Asien
Gemüse
Hauptspeise
Schnell
einfach
fettarm
Geflügel
Wok
Thailand

Rezept speichern  Speichern

Gebratenes Hühnerfleisch mit Cashewkernen - Gai Pad Mamuang

ein recht mildes aromatisches Gericht aus Thailand

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 55 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.04.2006



Zutaten

für
150 g Cashewnüsse, roh und ungesalzen
500 g Hühnerbrüste, in Streifen geschnitten
3 EL Öl
4 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
2 Chilischote(n), frische rote, entkernt und in feine Streifen geschnitten
5 Frühlingszwiebel(n), thailändische, in 3 cm langen Stücken, ersatzweise 2-3 europäische
2 m.-große Zwiebel(n), in feine Spalten geschnitten
2 EL Fischsauce
2 EL Austernsauce
1 TL Zucker
Pfeffer, schwarzer, mittelgrob gemörsert
2 Stängel Basilikum, Horapha (Thai-Basilikum), grob gehackt
2 Stängel Minze, grob gehackt
1 Paprikaschote(n), rote, in schmale Streifen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Chilis und Cashewnüsse in wenig Öl bei mittlere Hitze im Wok anrösten, bis die Kerne goldbraun sind, dann aus der Pfanne nehmen. Vorsicht! Die Kerne werden schnell zu dunkel und schmecken dann bitter.
Das restliche Öl erhitzen, das Hühnerfleisch darin anbraten. Dann die Zwiebeln mit dem Knoblauch, (und den Paprika) kurz mitbraten. Die Gemüse sollen noch Biss haben. Mit einem Schuss Wasser ablöschen, mit Fisch- und Austernsauce, Pfeffer und Zucker würzen und einmal durchkochen. Die Chili-Cashewnuss-Mischung mit den Kräutern untermischen.
Alles auf einer Platte anrichten und mit ein paar Minzeblättchen garnieren.
Dazu isst man thailändischen Duftreis, ohne Salz gekocht.

Tipp: Seid kurzer Zeit gibt es im Handel geröstete Cashewkerne, die nicht gesalzen sind. Sie sind eine schnelle Alternative. In dem Fall, erst die Chilistreifen anbraten und dann die Cashewkerne nur kurz mitrösten.
Das klassische Rezept ist ohne Paprika, mir schmeckt es frischer und besser mit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zwieblinger

Warum soll man ungesalzene Cashews nehmen? Es kommt doch sowieso Salz dazu.

03.08.2018 09:06
Antworten
UlrikeM

Na ja, Salz direkt ist ja keins dran, das Salz kommt mit der Fischsauce, die außer Salz auch Aroma gibt. Wenn du gesalzene Cashewkerne verwenden willst, musst du die Menge Fischsauce darauf einstellen. Ungesalzene Cashews sind aber kein Problem. Gibt es in jedem Supermarkt, ungeröstet auch bei Lidl.

03.08.2018 11:07
Antworten
Zwieblinger

Danke für die schnelle Antwort! Ich bin immer großzügig mit Salz, so dass ich alleine mit der Fischsauce sowieso nicht hinkommen würde. Andernfalls müsste ich soviel davon dazugeben, dass ihr Geschmack wahrscheinlich zu dominant würde. :-)

03.08.2018 11:22
Antworten
UlrikeM

Du kannst ohne Probleme statt der 2 auch 3-4 EL Fischsauce nehmen. Kommt eh drauf an, welche Marke du verwendest, da gibt es salzigere und weniger salziger. Deshalb habe ich bei allen meinen Thairezepten die Fischsauce eher am unteren Rand dosiert. Du kannst auch nur mit der Austernsauce hochgehen oder mit beidem. Dann vermutlich etwas mehr Zucker bzw. Palmzucker verwenden. Etwas zu viel Süße kann man immer mit einem Spritzer Zitronen-oder Limettensaft ausgleichen. Ich nehme mittlerweile auch einen guten Schuss Hühnerbrühe dazu.

03.08.2018 16:47
Antworten
tig

Sehr sehr lecker. Musste unbedingt nachgekocht werden, solange mein Thai-Basilikum und meine Minze noch grüne Blätter haben. Die rote Paprika passt wunderbar dazu. Ich habe Spitzpaprika genommen, finde ich aromatischer. LG tig

18.10.2017 12:56
Antworten
Koelkast

Hab's gestern im Rahmen eines Thai-Menues gemacht und fand es wirklich sehr schmackhaft, besoders die Kombi aus Thai-Basilikum und Minze... wirklich toll. LG Koelkast

21.08.2007 12:22
Antworten
Surina

Hallo, lecker!!! Nur die angegebene Menge Cashewkerne war mir ein wenig zuviel. Habe nur 100 g genommen.. Sehr lecker auch mit der roten Paprika und der Kräutermischung Minze/Horopha Kann ich nur weiterempfehlen! LG, Surina

06.02.2007 12:38
Antworten
Surina

Hallo, ich mag das Gericht auch sehr gerne... Mit Horopha und Minze habe ich es allerdings noch nicht ausprobiert.. Das werde ich morgen Abend aber ändern... *gg*. Die rote Paprika kommt sicherlich auch gut Werde morgen Bericht erstatten :-) LG, Surina

05.02.2007 12:10
Antworten
Tolangola

Ein ausgesprochen leckeres Gericht. Wir nehmen statt Paprika Tomaten und geben noch Pilze dazu - auch sehr fein.

11.11.2006 09:59
Antworten
imbieras

Mehrmals nachgekocht und immer für sehr gut befunden! Kinder- und konservative-Esser-freundlich, und trotzdem was besonderes. Geht wirklich schnell. Auch ich bevorzuge die Variante mit Paprika. mit besten Empfehlungen :) imbieras

13.07.2006 18:09
Antworten