Bulgur - Tomaten - Feta - Pfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (200 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.07.2006 683 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
160 g Bulgur
400 ml Gemüsebrühe
2 Fleischtomate(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Öl
1 Pck. Feta-Käse
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
683
Eiweiß
26,04 g
Fett
35,01 g
Kohlenhydr.
64,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein würfeln und im Öl glasig dünsten. Den Bulgur zugeben, kurz anbraten und mit der Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Tomaten vierteln, die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Tomatenwürfel zum Bulgur in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten mitziehen lassen.

Den Feta in kleine Würfel schneiden und zu der Pfanne geben, nochmals ziehen lassen, bis der Feta leicht anschmilzt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fuji1

Kann mich dem Lob hier nur anschließen.Unkompliziert,lecker und schnell.Hab auch noch mit Chili und bisschen Paprikamark verfeinert.Und für mich perfekt mit glatter Petersilie!👍👍👍👍👍

15.02.2021 11:18
Antworten
sinaxsunny

Mega! Wir haben aber noch Tomatenmark hinzugefügt

25.10.2020 00:45
Antworten
Marienne

Tolles, einfaches Basisrezept, das man gut variieren kann. Bei mir kommen immer noch Oliven, Jalapenos, Schnittlauch, etwas Tomatenmark und Sambal Olek dazu, da es mir sonst doch etwas zu "langweilig" ist. Ich könnte mir aber auch eine Version mit Möhren und Zucchini gut vorstellen.

18.10.2020 16:52
Antworten
serkalo

Einfach nur genial. Weil es total easy und schnell zu kochen ist. Ich finde so ein Essen halt im stressigen Alltag genau angebracht. Es ist so einfach und schmeckt so genial. Ich habe nur einige Cherry-Tomaten, also habe ich die Menge der Brühe reduziert und einfach eine Dose Bio-Pizzatomaten dazu. Leute, passt bloß mit dem Salz auf. Wenn man Brühwürfel nimmt und Feta, da ist schon ne Menge Salz drin. Für mich schon grenzwertig, aber annehmbar, ich nehme etwas weniger Brühe nächstes mal. Fünf Sterne.

05.10.2020 22:57
Antworten
küchenbetti

Sehr fein und dabei doch schnell gemacht. Ich hatte noch eine halbe Paprika, die verbraucht werden musste. Sie hat sich gut darin gemacht.

11.09.2020 23:29
Antworten
Meikilotta

Ich habe auch Tomaten aus der Dose genommen. Sehr lecker, gesund und superschnell gemacht. Danke fürs Rezept LG Meiki

08.11.2007 11:08
Antworten
cookie-monster

Hallo! Superlecker! Hab es heute probiert, auch mit Zucchini und Paprika. Toll! Und ich kann nur bestätigen, es ging richtig schnell! Danke für das Rezept! Kommt zu meinen Lieblingsrezepten :-) Viele Grüße! Tanja

25.10.2007 20:21
Antworten
Illepille

Ich schließe mich Tanja an, sie hat mich schließlich zum Rezept geführt! Sehr lecker, wirklich, ich empfehle nur noch frischen Basilikum darüber! Das macht das Gericht so richtig perfekt! Danke fürs Rezept, Bild wird eingestellt! Ich hatte nur etwas mehr Tomate dran, deshalb die rötliche Farbe! ;-) LG Ille.

25.10.2007 13:27
Antworten
tanja1906

Hallo Huco, bei uns gabs gerade Deine Feta-Pfanne und ich kann nur sagen: Absolut perfekt!!! Sowas von lecker!! Ich hab noch eine mittlere Zucchini, sowie 2 rote Paprika dazugegeben. Das ist jetzt eines meiner Lieblingsgerichte, ebenso das von meinem Süssen :-) Danke für das schnelle, aber tolle Rezept! LG Tanja PS: Foto folgt noch.

24.10.2007 19:03
Antworten
schokoschnuess

Sehr lecker, sättigend, und äusserst schnell zuzubereiten - genau das Richtige für Berufstätige wie mich :-) Um es noch gehaltvoller und etwas "bunter" zu machen, füge ich auch gerne Gemüse, wie z.B. Mais, Erbsen oder auch Kichererbsen, hinzu. Damit wird es dann ein "richtiges" Hauptgericht, das auch meinen Freund satt macht ;-)

29.01.2007 12:19
Antworten