Bratäpfel im Nussmantel


Rezept speichern  Speichern

besonders lecker: heiß auf Eis

Durchschnittliche Bewertung: 4.73
 (577 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 08.04.2006 311 kcal



Zutaten

für
5 Äpfel, à ca. 150 g
75 g Butter
75 g Zucker
50 g Nüsse, gemahlene
½ TL Zimt
Zimt, ganz

Nährwerte pro Portion

kcal
311
Eiweiß
2,15 g
Fett
18,96 g
Kohlenhydr.
35,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Äpfel schälen und aus der Mitte mit einem Kernausstecher das Kerngehäuse ausstechen.
Die Butter zerlassen und die Äpfel mehrmals darin wenden.
Zucker mit Nüssen und Zimt mischen und die Äpfel in der Mischung wenden, bis sie vollständig damit bedeckt sind. In eine Auflaufform setzen.
Die übrige Nussmischung in zur übrig gebliebenen Butter geben und verrühren.
die Masse in die Löcher in der Mitte der Äpfel verteilen.
Je 1/2 bis eine ganze Zimtstange einstecken und bei 180°C etwa 45-50 min garen, bis eine schöne goldgelbe Kruste entstanden ist.

Am besten schmecken die Bratäpfel heiß mit Vanille-, Walnuss- oder auch Karamelleis.
Die In der Auflaufform entstandene Sauce kann man prima noch übers Eis geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Petra_und_Kurt

Sehr lecker! Wir haben allerdings auch weniger Zucker genommen. Dazu gab es Vanillesoße. Einfach perfekt.

19.01.2021 20:35
Antworten
violarubner41

Sehr lecker !

11.01.2021 22:26
Antworten
Samsb

Ich wollte das auch mal versuchen. Habt ihr nur Haselnüsse oder andere Nüsse genommen es müsste doch auch eine Nussmischung funktionieren?

08.01.2021 20:46
Antworten
Soraiats

Das Rezept ist super. Ich würde nur beim nächsten Mal viel weniger Zucker nehmen. Die Äpfel sind süß genug.

28.12.2020 13:50
Antworten
Delia55

PS. Früher konnte man beim Ausdrucken der Rezepte wählen, welches Photo man übernehmen möchte. Warum geht das nicht mehr?

27.12.2020 15:04
Antworten
rhabarberkonfetti

Oh mann, waren die lecker. Habs nur leider ein bißchen übersehen sie rechtzeitig aus dem Ofen zu nehmen, sie sind mir auch total zerfallen:(. Haben aber trotzdem super geschmeckt!!! Und beim nächsten mal nehm ich sie ein bißchen früher aus dem Ofen. Lg Rhabarberkonfetti

10.10.2007 16:47
Antworten
watcherli

Hallo, die Äpfel waren geschmacklich ein Gedicht! War mal was anderes mit dem Nußmantel. Allerdings war die Garzeit zu lange: Als ich nach 45 Min in den Ofen geschaut hab, waren 2 Äpfel schon zu Apfelmuß zerfallen und die anderen kurz davor :( Bei 30 Min sah noch alles gut aus. Die optimale Zeit liegt also wohl zw. 30 und 40 Min. Bei 45 gibt's leckeres Apfelmus :o) Hatte übrigends Boskop genommen und mit Vanilleeis serviert. Lg watcherli

10.01.2007 14:00
Antworten
ArianeP

Bei uns gabs die Bratäpfel Heiligabend als Dessert, wirklich sehr lecker! Das tolle: die Vorbereitung ist echt einfach und das ganze ist auch nach einem üppigen Weihnachtsessen noch zu schaffen. ;-) Habe noch ein paar Tropfen Bittermandelaroma hinzugefügt und für den Knuspermantel gehackte Mandeln und Hasenüsse gemischt!!!! Einen guten Rutsch, lg

26.12.2006 16:27
Antworten
Himbeermousse

Hallo Alina, habe heute den Bratapfel ausprobiert und muß sagen ein super einfaches Rezept gut vorzubereiten und es kann eigentlich nichts schiefgehen. Beim nächsten Mal werde ich noch ein paar Butterflocken auf die Nußäpfel geben, damit sie noch saftiger werden. Liebe Grüße Himbeermousse

13.10.2006 22:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

Oooh super! Das klingt klasse! Hab meine Bratpfel bisher immer mit Quark und gemahlenem Zimt gefüllt! Aber mit Nussmantel *schleck* eine richtige Sünde !!! *g* Liebe Grüße marmorkuchen

13.04.2006 19:01
Antworten