Bewertung
(43) Ø4,18
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
43 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.04.2006
gespeichert: 1.042 (0)*
gedruckt: 8.147 (13)*
verschickt: 142 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2002
29.894 Beiträge (ø5,33/Tag)

Zutaten

4 dünne Putenschnitzel
200 g Blattspinat, (TK)
1/2  Zwiebel(n)
40 g Feta-Käse
1 Zehe/n Knoblauch
500 ml Hühnerbrühe
2 EL Crème fraîche
  Zitronensaft
  Olivenöl
  Salz
  Pfeffer
 evtl. Stärkemehl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Blattspinat auftauen lassen.
Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten. Spinat ausdrücken, grob hacken, Feta mit der Gabel zerdrücken, Knoblauch zum Spinat pressen. Zwiebel und Feta ebenfalls unter den Spinat mischen. Die Masse mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft würzen.

Fleisch waschen, trocken tupfen ( evtl. noch dünn klopfen! ) salzen und pfeffern.

Die Spinatmischung gleichmäßig auf den Putenschnitzeln verteilen, eng zusammenrollen und mit Holzspießen feststecken.
Achtung: Wenn die Spieße zu kurz sind, kann man sie nach dem garen sehr schlecht aus dem Fleisch entfernen!!

Die Rouladen im erhitzten Olivenöl kräftig rundum anbraten. Danach die Hühnerbrühe angießen und bei milder Hitze zugedeckt 20-30 Minuten garen.

Fleisch herausnehmen, warm stellen. Die Soße durch ein Sieb gießen, Creme Fraiche einrühren und die Soße etwas einköcheln lassen, evtl. mit Stärkemehl etwas nachdicken. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen hervorragend Rosmarinkartoffeln, oder auch Reis.