Far Breton


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Bretonische Spezialität

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (117 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.04.2006 358 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
1 Liter Milch
100 g Trockenpflaumen oder alternativ Rosinen
Fett für die Form
Mehl für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
358
Eiweiß
11,58 g
Fett
10,72 g
Kohlenhydr.
52,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Mehl, Zucker, Vanillezucker und Milch in einer Schüssel vermengen. Eier untermengen und gut verrühren.

Eine dichte Form (notfalls eine Auflaufform. Am besten eine in Springformgröße, aber mit festem Boden) gut buttern und bemehlen.

Trockenpflaumen oder Rosinen darin verteilen, mit dem flüssigen Teig begießen und ca. 45 - 60 Min. bei 175 - 200 °C im vorgeheizten Backofen backen.

Der gebackene Far Breton erinnert im Aussehen fast an einen Käsekuchen, schmeckt aber wie ein gebackener Pudding.

Man kann ihn zum Kaffee servieren, als warmes Mittagessen oder als Dessert.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brutzelfreund

Gestern gemacht. Schmeckt wunderbar. Leider nicht ganz durch geworden (liegt aber eher an meiner Back-Kompetenz denk ich). Werde das nächste mal statt einer grossen Reine zwei kleine nehmen (oder die Portion halbieren, ist eh sehr viel). Vielleicht auch verschiedene getrocknete oder kandierte Früchte ausprobieren.

23.11.2022 14:30
Antworten
Rosaheart

Hallo koelkast, hab heute dein Rezept nachgemacht. Mein Mann war total begeistert. Da ich nix Süsses esse, ist er immer der Meinungsäußerung. Wird es wieder geben. Also volle🌟🌟🌟🌟🌟 Liebe Grüße aus 🐖furt

10.02.2022 19:58
Antworten
Schanze26

Gelingsicher, schnell gemacht, lecker. Danke für das Rezept.

27.01.2022 19:37
Antworten
pet59

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann werde ich mein Glück mal versuchen. LG

27.01.2022 13:35
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo pet59, das kann man nicht so genau sagen, da es von der Größe der Backform abhängt. Wenn Du eine kleinere verwendest, die aber so hoch ist wie eine größere, reduziert sich die Backzeit nur wenig. Ich würde es mit 35 Minuten versuchen und dann schauen, ob er schon gut ist. Ich mache diesen Far öfter und backe ihn bei 180 °C Ober-/Unterhitze. Nach 40 - 45 Minuten schaue ich, ob der Far schon fest und die Oberfläche gebräunt ist. Bei Bedarf bleibt er dann noch etwas länger im Backofen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

25.01.2022 12:25
Antworten
Koelkast

Stimmt, für meine jüngste Tochter hab ich ihn auch schon mal pur gebacken.... die hasssssst auch Rosinen und eigentlich auch alle anderen Trockenfrüchte!!!! LG Koelkast

27.05.2006 12:23
Antworten
zapking

Also ich mag weder Rosinen noch Pflaumen... daher habe ich Äpfel genommen... und auch eine Variante ohne Obst gemacht. Scheckt mir super. Meine Freundin (ist Französin) mag ihn "pur" auch lieber, obwohl er traditionell mit Pflaumen zubereitet wird. Ist ein klasse Rezept!

26.05.2006 00:27
Antworten
FrlM

@Koelkast, diese Postkarte mit dem Rezept habe ich auch :-). Auch ich kenne das Gericht mit Backpflaumen, einmal habe ich es auch mit Rosinen gegessen. Schmeckt beides sehr lecker. LG FrlM

27.04.2006 15:22
Antworten
Koelkast

Hallo marmorkuchen, ich kenne das Rezept so, wie beschrieben, aus der Bretagne... da gibt es tolle Postkarten, mit dem Rezept drauf... und bei uns gab es noch eine nette Ferienhausvermieterin, die meinen Far Breton quasi qualitätskontrolliert hat, mitsamt der ganzen Familie und ihn für seeeehr gut befunden hat. In den Bäckereien gab es ihn auch eigentlich ausschließlich mit den getrockneten Pflaumen und ich find ihn so auch am leckersten. Aber, wenn du es lieber mit frischen magst, warum nicht...???? @wusel und Kochschnitte.... schön, dass es geschmeckt hat bzw. noch kurz vorm Schmecken steht...*ggg* Lg Koelkast

23.04.2006 01:20
Antworten
Sahneschnitte8

Hallo, habe es mit Rosinen in einer Auflaufform gemacht. So einfach und sooo lecker!!! Warm schmeckt es am besten. Auch meinen Testpersonen hat es geschmeckt. Einfach toll! LG Sahneschnitte

21.04.2006 21:40
Antworten