Einfaches Sauerteigbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Roggenmischbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (137 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 04.04.2006 3270 kcal



Zutaten

für
500 g Roggensauerteig
1 EL Zucker
1 EL Salz, knapp
200 g Roggenmehl
300 g Weizenmehl
200 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
3270
Eiweiß
96,50 g
Fett
13,50 g
Kohlenhydr.
675,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 6 Stunden 15 Minuten
Alle Zutaten in einer Schüssel gut verkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Bei Verwendung von reinem Vollkornmehl oder Schrot bis zu 100 ml Wasser mehr zugeben.
Dann eine Kugel oder einen Laib formen, auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und an einem warmen Ort zugedeckt so lange gehen lassen, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat. (Kann je nach Wärme, Mehlsorte, Sauerteig-Stärke 2-6 Stunden dauern.)

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Blech einschieben und ca. 60 min backen.
Das Brot ist fertig, wenn es beim Daraufklopfen hohl klingt (oder wenn an einem hinein gestochenen und wieder herausgezogenen Stäbchen kein Teig klebt).
Nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KathieJay

Ist die Angabe Roggensauerteig gleichbedeutend wie Anstellgut aus Roggenmehl ?

23.01.2023 14:48
Antworten
ElkeBeyer

Hallo und danke für das tolle Rezept. Wie hältst du dein selbstgebackenes Brot frisch? Im Tontopf oder so?

09.01.2023 14:36
Antworten
theatimpker

Habe das Rezept jetzt zum 2. Mal mit selbst angesetztem Sauerteig gebacken. Es hat wunderbar geklappt und ich empfehle es gerne weiter. Vielen Dank !

17.10.2022 13:12
Antworten
gourmettine

So, das erste von vier kleinen Broten à ca. 500 gr (doppelte Rezeptmenge) ist fast verzehrt. Die Teiglinge brauchten bei mir definitiv etwa 6 Stunden, trotz der sommerlichen Temperaturen. Gebacken wurden sie dann eine Stunde bei 200 Grad. Es sind wunderbar saftige, aromatische Brote geworden. Ich habe Roggen(vollkorn)sauerteig und dunkles Dinkelmehl verwendet. Sehr gutes und empfehlenswertes Rezept! LG Tiiine

30.07.2022 19:55
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Tiiine, danke für den Hinweis! Ich habe es geändert. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

30.07.2022 11:42
Antworten
rosengarten

Sauerteig gibt es im Reformhaus oder Supermarkt.

06.06.2006 16:12
Antworten
spagetti2

Hallo lachendertag, so viel ich weiß bekommt man Roggensauerteig beim Bäcker. Den muß man aber vorbestellen. Aber vielleicht gibt es ihn auch in einer Tüte schon fertig im Supermarkt, jetzt bin ich mir ganz unsicher!!!!!!!!!!!!!!! Trotzdem lg spagetti2

02.06.2006 14:31
Antworten
lachendertag

Huhu, sorry aber was ist : 500 g Roggen - Sauerteig , und wo bekomme ich den ? Liebe Grüße lachendertag

01.06.2006 18:44
Antworten
metatron01

Hallo, Du kannst Sauerteig selber machen. Er ist unbegrenzt halbar und Du kannst ihn auch einfrieren. Ich meine das Brot schmeckt damit besser als mit Hefe. Kaufen ist ja irgendwie blöd, dann brauchst du das Brot ja auch nicht mehr selber machen... :) Hier ist mal ein Rezept dafür: http://www.chefkoch.de/rezepte/916071197018348/Sauerteig.html Viele Grüße metatron01

13.05.2015 04:59
Antworten
anco

Habe das Brot heute gebacken und es ist wirklich gut geworden. Ein Brot habe ich mit dunklem Weizenmehl 1050 und ein Brot mit Dinkelmehl 630 gebacken. Beide Brote sind super und die Fotos werden auch noch hochgeladen. Vielen Dank und liebe Grüße Anco

23.05.2006 20:33
Antworten