Himbeertraum


Rezept speichern  Speichern

sehr leckeres Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (42 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.04.2006 791 kcal



Zutaten

für
3 Becher Schlagsahne
2 Becher Schmand
Puderzucker
500 g Himbeeren, frische oder Tk
Zucker, braun

Nährwerte pro Portion

kcal
791
Eiweiß
7,67 g
Fett
77,93 g
Kohlenhydr.
14,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 20 Minuten
Die Himbeeren in eine Glasschüssel geben.
Die Schlagsahne mit 2 Esslöffeln Puderzucker steif schlagen und den Schmand unterheben.
Die Sahneschmandmasse auf die Himbeeren geben und zuletzt den braunen Rohrzucker in einer dickeren Schicht darüber streuen.
Mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens 5 Std. kalt stellen.
Kann man schon sehr gut einen Abend vorher zubereiten. Um nicht soviel Saft von den Himbeeren in der Schüssel zu haben, kann man den Boden mit einigen Biskotten auslegen, muss man aber nicht!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NiniNoh1991

Super einfach, schnell gemacht und unglaublich lecker.. Hab TK Himbeeren genommen und diese noch etwas gezuckert. 5 Sterne ❤️

09.11.2020 11:34
Antworten
Kuchenhexe87

Hallo Chantie, Ich habe gerade dein Rezept ausprobiert. Schnell gemacht und schnell gegessen. Schmeckt sehr gut. Gibt es bestimmt bald wieder. Von mir 5*****. LG Kuchenhexe

17.07.2020 15:36
Antworten
FroNatur

Himbeertraum mache ich immer wieder gerne. Die Sahne muss sehr steif geschlagen werden. Unter die Himbeeren habe ich Baiser. Ich habe den groben braunen Zucker verwendet. Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

14.11.2019 19:51
Antworten
Liischen0212

Ich kann mittlerweile nicht mehr zählen, wie oft ich dieses Rezept nachgemacht hab! So unglaublich lecker, ich muss nun immer 2 separate Schüsseln machen, eine für meinen Mann und eine für mich :)

10.11.2019 13:29
Antworten
Anniko880

Dieses Rezept habe ich das erste Mal Weihnachten 2009 ausprobiert. Seit dem darf es an Weihnachten nicht mehr fehlen - höchsten die Verschiebung auf Silvester wird akzeptiert! Vielen lieben Dank - nicht nur für das Rezept, sondern auch für die dadurch eingeführte Familientradition!!!

22.08.2018 13:15
Antworten
Travellerin1

Ich habe den "Himbeertraum" heute zu Weihnachten zubereitet. Also, es war ganz ok, aber soooo umwerfend, wie ich es nach den anderen Kommentaren erwartet hatte, war es nicht. Wie gesagt, es schmeckt nicht schlecht, aber der Renner ist es nicht. Trav

25.12.2007 19:25
Antworten
mäusemuckel

Hallo chantie, dieses Rezept ist, wie der Name schon sagt, ein Traum!!! Es schmeckt suuuper und es ist so schnell gemacht. Habe als unterste Schicht auch Löffelbisquit genommen. Kalorien zählen -schön und gut- aber nicht bei diesem Dessert!!! Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße von mäusemuckel

27.11.2007 17:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Zusammen, ich kenne dieses Rezept auch. Allerdings fülle ich alles schichtweise in eine Schüssel. Nimmt man TK-Himbeeren, zieht sich der Saft in die angrenzenden Schichten und man erhält eine super Optik. Ich mache das Dessert immer am Tag vorher, da der Zucker dann von allein karamellisiert. Das Dessert ist der Renner, weil mir immer niemand glaubt, dass ich nicht mit dem Bunzenbrenner dran war. Wer es kalorienärmer möchte, kann Magerquark verwenden anstatt der Schlagsahne! Viele Grüße, Schwarzauge

24.04.2007 18:47
Antworten
micha123

Hallo, so liebt es meine Familie. Ich gebe die gefrorenen Himbeeren unten in die Schüssel und dann Löffelbisquits daruf. Dann so wie du es auch machst. Mache es auch immer einen Tag vorher, damit es schön durchziehen kann und damit vorallem die Himbeeren auftauen. ;-) Ist ein super Dessert und eigentlich auch schnell gemacht. lg micha123

24.04.2007 13:34
Antworten
hiasl2

Wenn man sich in ein Dessert reinlegen könnte, dann in dieses. Hatte noch vom Italiener Löffelbisquits und habe die unten rein, denn die Himbeeren ziehen ganz schön Saft(aber steht ja auch im Rezept) Es ist nicht zu süss und super einfach vorzubereiten. Ich werde es wahrscheinlich an unserer Konfirmation machen, toll Gruß hiasl2

05.02.2007 12:14
Antworten