Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Europa
fettarm
Winter
Deutschland
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Bohnen - Kartoffel - Eintopf

WW-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 92 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.04.2006 385 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 TL Öl
100 g Schinken, gekochter (3% Fett)
500 g Kartoffel(n)
500 g Bohnen, grüne
750 ml Gemüsebrühe
Salz
Cayennepfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
385
Eiweiß
23,60 g
Fett
9,17 g
Kohlenhydr.
50,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel, Kartoffeln und Schinken würfeln. Bohnen putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebel und Schinken darin anrösten. Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen.
Kartoffeln und Bohnen in der Gemüsebrühe zugedeckt ca. 15 Minuten garen.
Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
3,5 FP pP

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Leckerer Eintopf, ich habe ihn allerdings mit Cabanossi gekocht.

20.05.2020 13:27
Antworten
bernstein1964

Hört sich lecker an. wird es heute geben, allerdings mit in Scheiben geschnittenen Debrecinern. Die geben das gewisse Etwas in Suppen.

18.04.2018 10:17
Antworten
Juulee

Ein absolut leckerer Eintopf. Ich habe keinen Schinken verwendet, sondern ein paar Mettbällchen mit dazu gegeben. Juulee

12.03.2018 13:19
Antworten
Hawaii1950

Hallo, das war eine schnelle und sehr gute Mahlzeit - war letzte Woche (auch aus Gründen der Resteverwertung auf meinem Speiseplan). Gibt 4* dafür. Danke LG Hawaii

05.02.2017 16:38
Antworten
Pachisi86

Ich hab heute dieses Rezept nach gekocht. Es war wirklich sehr lecker. Allerdings hab ich auch Mehl für die sämigkeit dazu gegeben und ich hatte noch eine Möhre übrig, die auch mit in den Topf kam. Bei der Jahreszeit ein perfektes Gericht..

02.11.2016 19:05
Antworten
Jeanny01

Ist ja lustig, genauso mache ich meinen Bohneneintopf auch immer! Allerdings gebe ich immer noch ein wenig Bohnenkraut dazu und nehme statt Cayennepfeffer schwarzen Pfeffer. Der Eintopf schmeckt wirklich superlecker, ist total fettarm und liegt auch im LF30-Bereich, für alle, die sich danach richten. LG, Jeanny01

23.10.2006 09:33
Antworten
kiki1711

Hallo! Danke für das tolle Rezept! Schnell und einfach gemacht und sehr lecker!!! Hab allerdings den gekochten Schinken weggelassen und dafür eine kleine Bratwurst mit reingeschnippelt. VG Kiki1711

27.09.2006 14:23
Antworten
CFK

Hallo bidiru, danke für das Rezept, welches ich heute mittag gefertigt habe. Auch ich habe noch Bohnenkraut hinzugefügt. Aber dennoch: Super schnell. Super einfach. Super lecker. VG CFK

18.09.2006 13:40
Antworten
Leuchttuermchen79

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept. Es war sehr lecker. Die Herren haben noch Mettwürstchen dazu bekommen. LG Leuchttuermchen79

28.04.2006 07:27
Antworten
scarletta

Hallo bidiru! Ich kenne dies auch noch mit 1 Zuccini ,die mit angebraten wird .Schmecke es dann noch mit Bohnenkraut ab.Ist auch sehr lecker! LG Scarletta

21.04.2006 21:02
Antworten