Erdnuss - Nougat - Pralinen


Rezept speichern  Speichern

total simpel, aber richtig lecker, ergibt ca. 34 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (78 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.04.2006 2166 kcal



Zutaten

für
100 g Nutella
100 g Erdnussbutter
1 EL Butter
25 g Erdnüsse, geröstete und gesalzene, grob gehackt

Für die Glasur:

100 g Schokolade, Nougat
1 EL Nutella
1 TL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
2166
Eiweiß
49,00 g
Fett
151,99 g
Kohlenhydr.
151,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nutella mit Erdnussbutter und Butter verrühren und die grob gehackten Erdnüsse darunter rühren.
Die Masse mit zwei Teelöffeln auf 34 Pralinenförmchen verteilen. Kalt stellen.
Inzwischen die Nougatschokolade mit dem Nutella im Wasserbad schmelzen und das Öl unterrühren, falls die Masse zu zähflüssig ist.
Die Pralinen wieder aus dem Kühlschrank nehmen und über jede davon so viel Nougatschokolade geben, dass die Praline ganz damit bedeckt ist (etwa 1 Tl). Jeweils eine Erdnusshälfte darauf setzen.
Im Kühlschrank fest werden lassen.

Die Menge der Erdnüsse in den Pralinen kann man variieren, je nachdem ob man Erdnüsse gerne mag oder eher nicht. Weil Erdnusscreme und Nutella ja Sachen sind, die man normalerweise außerhalb des Kühlschranks lagert, halten sie sich im Kühlschrank umso länger. Die Pralinen gehen übrigens sehr gut aus der Form, auch wenn die Füllmasse zuerst sehr weich ist, denn im Kühlschrank werden sie genau fest genug, dass man das Papier einfach lösen kann.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julia0312Rade

Hallo. Hört sich sehr interessant an. Kann man die Masse auch einfach zu kleinen Kugeln rollen? Würde sie im Kühlschrank kurz ein wenig fest werden lassen und dann formen. Hat das schon mal jemand versucht? LG Julia

28.08.2019 17:00
Antworten
alina1st

Hallo Julia, ausprobiert habe ich es leider noch nicht, sofern du sie zuvor gut fest werden lässt, spricht hjedoch nichts dagegen. Falls die Masse nach Lagerung im Kühlrschrank noch zu "klebrig" ist, könnte auch eine kurze Zeit im Tiefkühlfach Abhilfe schaffen. Wenn du es ausprobiert hast, lass es uns wissen! :) LG alina

29.08.2019 18:21
Antworten
fritz1176

Hallo! Mache diese Leckerei schon das dritte Mal. Die sind absolut lecker. Fülle die Masse jedoch in Pralinenhohlkörper. Dadurch muss die Füllung nicht ganz fest werden. viele Grüße

01.03.2019 16:26
Antworten
SabrinaFuhrmann

Ich hasse Erdnussbutter, aber für meinen Mann habe ich nach solch einem Rezept gesucht und ich muss sagen, sie haben selbst mir geschmeckt. Ich gebe jedoch die Schokolade für die Glasur in die Pralinen selbst mit rein, so kann ich die Masse auch in meine Herzförmchen tun und sie später auch ohne Probleme raus bekommen. Vorher stelle ich sie nur kurz für ein paar Minuten in das Gefrierfach. Sehr lecker!

25.12.2017 08:45
Antworten
Monika-Altmann

leider ist der untere Teil nicht fest geworden...aber trotzdem mega lecket

18.12.2017 12:38
Antworten
Secoya

Hmm, sind irgendwie zu mächtig! Wohl von den Grundzutaten ganz lecker, aber das ist dann doch des Guten zu viel

11.09.2006 17:11
Antworten
alina1st

Hallo Karamella wirklich interessante variation, die du dir da ausgedacht hast :-) kann mir sehr gut vorstellen, dass das klasse shcmeckt! ich habe nur leider nie etwas anderes zur hand als nutella :-D in der kenstellation fand ich das aber auch von der süße okay ;-) schade, dass du kein bild hochladen konntest, denn deine pralinen sahen ja sicher ganz toll aus! lg alina

30.07.2006 23:07
Antworten
Karamella

Hallo Alina, ich musste die Pralinen heute nochmal machen, da mein Freund sie für seine Promotionsfeier gewünscht hat =). Ich habe diesmal eine herbe Schokoladencreme vom Bioladen benutzt, da ich sie viel intensiver finde (also schokoladiger und dunkler). Für die Nougatcreme habe ich keine Schokocreme mehr genommen und sie nur als kleiner Kleks darauf gegen und dann oben drauf noch eine Erdnuss. So hat man drei verschiedene Farben und Geschmacksrichtungen in der Praline. Hoffe, ihr wisst was ich meine. Kann leider keine Fotos reinstellen =(. Um dem Rezept den gebührenden Platz zu geben, hier nochmal fünf Sterne und tausend Dank für die tolle Idee! LG Karamella

30.07.2006 23:00
Antworten
alina1st

Hallo Karamella super, dass du dem rezept trotzdem noch getraut hast ;-) warum und von wem diese bewertung kam, weiß ich leider nicht, aber ich glaube, demjenigen hat eifnach irgendwas nicht gepasst? ich finde jedenfalls, für den geringen aufwand, den man damit hat, shcmecken sie auf jeden fall richtig lecker! freut mich dann natürlich, dass du das auch so siehst :-) liebe grüße alina

21.07.2006 20:09
Antworten
Karamella

Hallo Alina, habe die Pralinen hergestellt und sie sind super lecker geworden!!! Genau wie du sie beschreibt, sind sie sehr schnell zusammenzurühren und sind richtig lecker. Ich habe zwei Förmchen übereinander gestellt, aber mit einem geht es auch. Und wenn man nicht so gierig ist und die Dinger nicht zu früh aus dem Kühlschrank holt, sind sie auch sehr gut aus der Form zu lösen =). Wer hat dir denn wieder kommentarlos eine miese Bewertung verpasst?? Vielen Dank für das Rezept und Grüße Karamella

21.07.2006 15:07
Antworten