Bewertung
(55) Ø4,26
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
55 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.04.2006
gespeichert: 3.987 (3)*
gedruckt: 13.415 (29)*
verschickt: 273 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.03.2004
9.266 Beiträge (ø1,73/Tag)

Zutaten

150 g Cashewnüsse, roh und ungesalzen
500 g Hühnerbrüste, in Streifen geschnitten
3 EL Öl
4 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
Chilischote(n), frische rote, entkernt und in feine Streifen geschnitten
Frühlingszwiebel(n), thailändische, in 3 cm langen Stücken, ersatzweise 2-3 europäische
2 m.-große Zwiebel(n), in feine Spalten geschnitten
2 EL Fischsauce
2 EL Austernsauce
1 TL Zucker
  Pfeffer, schwarzer, mittelgrob gemörsert
2 Stängel Basilikum, Horapha (Thai-Basilikum), grob gehackt
2 Stängel Minze, grob gehackt
Paprikaschote(n), rote, in schmale Streifen geschnitten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Chilis und Cashewnüsse in wenig Öl bei mittlere Hitze im Wok anrösten, bis die Kerne goldbraun sind, dann aus der Pfanne nehmen. Vorsicht! Die Kerne werden schnell zu dunkel und schmecken dann bitter.
Das restliche Öl erhitzen, das Hühnerfleisch darin anbraten. Dann die Zwiebeln mit dem Knoblauch, (und den Paprika) kurz mitbraten. Die Gemüse sollen noch Biss haben. Mit einem Schuss Wasser ablöschen, mit Fisch- und Austernsauce, Pfeffer und Zucker würzen und einmal durchkochen. Die Chili-Cashewnuss-Mischung mit den Kräutern untermischen.
Alles auf einer Platte anrichten und mit ein paar Minzeblättchen garnieren.
Dazu isst man thailändischen Duftreis, ohne Salz gekocht.

Tipp: Seid kurzer Zeit gibt es im Handel geröstete Cashewkerne, die nicht gesalzen sind. Sie sind eine schnelle Alternative. In dem Fall, erst die Chilistreifen anbraten und dann die Cashewkerne nur kurz mitrösten.
Das klassische Rezept ist ohne Paprika, mir schmeckt es frischer und besser mit.