Trilogie von Muscheln

Trilogie von Muscheln

Rezept speichern  Speichern

Dreierlei gratinierte Muscheln

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 18.04.2006



Zutaten

für
4 Jakobsmuschel(n)
4 Muschel(n) (Meermandeln)
8 Muschel(n) (Miesmuscheln)
400 g Blattspinat
200 g Tomate(n), (gehäutet und in Stücken)
2 Zehe/n Knoblauch
2 Frühlingszwiebel(n)
1 EL Petersilie, (gehackt)
2 EL Parmesan, (frisch gerieben)
1 EL Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Zitronensaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Jakobsmuscheln aufbrechen, den Corail lösen und beiseite stellen. Das Muskelfleisch herauslösen, waschen und in wenig Olivenöl von beiden Seiten kurz anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Den Corail klein hacken.
Eine Knoblauchzehe fein hacken, im Olivenöl der Muscheln leicht anbraten, den verlesenen und gewaschenen Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Den Corail zugeben und kurz mitdünsten lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gewölbte Seite der Schale der Jakobsmuscheln mit dem Spinat füllen und das gebratene Muskelfleisch darauf setzen. Mit etwas Zitronensaft und Olivenöl beträufeln.
Die Meermandeln und die Miesmuscheln in Wasser kochen, bis sich die Schalen öffnen.
Die zweite Knoblauchzehe mit den Frühlingszwiebeln fein hacken, in Olivenöl anbraten, die Tomaten zugeben und kurz dünsten lassen. Mit Salz, Pfeffer und der Petersilie würzen.
Die gegarten Muscheln in eine schöne Muschelhälfte legen, mit der Tomatensoße überziehen. Parmesan und Semmelbrösel mischen und alle Muscheln damit bestreuen. Im heißen Ofen kurz gratinieren.
Mit Weißbrot servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dehland

HALLO iMPALA; WIR HABEN AM wOCHENDE DIESES gERICHT NACHGEKOCHT! Es ist absolut lecker und es wird mit Sicherheit noch ganz oft von uns und auch unseren Gästen gegessen werden !! Vielen Dank dehland

02.03.2011 12:07
Antworten