Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Schwein
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Schmetterlingssteaks im Gemüsebett mit feiner Schinken - Käse - Soße

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 11.04.2006 666 kcal



Zutaten

für
4 Steak(s) (Schmetterlingssteaks)
3 Kohlrabi
3 große Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
200 ml Schlagsahne
2 Scheibe/n Schinken, gekocht
100 g Käse, gerieben
2 EL Paniermehl
1 EL Butter
Salz und Pfeffer
Öl
evtl. Saucenbinder, hell

Nährwerte pro Portion

kcal
666
Eiweiß
47,89 g
Fett
43,92 g
Kohlenhydr.
19,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Kohlrabi und Möhren schälen. Kohlrabi in Stückchen und Möhren in Scheiben schneiden. Zwiebel würfeln. Kohlrabi und Möhren in knapp 400 ml kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten zugedeckt garen. Abtropfen lassen, Garwasser auffangen.

Schnitzel waschen, trockentupfen und in heißem Öl kurz anbraten, bis sie eine zarte Kruste bekommen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zusammen mit dem Kohlrabi und den Möhren in eine Auflaufform schichten, dabei die Steaks ein wenig mit dem Gemüse füllen.

Zwiebel im Bratfett andünsten. Mit Gemüsewasser und Sahne ablöschen. Aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Schinken in feine Streifen schneiden und dazugeben. Die Hälfte des Käses in der Soße schmelzen, evtl. mit Soßenbinder andicken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Soße über die Steaks und das Gemüse gießen. Mit restlichem Käse und Paniermehl bestreuen und Butter in Flöckchen darauf. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.

Dazu passen Gnocchi.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Super lecker diese Kombination Kohlrabi/Möhren und dazu die Schinken-Käse-Soße. Das koche ich bestimmt bald wieder. LG Heide

11.07.2018 13:30
Antworten
WastelK

Super lecker! Hab ein bisschen mehr Soße aus den angegebenen Zutaten gemacht u zusätzlich mit Muskat u TK-Kräutern verfeinert. ***** Danke für das tolle Rezept !

12.05.2017 13:46
Antworten
manfred_schueler

Wirklich lecker. Habe das heute für 2 Personen gekocht. Als Schinken habe ich Bacon genommen und diesen gewürfelt.

10.10.2015 13:46
Antworten
timoherwix

Wirklich lecker :) Tolle Zusammenstellung ;)

14.07.2012 00:07
Antworten
schutzengel75

Der Wahnsinn. Suuuuuuuper lecker. 5 Sterne!!!

14.05.2012 11:45
Antworten
kölscheliebe

hallo, einfach nur perfekt und superlecker.alle waren bei uns begeistert.danke für dein rezept. dafür natürlich 5sterne. l.g. kölscheliebe

09.09.2010 21:41
Antworten
spidertail

Hallo :) Ich habe das Rezept heute ausprobiert und kann nur 5 Sterne geben , die ganze Familie war total begeistert. Ich habe anstatt den Schmetterlingssteaks schweinefilletmedialions genommen, die hatte ich noch zuhaus. Das gibt es bei uns nun öfter :)

01.06.2010 16:32
Antworten
angelofdarkness2983

Hallöchen! BOAR was is das lecker!! Ich habe es heute auch nachgekocht und wir waren mehr als begeistert! Habe schon lange nicht mehr sowas leckeres gegessen! Schon allein diese Kombi aus Kohlrabi, Möhren und der Sauce, ein Traum! Und das Fleisch war wirklich sehr zart! Wir hatten dazu Bandnudeln! Ich weiß nur eins, das wird es hier nun defenitiv öfter geben! Danke für dieses tolle und leckere Rezept! 5***** Liebe Grüße Sabrina aka angelofdarkness2983

23.04.2010 20:32
Antworten
wiebus

Hallo, ich habe das Rezept auch gestern nachgekocht, sehr empfehlenswert. Meine Familie war restlos begeistert,das wird sicher öfter auf unserm Speiseplan stehn LG wiebus

23.04.2010 15:01
Antworten
siggis

Hallo Mimi156, habe dein Rezept ausprobiert. War sehr lecker, die ganze Family war begeistert. Finde die Kombination mit dem Gemüse sehr gelungen. Das Fleisch war butterzart, allerdings besonders viel kann man nicht davon essen, sehr mächtig (Auf alle Fälle eine Sünde wert). LG Dani

30.04.2006 15:05
Antworten