Schnelle Frühstücksbrötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Backpulver

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (92 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 05.04.2006 139 kcal



Zutaten

für
350 g Mehl, Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Zucker
1 TL Salz
250 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
139
Eiweiß
4,33 g
Fett
1,22 g
Kohlenhydr.
26,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Backofen auf 200°C vorheizen.
In der Zwischenzeit das Mehl in eine Schüssel sieben und gründlich mit Backpulver, Zucker und Salz vermischen. Die Milch zugeben und alles zu einem glatten Teig kneten.
Kurz rasten lassen und anschließend 10 Portionen teilen. Zu runden oder länglichen Brötchen schleifen, etwas flachdrücken und aufs Blech setzen.
Nach Belieben einschneiden und in den vorgeheizten Ofen schieben. Backzeit ca. 20 Minuten

Die Brötchen sind kompakter als normale Brötchen, sättigen aber gut und sind vor allem am Sonntagmorgen schnell und buchstäblich "kinderleicht" gemacht.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lachsfisch

Super einfach und schnell - perfekt, wenn man spontan Brötchen essen möchte! Ich habe sie mit Sojamilch gemacht, ging einwandfrei.

26.06.2021 13:26
Antworten
Tigergirl

Ich bin nicht ganz so zufriden mit dem Rezept da die Mengenangaben beim Mehl nicht gestimmt hat daher hatte ich viel teig an den Händen. Ich lies den Teig nicht lange rasten so wie es im rezept steht . Im Moment sind die brötchen im Ofen.

13.05.2021 08:34
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo Tigergirl Mehl ist ein Naturprodukt ... das heisst es ist mal trockener - mal ist der Feuchtigkeitsgehalt höher. Deshalb ist es immer gut nicht gleich die ganze Flüssigkeitsmenge zuzugeben. Sondern zuerst den gössten Teil, dann kann man noch nacharbeiten. Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

13.05.2021 09:30
Antworten
T-berschen

Habe die Brötchen heute zum 2ten mal gemacht. Habe aber immer noch ein wenig Trockenhefe daran gemacht. Den Teig 20min gehen lassen, die Brötchen geformt und nochmal ca 10min gehen lassen bevor ich sie 20min in den vorgeheizten Ofen geschoben habe. Wir mögen sie sehr gerne und gerade die etwas festere Konsistenz finden wir Klasse!!! Werden in Zukunft immer wieder gemacht

02.05.2021 10:59
Antworten
sandycu

Wenn es schon am Morgen sein muss, dann mache ich normalerweise Topen (Quarz)-Rosinen-Brötchen, da die sehr einfach und schnell gehen. Heute habe ich aber einmal dieses Rezept versucht und es leicht abgewandelt: Ich habe helles Dinkelmehl genommen, 100 g davon mit Khorasanmehl (Kamut) ersetzt. Dazu 1 TL Backmalz und 1 TL Hefe und alles vor dem Backen ca. 20 Minuten gehen lassen. Ich habe die Brötchen ins vorgeheizte Backrohr geschoben, würde nächstes Mal aber ins kalte geben und die Backzeit einfach um 5 Minuten verlängern. Dann gehen sie eventuell etwas mehr auf. Bestreut habe ich die 8 Semmeln mit Sonnenblumenkernen, gehackten Kürbiskernen, Grahamschrot und Leinsamen.und vor dem Backen mit Wasser besprüht. Für ein schnelles Frühstücksgebäck absolut in Ordnung. Dass sie nicht so locker sind wie mit Hefeteig ist eigentlich klar. Soviel Triebkraft hat dann das Backpulver doch nicht und die Zeit ist auch zu kurz. Aber manchmal muss es einfach schnell gehen...

27.09.2020 12:58
Antworten
denegy

Hallöchen, habe die Brötchen heute Morgen ausprobiert. Anstatt des Zuckers habe ich einen TL Honig genommen. Auf einigen Brötchen habe ich vor dem Backen noch etwas Käse draufgegeben. Uns haben die Brötchen sehr gut geschmeckt!! Von der Größe waren sie etwas kleiner als Brötchen vom Bäcker, sie sind aber aufgegangen. Ich werde die mal öfter machen! Hatte eine 2-jährige zu Besuch, die war super begeistert vom Formen und hat (ausnahmsweise!!) mal richtig gut gegessen. Vielen Dank für das schnelle und einfache Rezept.

24.02.2007 12:01
Antworten
Tulpe77

Sorry, aber bei mir wurden sie auch mini-klein, sind kaum gegangen. Außerdem sind sie durch das Backpulver sehr bitter. Leider nicht mein Ding...

07.10.2006 12:54
Antworten
birguen

Hallo, habe soeben eins probiert. Vom Geschmack sehr lecker, aber dafür sind sie bei mir sehr klein ausgefallen, leider nicht so wie auf dem Bild abgebildet. Habe mich genau an das Rezept gehalten, und viel kann man ja eigentlich nicht verkehrt machen !!!! Was habe ich also falsch gemacht ??? birguen

23.08.2006 15:34
Antworten
bandiggi

Ich hab sie gerade im Ofen. Ich habe wohl noch ein Päckchen Trockenhefe dazugetan und sie gehen lassen. (Hab heute ausnahmsweise mal mehr zeit morgens) Dazu sind es anstatt 10 Brötchen nur 4 Monsterbrötchen à 140 Gramm geworden. So mag ich das lieber. Sind bei Umluft 200 Grad schon recht braun, daher dreh ich jetzt auf 150 Grad runter, damit sie innen auch noch gar werden. Hab ein Brötchen schon mal angeschnitten und probiert. Sehr lecker!

15.08.2006 10:54
Antworten
maedelz173

Ich habe das Rezept am Wochenende ausprobiert, da ich keine Hefe zu Hause hatte. Brötchen waren gut. Waren auf gar keinen Fall steinhart. Ich persönlich würde beim nächsten Mal nur etwas mehr Salz dazugeben. Habe das Rezept aber auch etwas abgeändert, indem ich noch 100g Frischkäse hinzugefügt habe und dementsprechend auch mehr Mehl (bis der Teig schön glatt wurde) Waren zwar nicht so locker wie richtige Brötchen aber haben uns zum Frühstück gut geschmeckt und waren schnell gemacht.

16.06.2006 12:05
Antworten