Backen
Kuchen
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwetschgenwähe

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 05.04.2006



Zutaten

für
250 g Mehl
50 g Zucker
1 Msp. Salz
100 g Butter
8 EL Wasser, kaltes
2 TL Essig
1 kg Pflaume(n) (Zwetschgen)
125 ml Sahne
2 Ei(er)
1 Msp. Zimt
Butter für die Form
Zucker (Hagelzucker) zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten Kalorien pro Portion ca. 260 kcal
Aus dem Mehl mit 1 Esslöffel Zucker, dem Salz, der Butter (in Flöckchen geschnitten), dem Wasser und dem Essig mit kalten Händen rasch einen Mürbeteig herstellen. Den Teig in Folie gewickelt 30 Min. kühl stellen.

Backofen auf 220° Grad vorheizen.
Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Eine 28er Springform buttern.
Teig ausrollen und den Boden der Form damit auskleiden, einen 2 cm hohen Rand formen. Zwetschgen mit der Wölbung nach unten gleichmäßig dicht und rosettenförmig auf den Teig legen. Den Kuchen im Backofen auf der mittleren Schiene 10 Min. backen. Sahne mit den Eiern, dem restlichen Zucker und dem Zimt verrühren, über die Zwetschgen gießen und den Kuchen in weiteren 25 Min. fertig backen.

Nach dem Abkühlen mit Hagelzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cathy1985

Hallo, also ich hab mich total auf das Rezept gefreut... Muss allerdings sagen dass die Endbackzeit bei mir viel zu viel war. Ich hab nämlich jetzt einen teils schwarzen Kuchen. Dann finde ich ist die "Füllung" (Sahne-Eier-Gemisch) zu wenig. Und 1 kg Zwetschen is schon ein bischen viel. Für den der Zwetschgen liebt ist´s ok, aber ich habe ca. 500 g genommen und mir wirds fast zu viel. Ansonsten ist er recht gut. Werde ihn auch öfter machen. Nur weniger backen und mit mehr "Füllung". Lg Cathy

24.07.2007 13:25
Antworten
sawemai

Hallo, sehr gutes Rezept!!!!! Ich habe den Kuchen genauso gebacken und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Liebe Grüße, Sandra

23.07.2007 20:09
Antworten