Braten
fettarm
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Innereien
Salat
Snack
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lurenas Feldsalat mit gebratener Hähnchenleber an Orangen - Balsamico - Dressing

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 13.04.2006



Zutaten

für
500 g Feldsalat
350 g Hähnchenleber(n)
2 ½ cl Orangensaft, frisch gepresster
5 cl Balsamico
5 cl Olivenöl
1 TL Senf
Orange(n) - Filets
Salz und Pfeffer
1 EL Butterschmalz, zum Braten
Worcestersauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Orangensaft, Balsamico, Senf und Olivenöl zu einem Dressing verrühren, mit Salz, Pfeffer und Worcestersauce abschmecken.
Leber klein schneiden, Butterfett erhitzen, die Leber dazugeben und kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Feldsalat mit dem Dressing vermischen und auf 4 Teller verteilen. Die heiße Leber um den Salat anrichten und mit den Orangenfilets garnieren.
Tipp: Die Leber erst salzen, wenn sie gar ist, da sie sonst hart wird.
Anstelle Hähnchenleber kann man auch Kalbsleber verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

uflo

Habe das Rezept, leicht abgewandelt (Leber mit Zwiebeln angebraten und zum Schluss noch etwas Parmesan über den Salat gehobelt), gestern ausprobiert. Köstlich!!!! Kommt in meine Sammlung

20.02.2013 12:40
Antworten
sydneyman

Hi Lurena, 1. mein Wolf hat ein Füllrohr für Bratwürste, muss das mit den Därmen erst mal checken 2. dein Rezept hat mich sehr positiv angesprochen, da ich Hähnchenleber sehr gerne mag, und das auch schon in versch. Variationen zubereitet habe. Ich werde es auf alle Fälle mal nachkochen und dir dann berichten. Ciao bis bald, Sydneyman

22.11.2006 11:51
Antworten