Backen
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Osteuropa
Kinder
Kuchen
Resteverwertung
Kekse
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Eichhörnchen

Russisches Rezept mit Walnüssen und Milchmädchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.04.2006 7532 kcal



Zutaten

für
200 g Butter
6 Ei(er)
1 Glas Walnüsse, gemahlen
2 Glas Zucker
1 Pck. Backpulver
2 ½ Glas Mehl

Für die Creme:

200 g Butter
2 Dose Kondensmilch, Milchmädchen

Nährwerte pro Portion

kcal
7532
Eiweiß
128,82 g
Fett
464,85 g
Kohlenhydr.
709,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig Butter, Zucker und Ei mixen. Restliche Zutaten unterheben. Teig auf ein Backblech geben und bei 200° ca. 30 Minuten backen.

Creme: Milchmädchen 2 Stunden kochen und anschließend mit Butter mischen.

Nach dem Backen Kreise ausstechen oder mit einem Glas ausschneiden. Reste fein zerbröseln. Kreise mit Milchmädchencreme ringsherum beschmieren und in den Krümeln wälzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EvelinaS

kann man die schon einen Tag vorher zubereiten?

12.03.2020 12:40
Antworten
Tanüschka_1906

Super lecker und unkompliziert! Für alle , die sich mit Milchmädchen nicht auskennen: "kochen" heißt : man nimmt ungeöffnete Blechdose Milchmädchen 400 g und kocht in einem Topf mit Wasser. Die Dose muss mit Wasser komplett bedeckt sein. Durch das Kochen wird diese Milch karamellisiert und bekommt hellbraune Karamellfarbe und wird dickflüssig. Ganz wichtig: nach dem Kochen nicht sofort Deckel öffnen! Verbrennungsgefahr! 1-2 Stunden abkühlen lassen oder am besten ein Tag vorher kochen. Es gibt in russischen Läden schon fertig gekochte Milchmädchen, aber sie schmeckt weit nicht so gut , wie selbstgekochte. Am besten man kauft Milchmädchen gleich in russischem Laden, da ist es viel günstiger und die Dose ist zum Kochen geeignet.

05.04.2019 13:13
Antworten
Alvi2009

Das Rezept ist sehr gut 👍 und ich kaufe immer schon fertig gekochte Kondensmilch. Dafür nehme ich aber nur eine Dose.

02.02.2018 11:45
Antworten
Lila-Vanilla

Hallo und danke für das tolle Rezept 😊 Werde es immer wieder machen zu Geburtstagen oder Grillfesten. Kam super an und war ganz schnell weg😎

15.03.2017 03:58
Antworten
ohnezopfrapunzel

Hallo, für alle, die hier bei diesem Rezept Fragen zur Herstellung der Creme aus der Milchmädchen--Konsdensmilch-Creme hatten: In der Rezept-Datenbank findet sich unter Dulce di Leche die genaue Erklärung http://www.chefkoch.de/rezepte/73031027353312/Dulce-de-Leche.html Es ist wirklich ganz einfach, und vermutlich findet jeder hier einen normalen Supermarkt, der Milchmädchen im Warenangebot hat viel eher als einen russischen Laden. Alternativ kann man auch folgendes Rezept nehmen....da wird die Creme aus H-Sahne und Magermilch hergestellt. Ich selbst habe letzteres allerdings nicht ausprobiert, kann nur sagen, dass die 1. Variante göttlich schmeckt.http://www.chefkoch.de/rezepte/73031027353312/Dulce-de-Leche.html LG ...die ohne Zopf

14.12.2015 17:24
Antworten
schnuppimaus2000

Hallo irina, Du hast angegeben, dass ein Glas Walnüsse benötigt werden. Wieviel Gramm sind denn in so einem Glas, denn ich habe nur Walnüsse lose, die mit viel Fleiß erst noch geknackt werden müssen. Vielen Dank für Deine Antwort! Schnuppimaus

20.05.2008 12:05
Antworten
dani01

Hallo irina, ein tolles Rezept und sehr lecker. Foto hab ich hochgeladen. Liebe Grüße Daniela

14.05.2008 16:10
Antworten
irina

Die Dose muss gekocht werden. Gruß Irina

15.04.2006 08:45
Antworten
karaburun

Milchmädchen im Topf oder noch mitsamt der Dose im Topf kochen lassen?? Meinst Du, dass die Creme in der Dose karamellisieren soll?? lg Tanja

11.04.2006 11:34
Antworten
Irinka81

Die geschlossene dose in einem topf kochen und die dose soll immer mit wasser bedeckt seien. Dann mit butter verrühren.

23.11.2010 15:17
Antworten