Dünsten
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischpfanne mit Gemüse

etwas Leichtes für den Sommer

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 24.05.2006 380 kcal



Zutaten

für
2 Fischfilet(s) (Pangasius je ca. 150 g)
1 Paprikaschote(n), rot, spitz
1 Paprikaschote(n), gelb - grün, spitz
1 Fleischtomate(n)
300 g Pellkartoffeln
etwas Zitronensaft
Kräuter nach Geschmack
etwas Wein, weiß
Fett (Pflanzencreme) zum Braten
Pfeffer
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
380
Eiweiß
31,84 g
Fett
15,04 g
Kohlenhydr.
25,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Fischfilet (falls tiefgefroren, am Abend vorher aus dem Froster nehmen) in Stücke teilen und in der erhitzten Pflanzencreme anbraten. Nach dem Anbraten salzen, pfeffern und mit Zitronensaft leicht beträufeln. Fischfiletstücke an den Pfannenrand schieben und in die Mitte die klein geschnittenen Paprikaschoten und die ebenfalls klein geschnittene Fleischtomate geben. Pfanne zudecken und Gemüse bei mittlerer Hitze gar schmoren. Kräuter dazugeben (ich habe etwas frischen Rosmarin, Thymian, Dill, Basilikum sowie ein paar Blättchen Pfefferminze verwendet - alles Geschmackssache; man kann auch getrocknete Kräuter der Provence nehmen, einfach ausprobieren).

Die in Scheiben geschnittenen Pellkartoffeln fast am Schluss zugeben und einen Schluck kräftigen trockenen Weißwein zum Fertiggaren hinzugeben.
In der Pfanne servieren.

Dazu schmeckt als Getränk sehr gut eine Weißweinschorle (ich hab denselben Soave genommen, den ich auch zur Zubereitung nutzte).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleineshexle

Hallo! Das Gericht war lecker und sehr einfach! Ich habe mit Kräutern der Provence und Salz und Pfeffer und Zitronensaft gewürzt. Hat gepasst! Dunja

05.10.2009 14:37
Antworten
golrab

Hallo Allerseits, auch ich kann nur sagen: tolles Rezept mit vielen Variationsmöglichkeiten! Klasse!!!

05.08.2009 23:17
Antworten
Musketnuss

Hallo! Ich habe die Fischpfanne heute ein bisschen abgeändert zu Mittag gemacht. Statt Pangasius gabs bei uns Zander und ich habe ihn ganz gelassen, nach dem Braten aus der Pfanne genommen und im Backofen warm gehalten, während ich das Gemüse gebraten hab. Eine Paprikaschote habe ich mit Zucchini ausgetauscht. War ein sehr einfaches, aber recht leckeres Mittagessen - nur irgendwie fehlte mir auch ein wenig der Geschmack. Einen Wow-Effekt hats halt nicht. ;-) Danke fürs Rezept! Liebe Grüße, Musketnuss

03.08.2009 22:14
Antworten
lipili

Hallo, habe das Gericht ähnlich zubereitet und möchte hier kein neues Rezept einbringen, aber da bei uns außer mir keiner Paprika mag, gabs das ganze mit einer Mischung aus Provence Gemüse. ( Zucchini, Auberginen, Fleischtomaten, Chalotten) Habe, weil im Angebot mit Seelachs auch in zwei Pfannen gearbeitet - hat sich gelohnt: 6 Portionen wurden von 4 Leuten verpuzt!- PS Zum Öl: Fisch mit Limonensaft mariniert, Rapsöl (wg.Cholestrin) genommen. LG Lipili

02.08.2009 15:29
Antworten
paulinesuppengruen

Sehr sehr lecker. Ich habe der Einfachheit halber mit zwei Pfannen gearbeitet. Eine für den Fisch, die andere für Pell :-)) - Kartoffeln mit Paprika (ich habe auch noch Lauch dazu gegeben). Es sind der Phantasie ja keine Grenzen gesetzt. Die andere Pfanne eben für den Fisch. So war alles gleichzeitig servierfertig. Es hat der ganzen Familie gemundet.

31.07.2009 17:53
Antworten
tini04

Hallo, sollten die Pellkartoffelscheiben "kross" sein und noch gewürzt werden? Danke für das leckere Sommer-Rezept. ...und die "Pfanne auf den Tisch " finde ich genial. lg tini

30.07.2009 11:15
Antworten
bocüse

Die Fischstücke brauchen in der Regel nicht länger als 5 Minuten um gar zu werden. Einfach kurz aus der Pfanne nehmen während das Gemüse fertig gegart wird. Das Würzen ist immer Geschmacksache und dementsprechend wird die Fischpfanne. auf jeden Fall, lecker!

30.07.2009 11:01
Antworten
ComancheMan

Das Rezept ist eigentlich ganz lecker, wollte nur anmerken, dass es etwas einfacher geschrieben sein könnte. Es ist ungünstig, dass die Behandlung der Kartoffeln erst so spät vorkommt. Besonders für Leute, die das Gericht mit geschälten frischen Kartoffeln machen wollen. Sonst Daumen hoch!

17.06.2007 15:14
Antworten
Kaffeeluder

Hallo, wieso "so spät beschrieben", da steht doch klar und deutlich Pellkartoffeln!!!!! Bei uns ist das keine Sorte, sondern gekochte Kartoffeln. Liebe Grüße vom Kaffeeluder, das immer ein paar Pellkartoffeln im Kühlschrank hat, man weiß ja nie

21.07.2009 12:12
Antworten
alina1st

Hallo! bei uns hat dieses Gericht einen kleinen zwiespalt ausgelöst...während meine mutter und ich es nämlich lecker fanden, hat es meinem vater leider weniger geschmeckt. hatte darin aber eigentlich nichts auszusetzen! lg alina

24.05.2006 00:11
Antworten