Backen
Kuchen
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Florentiner Käsekuchen

meine Käsekuchenkreation zu Weihnachten

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 05.04.2006 315 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter
1 EL Zucker
200 g Mehl

Für die Füllung:

3 Ei(er)
75 g Honig
500 g Quark
300 g Grieß - Pudding traditionell oder mit Zimt
½ Flasche Aroma, Vanille- oder Zitronenaroma
50 g Grieß
100 ml Milch
150 ml Sahne, geschlagen

Für den Belag: (Florentiner-Masse)

50 g Butter
50 g Zucker
1 EL Honig
50 ml Sahne
50 g Rosinen oder Sukkade
100 g Mandel(n), Blättchen
2 EL Preiselbeerkompott

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mürbteig zubereiten und in eine gefettete Springform legen.
Eier mit Honig schaumig schlagen, den Quark, Grießpudding, Aroma, Grieß und Milch unterrühren. Sahne unterheben.
Boden mit Preiselbeeren bestreichen, Füllung auf den Boden geben und 45 Minuten bei 180° backen.
Für den Belag Butter zerlassen, Zucker und Honig einrühren und aufkochen lassen. Mit der Sahne ablöschen und die Mandelblättchen und nach Belieben Sukkade oder Rosinen einrühren.
Auf die Quarkmasse streichen und weitere 10 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kieselpüh

Hallo Alina!Das ist ein sehr leckerer Käsekuchen! ich habe ihn genau nach Rezept gemacht. In einer 28er Springform. Ich brauchte mehr Preiselbeermarmelade zum bestreichen, ansonsten hat alles toll gepasst! Gibts wieder, danke für das Rezept! Gruß, Kieselpüh

06.03.2016 12:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Alina, habe Deinen Käsekuchen am Freitag gebacken, allerdings nur die Hälfte, also in einer 18 cm Springform und er hat wirklich ganz klasse geschmeckt (= Ich habe Grießpudding mit Zimt genommen und statt Preiselbeerkompott (wollte ich nicht extra kaufen) Himbeermarmelade. Dieses Rezept ist wirklich der Wahnsinn...lecker !!!!!!!!!!!! Werde ich Weihnachten wieder machen. Habe leider vergessen ein Foto zu machen. Danke für das tolle Rezept ! Liebe Grüße Tanja

06.12.2009 20:32
Antworten
Juulee

Liebe Alina, dieser leckere Käsekuchen hat uns auch super gut geschmeckt, wenngleich ich gerne in der Käsemasse noch etwas mehr Süße gehabt hätte. Rosinen habe ich keine verwendet , nur die reinen Mandeln und diese "Auflage" ist echt ein Hit! LG Juulee

22.09.2008 15:41
Antworten
horstundanita

Hallo! Dein Käsekuchen schmeckt auch im Sommer sehr gut *****Sterne dafür. Ist nicht so mächtig,wenig Zucker,die Gäste waren auch begeistert. LG,Anita

27.07.2008 18:02
Antworten
Karamella

Hi Alina, da hast du wieder was tolles kreiert =)). Ich habe statt Rosinen Cranberries genommen, da ich sie übrig hatte, aber ansonsten alles so gelassen. Uns hat er sehr gut geschmeckt! LG Kara

29.01.2007 19:30
Antworten
alina1st

Hallo!! Mit Grießpudding ist in dem Fall bereits fertig gekochter gemeint, entweder selbst gemacht oder eben der aus dem kühlregal, jeder wie er mag- auf jeden fall nicht pulver :-) lg alina

22.12.2006 19:59
Antworten
cloudysun02

Hallo, der Kuchen hört sich sehr lecker an. Aber ich frage mich grade, ob mit 300g Grießpudding ein bereits gekochter gemeint ist oder nur das Pulver?

22.12.2006 18:29
Antworten
*Jule*

Dann weiß ich ja auch schon was ich Weihnachten 2006 backen werde ;-)

09.04.2006 09:27
Antworten
alina1st

Hallo Jule och, das geht eigentlich ganz gut mit dem schneiden- son arg fest wird die decke nicht. wirst du auf dem bild dann ja sehen, wenn es freigeschalten wird :-)

08.04.2006 20:19
Antworten
*Jule*

Hallo alina, deine Käsekuchenkreation hört sich klasse an, aber wird die Florentiner-Masse nach dem backen und auskühlen nicht arg hart? Konntest du deinen Käsekuchen denn nach dem backen noch gut in Stücke schneiden? LG Jule

08.04.2006 15:06
Antworten