Europa
Italien
kalt
marinieren
Party
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Antipasti

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 589 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 28.07.2006



Zutaten

für
1 Aubergine(n)
4 Zucchini
3 Paprikaschote(n), bunt, nach Belieben
250 g Champignons
2 Zehe/n Knoblauch
Salz
Thymian
Rosmarin
3 EL Öl

Für die Marinade:

2 Schalotte(n) oder rote Zwiebeln
3 Limette(n), Saft und evtl. Schale davon
5 EL Balsamico
220 ml Olivenöl, kaltgepresst
5 EL Weißweinessig
2 Lorbeerblätter
Öl für das Blech

Für die Garnitur:

Oliven
Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Gemüse in grobe Stücke, Zucchini in dicke Scheiben schneiden. Gemüsestücke und Pilze auf ein geöltes Backblech geben. Salzen und pfeffern. Thymian und Rosmarin sowie gehackten Knoblauch darüber streuen und ca. 3 EL Öl darüber verteilen.
Dann ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Heißluft in den Backofen geben.

Inzwischen die Marinade zusammenrühren; Schalotten in dünne Scheiben schneiden. Limonensaft, Balsamico, Lorbeerblätter, Essig und Öl miteinander verrühren. Die Schalottenscheiben zugeben.

Das Gemüse noch lauwarm in die Marinade geben und mindestens 3 Stunden durchziehen lassen.

Mit Oliven und Basilikum garniert servieren.

Passt sehr gut zu Weißbrot, Rotwein und Gegrilltem.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Batuca

Hallo, kann mir jemand die Frage beantworten, ob man die Antipasti auch am nächsten Tag noch in Twist-off-Gläser füllen kann? Und wie lange halten sie sich wohl dann? Twist-off-Gläser bedeutet einfach Glas mit Metalldeckel, wie herkömmliche Sauerkirsch-Gläser, Bohnen- , etc., oder? Herzlichen Dank für Tipps!

30.08.2019 06:45
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Batuca, ob gleich oder am nächsten Tag in Twist-off-Gläser gefüllt sind diese Antipasti nicht lange haltbar. 2 - 4 Tage würde ich sie im Kühlschrank aufbewahren. Rechtzeitig vor dem Verzehr herausnehmen, sie schmecken eiskalt nicht so gut wie mit Raumtemperatur. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

30.08.2019 10:15
Antworten
uh02

Der Knaller zum Grillen, oder einfach so zu frisch gebackenen Brot oder oder oder. Noch heiß in Twist off Gläser gefüllt hält es mehrere Monate ohne an Geschmack zu verlieren, ganz im Gegenteil. Danke für dieses fantastische Rezept. Volle Punktzahl von mir.

30.05.2019 15:25
Antworten
Dine_liebt_backen

Die Antipasti schmecken nach Urlaub... für mich und meinen Mann perfekt. Danke für das wunderbare Rezept. LG Dine

27.05.2019 20:10
Antworten
olga1302

Es ist sehr lekker. Danke

02.05.2019 19:39
Antworten
dienanni

Hallo Hex, das nächste Mal gibts bestimmt 2 Bleche, zumindest bei so viel Gästen. Haben sich um den letzten Rest natürlich nicht gestritten..:-)))) Gruß von nanni

30.07.2006 14:10
Antworten
diekleineHexe2

Hallo Nanni! Freut mich wenn´s schmeckt - gibt es bei uns auch regelmäßig zum Grillen. Zwecks Gemüsemenge: Du könntest es ja auf 2 Backbleche verteilen, denn bei Heißluft machts ja nix wenn 1 Blech mehr im Backofen ist - aber so wie ich sehe hast Du es ja schon gut hinbekommen. Gruß die Hex

29.07.2006 17:21
Antworten
mariesophie1009

Hallo, brauche das als Vorspeise für 30 Person wieviel muss ich da nehmen

18.05.2013 20:09
Antworten
dienanni

Hmmm, echt lekker! Gibt es morgen zum Buffet, hab aber natürlich schon mal genascht. Nur die angegebene Menge paßte bei mir nicht auf`s Backblech...

28.07.2006 14:41
Antworten
christina69zs

Hallo, bei uns gab´s diese leckere Antipasti gestern Abend zum italienischen Buffet! SUPER LECKER!!! Sehr gut vorzubereiten! Brauchten beim doppelten Rezept mehrere Bleche und zum Servieren auch 3 sehr große Platten!! Rezept soll ich auf jeden Fall weiter geben - und wird es auch bei uns wieder geben!!! LG Christina

25.10.2009 20:43
Antworten