Backen
Vegetarisch
Brot oder Brötchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Baguette Parisienne

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 109 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 14.06.2004 985 kcal



Zutaten

für
30 g Hefe
1 EL Zucker
1 Tasse/n Wasser, ca. 140 ml
500 g Mehl (Weizenmehl Type 405)
1 EL Salz
180 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
985
Eiweiß
32,79 g
Fett
5,84 g
Kohlenhydr.
194,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die zerbröckelte Hefe mit dem Zucker in der Tasse, mit lauwarmen, Wasser auflösen. Das Mehl in eine Backschüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und die aufgelöste Hefe zugeben. Die Hefe von der Mitte her mit dem Mehl verrühren, Salz und nach und nach die lauwarme Milch dazugeben. Wenn der Teig Blasen wirft, die Schüssel mit einem Tuch abdecken und ca. 45 Minuten gehen lassen. Nun den Teig in 2 - 3 Stücke zerteilen und zu 40 - 50 cm langen Rollen wirken. Mit dem Schuss nach oben auf das eingefettete Backblech legen. Nochmals 15 Minuten gehen lassen. Die Brote umdrehen und 4 - 5 mal schräg einschneiden und mit Wasser bestreichen. Eine Tasse heißes Wasser vorsichtig in den vorgeheizten Backofen stellen. Das Blech auf die unterste Schiene des Backofens schieben.

Backtemperatur : E: 225° C ,Gas : Stufe 5-6
Backzeit: ca. 20 Minuten

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sternchenteddy

Das Baguette schmeckt total lecker,knusprige Kruste und innen schön fluffig. Ich habe einen ganzen Würfel Hefe genommen und es auf Backpapier gebacken ,10min länger im Ofen gelassen und die letzten 5 min einmal umgedreht.👍

15.05.2020 17:57
Antworten
Nova_29

Ich habe halb Emmermehl und Dinkelmehl genommen sehr lecker.

22.04.2020 13:35
Antworten
omaskröte

Hallo, sehr lecker die Baguette, ich nahm Mehl Typ 550 und einen halben Würfel. Danke für das perfekte Rezept. LG Omaskröte

10.04.2020 11:10
Antworten
kevin_blech819

Also irgendwie ist das bei mir zu wenig Flüssigkeit. Sobald ich alles mit dem Mehl verrühre ist das so trocken, von blasen werfen ist da nichts zu sehen.

28.01.2020 19:28
Antworten
lujojo

Seit Jahren ein Vergnügen! Heute Backmaraton mit 3kg Mehl für unsere Gulaschsuppe aus dem Topf über dem Feuer. z.t. mit Kräuter Knoblauch Olivenöl Mischung durchwirkt oder mit Zwiebel Schinken eingeschwenkt- es duftet bereits herrlich im ganzen Haus 😊 Ich Wünsche allen einen guten Start ins neue Jahr, auf das es Ruhe und Zufriedenheit bringt!

31.12.2019 13:18
Antworten
moermelsbruder

Ich würde es mal mit Kräuterbutterstücken versuchen, diese vor dem letzten Gehen auf dem Blech in die Einschnitte platzieren. Wie wär's mit einer deftigeren Variation mit z.B. den Teig angerösteten Zwiebeln verfeinern? Ich weiß zwar nicht, ob er dann noch so aufgeht, es hört sich aber lecker an... Andreas

13.05.2005 09:52
Antworten
casi

Hallo und danke schön für das Rezept!!!! Ist gerade aus dem Ofen raus, und das erste der drei Baguettes ist schon (wegen meinem GöGa, unseren Nachbarn und mir) "verdampft"!!!Ist ja superlecker. In die schon fast verputzte Portion hatte ich noch ein paar magere Schinkenwürfel eingearbeitet..... Kommentar meiner Nachbarn: "du kannst heiraten" *lach* --muss ich mich jetzt erstmal scheiden lassen?? Aber im Ernst, wenn ich ein bisschen Zeit habe, wird es zum Grillen wohl kein gekauftes Baguette mehr geben!!! Lieben Gruß - *mampf* Ulli

30.04.2005 17:20
Antworten
Moermel

Hallo Andrea! Die Baguettes werden werden nicht mit Ei ,sondern,wie in meiner Anleitung beschrieben,mit Wasser bepinselt. Dann werden sie auch nicht zu dunkel. LG Chrissie

24.04.2005 19:42
Antworten
Schwarzteetrinkerin

Schmecken wirklich lecker. Aber kann es sein, das die Baguettes durch das Bestreichen mit dem Ei beim Backen etwas dunkel werden? Liebe Grüße Andrea

24.04.2005 14:37
Antworten
hoefus

sers leute ich denke es sollten insgesammt nicht mehr als 300-400 ml schüttflüssigkeit in den teig zum weiteren empfiehlt es sich den teig über nacht zu machen dafür muss man den teig so kalt wie möglich führen kaltes wasser kalte milch wenn nötig eis zugeben die teigtemperatur sollte 20°C nicht überschreiten nun den teig an einem kühlen ort über nacht stehen lassen wenn der teig zu warm ist im kühlschrank dann muss man ihn ca 2 stunden vorm "aufarbeiten" rausholen besser jedoch im keller o.Ä. durch die lange teigruhe kann sich der geschmack im teig besser entfalten mit verschiedenen zeiten kann experimentiert werden

14.06.2004 17:09
Antworten