Afrika
Braten
Festlich
Fingerfood
Geflügel
Geheimrezept
Hauptspeise
Marokko
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marokkanisches Hähnchen - Fingerfood

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 11.04.2006



Zutaten

für
1 großes Hähnchen, frisch
1 TL Ingwer
1 TL Kümmel
1 Bund Koriander
1 Msp. Safran
2 Zitrone(n)
500 ml Wasser
50 ml Olivenöl
5 Zehe/n Knoblauch
2 TL Meersalz
2 TL Pfeffer, rot, grob gemahlen
1 ½ Fladenbrot(e), marokkanisch
1 Glas Oliven, grün
3 Fleischtomate(n)
1 große Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Eine Zitrone in Scheiben schneiden. Backofen auf 180°C vorheizen. Das Hähnchen ausnehmen, säubern und mit den Zitronenscheiben solange massieren/einreiben, bis es angenehm und kräftig nach Zitrone duftet. Die Fleischtomaten und die Zwiebel würfeln und das Hähnchen damit füllen. Das Hähnchen in eine große Auflaufform setzen und zur Seite stellen.

Knoblauch und Koriander grob hacken. In einer Schüssel die Soße aus Wasser, Olivenöl, Ingwer, Kümmel, gehacktem Koriander, Safran, gehacktem Knoblauch, Meersalz und rotem Pfeffer mit einem Schneebesen gut verquirlen. Die Safranfäden lösen sich so auf und verleihen dem Gericht seine typische Farbe. Die Soße zu dem Hähnchen in die Auflaufform geben.

Die Auflaufform gründlich mir Alufolie abdecken und bei 180°C ca. 1 Stunde (zugedeckt) im Ofen garen. Wenn es etwas länger ist, ist es nicht schlimm. Zwischendurch kontrollieren, dass die Soße um das Hähnchen rum richtig kocht.

Die Oliven mit dem Saft der zweiten Zitrone und Wasser (1-2 Tassen, sodass die Oliven knapp bedeckt sind) einige Minuten kochen. Das bewirkt, dass die Oliven den salzigen Geschmack, der durch die Lake, in der sie eingelegt sind, verursacht wird, verlieren.

Das gegarte Hähnchen aus der Form nehmen und auf einen Ofenrost setzen. Nun von beiden Seiten im Ofen schön knusprig backen, je Seite ca. 20 Minuten. Ich bestimme die Dauer immer nach Gefühl. Damit die Soße schön warm bleibt, bietet es sich an, die Auflaufform ganz unten im Ofen zu lassen, solange das Hähnchen knusprig wird.

Das knusprige Hähnchen zerlegen, in die Form zurücksetzen, die gekochten Oliven (ohne den Sud) zugeben und servieren. Dazu Fladenbrot reichen. Traditionell wird das Hähnchen mit den Fingern gegessen, man benötigt also weder Besteck, noch Teller. Man kann es natürlich auch zerlegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.