuten auf den Kopf stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Killerbetti

Hallo, Ich habe gestern auch das Rezept nachgekocht. Es ist einfach zuzubereiten. Aufgrund der o.s. Kommentare habe ich es mit 250 ml Weinessig und 500 ml Weißwein, dafür aber nur 200 g Rohrzucker gekocht. Mir ist es so etwas zu süß, daher werde ich o.s. Rezept im Original auch noch kochen, und vielleicht trifft das dann genau meinen Geschmack ;-) Beim Ingwer wusste ich nicht, wieviel "ein Stück" ist. Habe eher wenig genutzt und die richtige Menge getroffen. Der eigentliche Geschmack kommt erst raus, wenn es abgekühlt ist. Danke für dieses Rezept. Liebe Grüße

12.08.2014 12:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hört sich gut an das Rezept, aber 700ml Essig? Das wird viel zu sauer. Ich werde höchstens 250ml nehmen. Das reicht dicke. Da dann sicher die Flüssigkeit nicht reicht, passt gut Weißwein dazu. Ich werde es gleich mal aufsetzten. Grüße Rosinenkind

20.12.2009 10:39
Antworten
Kesku

Habe das Chutney im Herbst gemacht, ist echt lecker geworden. Peppt seitdem jedes Curry bei uns auf. Vielen Dank für das Rezept! LG Kesku

09.01.2009 17:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe Heute dieser Chutney gekocht, fand is in erste linie viel zu sauer. Ich lasse es erst mal kalt werden und lasse es noch was ziehen. Müsste noch was Honig zufügen und habe noch ein schuss cognac dazu getan. Trotzdem bekommst du von mir 3 Sterne. LG Truus

26.09.2008 21:28
Antworten
Koffein_Fan

Das Gericht ist sehr lecker. Ich habe es mit 250 ml Weinessig und 500 ml Balsamico gemacht. Das war ursprünglich ein Einkaufsfehler, ist aber trotzdem sehr gut rausgekommen.

03.10.2007 19:01
Antworten
Chefin

Hallöchen, dann will ich mal hoffen, dass es euch auch so gut schmeckt, wie es aussieht. Danke für die Fotos! LG Chefin

14.11.2006 13:23
Antworten
heartandsoul

Hi, ich hab mich gestern an diesem Chutney versucht. Es war einfach zu machen! Sterne vergebe ich, wenn ich das Chutney probiert habe. Ich will es erst etwas ziehen lassen. Die Fotos gibt es aber heute schon. LG heartandsoul

12.11.2006 08:02
Antworten