Fisch
Grillen
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gegrillter Lachs a la mediterrana

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 13.04.2006 274 kcal



Zutaten

für
3 Zitrone(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 TL Ingwer, gehackt
1 EL Olivenöl
2 EL Sojasauce
2 Lachssteak(s)
Chilipulver nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Die Zitronen auspressen, den Knoblauch hacken.
Zitronensaft, Ingwer, Olivenöl, Sojasauce, Knoblauch und Chilipulver verrühren. Die Lachshaut im Abstand von ca. 1cm. leicht einschneiden. Den Lachs mit der Marinade übergießen und mindestens 3 Std. kalt stellen.
Anschließend abtropfen lassen und von beiden Seiten grillen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kruhan3

Hallo, habe am Wochenende Deinen Lachs gegrillt. Er passt total lecker zu Spargel! Mein Mann - der sonst kein Fisch isst - fand das und hat sich sogar noch Nachschlag geholt! DANKE!

11.05.2015 10:14
Antworten
drubesiv

Wir haben es heute probiert. Unser Geschmack ist es nicht. Und mediterran ist es auch nicht. Trotzdem...danke für den Fisch.

16.11.2014 19:49
Antworten
claudianh

Sehr gutes Rezept, nur der Name irritiert etwas, da keine mediteranen Gewürze dabei sind. Aber für den Grill dennoch top! Ich variiere etwas mit Zitronengras, die sanften Teile, anstelle von Zitronen. Oder auf einem Zitronengrasstengel wie ein Spieß gemacht, aufgesteckt. Kommt auch sehr gut!

15.08.2013 14:00
Antworten
Gerda2

Ich habe schon öfter den Lachs mit diesem Rezept mariniert, ich nehme allerdings nur eine Zitrone. Schmeckt sehr lecker. LG, Gerda

15.08.2012 14:06
Antworten
cloudy86

Fantastisch! Wir haben den Lachs heute auf dem Grill gemacht. Da ich keine frischen Zitronen hatte, habe ich 6 EL Zitronensaft genommen, den Ingwer musste ich leider weglassen. 7 Minuten haben wir die Steaks von jeder Seite gegrillt, danach waren sie saftig und zart, einfach perfekt! Das wird es jetzt sicherlich öfter bei uns geben. 5 Sterne von meinem besten Freund und mir! :o)

18.07.2010 18:33
Antworten
tuteschnute

Wir haben heute Abend den Fisch in der Pfanne gebraten und werden das Rezept auf jeden Fall noch einmal im Sommer probieren - gegrillt! Die Marinade war so köstlich, dass wir uns die Finger geleckt haben. Zum Fisch gab es schlicht und einfach Basmati-Reis. Aber vielleicht wäre etwas anders besser gewesen; leider wüssten wir nicht was... Hat jemand eine Idee? Es ist auf jeden Fall nicht das letzte Mal, dass wir ein Lachsteak auf diese Weise zubereitet haben! Weil wir nur eine Zitrone im Haus hatten, haben wir das Rezept etwas umändern müssen und die Marinade war trotzdem sehr lecker. Vielleicht wäre sie zu sauer geworden, wenn mehr Zitrone drin gewesen wäre. Im Großen und Ganzen - super Rezept! Grüße, Magda und Philipp

12.01.2009 22:28
Antworten
Tomcat01

Habe heute das Rezept ausprobiert und mich bis auf den Ingwer ( ist nicht so unser Ding) genau an die Angaben gehalten. Wirklich ein sehr sehr leckeres Rezept, das ich mir zur Wiederholung sofort abgespeichert habe. Für das Grillen empfiehlt sich evtl. eine Fischgrillzange, da der Lachs beim Wenden leicht auseinander fällt. Dazu gab es Fettucini und frischen Spinat als Wein habe ich einen Wolffberger Pinot Blanc genommen der ausgezeichnet zum Fisch passt. Alles in allem ein Rezept das man nur empfehlen kann. Gruß Tom

21.06.2008 19:12
Antworten
afejza

Hallo bimbim! Danke für das tolle Feedback und vor allem den guten Tip. Bei und gibt es den Lachs echt nur zur Grillsaison und ich bin auf die Idee, ihn in der Pfanne zu machen noch nicht gekommen. Ich werde es aber sicher mal ausprobieren. Liebe Grüße Andrea

24.03.2008 14:17
Antworten
bimbim

Hallo afejza, ich habe heute Deinen gegrillten Lachs, leicht abgewandelt, ausprobiert. Einfach nur lecker! Diese Marinade mit Knoblauch, Zitrone, Ingwer, Öl und Sojasauce ist einfach nur hervorragend. Ich freue mich schon auf den Sommer, wenn dann ein derart mariniertes Lachssteak auf den Grill wandert!!!Bekomme jetzt schon Pfützchen auf der Zunge. :-) Ich habe den Lachs heute in dieser Soße mariniert und dann sanft gebraten, im Ofen warmgestellt und die restliche Marinade zum Bratfond gegeben und abgebunden, anschließend mit Meersalz und etwas Dill abgeschmeckt und in der Soße noch ein paar Langostinos pochiert, dazu gab es Reis. Heraus kam ein fürstliches Karfreitagsessen. Für's nächste Mal werde ich nur etwas weniger Zitrone verwenden, da sie in dieser Menge die Soße doch etwas stark säuert. Ich würde sagen für 3 Lachssteaks eine halbe bis dreiviertel Zitrone ist ausreichend. Wenn man das Steak allerdings grillt, sollte man ruhig die im Rezept angegebene Menge nehmen! Lange Rede kurzer Sinn: Afejza, Dein Rezept ist nur zu empfehlen. Wer's nicht ausprobiert ist selber Schuld! Noch ein schönes Osterfest Tschüssle bimbim

21.03.2008 15:06
Antworten