Zimtrollen-Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (1.087 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.04.2006 3453 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

1 Würfel Hefe
120 ml Wasser, lauwarmes
120 ml Milch, lauwarme
60 g Margarine
60 g Zucker
1 Ei(er)
1 TL Salz
480 g Mehl

Für die Füllung:

40 g Zucker mit 2 TL Zimt gemischt
Butter, geschmolzene nach Bedarf

Für den Guss:

120 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 EL Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
3453
Eiweiß
74,40 g
Fett
84,13 g
Kohlenhydr.
588,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Alle Teigzutaten zu einem schönen glatten Teig verarbeiten, der sich leicht von der Schüssel lösen sollte. Dann warm stellen und auf die doppelte Größe gehen lassen.

Nach dem Gehenlassen den Teig ausrollen (ca. 76 x 46 cm). Mit Butter bestreichen und mit dem Zimt-Zucker Gemisch bestreuen.

Von der breiteren Seiten den Teig aufrollen und von der Rolle ca. 4 cm breite Stücke abschneiden. Diese in eine gefettete Springform nebeneinander setzen und bei 175°C 25 - 30 Min. backen.

Auf den noch heißen Kuchen kommt dann noch ein Guss aus Puderzucker, Vanillezucker und Milch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jobsis

So lecker, backe ich momentan jede Woche!

16.05.2020 11:56
Antworten
brinie

Wirklich perfekt !

13.04.2020 22:49
Antworten
Ribbelmonster

Sehr tolles Rezept! Teig lässt sich super ausrollen und verarbeiten! Hab mich genau ans Rezept gehalten! Perfekt!

09.04.2020 12:23
Antworten
RezepteAnna-is-cooking

Hallo kann man Statt Zimt einfach mit Apfelmus machen oder mit apfelstückchen machen LG

01.02.2020 10:20
Antworten
mimi7o9

Hallo grüß Euch, bei uns gibt’s den Kuchen mit Dinkelmehl (wegen Weizenunverträglichkeit). Zuerst Hefe, Wasser und Zucker bei 37* in den Thermomix, 20 Minuten später alles andere rein und dann gut durchgemischt in einer Schüssel abgedeckt eine Stunde gehen lassen. Beim Ausrollen muss ich allerdings viel Mehl zugeben, der Teig klebt sehr (Dinkel?). Mit den 40g Zucker für die Füllung komme ich nicht hin, es werden ca. 28 dünne Rollen bei mir. Sehr lecker gefüllt mit Quark, Zucker, Zimt und flüssiger Butter, gehen sehr gut auf, auf dem Blech gebacken. Alle fünf Kinder meinten eindeutig, das wäre der beste Kuchen, den sie je gegessen hätten! Auch in der Schule kam er super als Geburtstagskuchen an (mit Zuckerkonfetti und Kerzen), man kann ihn gut teilen. Danke für dieses Rezept!

08.01.2020 23:18
Antworten
karaburun

Hallo Katrin, nur Mut!! Das klappt schon! lg Tanja

08.11.2007 12:15
Antworten
alina1st

Hallo Tanja auch wenn dieses Rezept eigentlich schon perfekt ist, will ich doch noch hinzufügen, dass der Kuchen auch OHNE Guss super lecker ist und brauner Zucker und Butter ind er Füllung echt gigantisch schmecken :-) Liebe Grüße alina

18.04.2006 10:55
Antworten
piccolomaxi

Hallo alina, hast Du NUR Butter und braunen Zucker für die Füllung genommen? LG piccolomaxi

18.09.2008 15:51
Antworten
karaburun

Hi, ich bin zwar nicht Alina, doch normalerweise kommt noch Zimt in die Füllung. lg Tanja

19.09.2008 11:31
Antworten
piccolomaxi

Hallo Tanja, ja, eben, das dachte ich auch. Ich habe nur gefragt, weil Alina schrieb, dass der Kuchen mit braunem Zucker und Butter in der Füllung so gut schmeckt. Da dachte ich, sie hätte den Zimt weggelassen - genau wie den Guss. Danke Dir für Deine Nachricht! LG piccolomaxi

19.09.2008 12:04
Antworten