Auflauf
Europa
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Schnell
Spanien
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cazuela Mallorquin

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 04.04.2006



Zutaten

für
4 Fischfilet(s) (z.B. Viktoriabarsch)
8 Scampi (auf Wunsch auch 16 Stück)
125 ml Weißwein, trocken
2 Paprikaschote(n), rote
2 Zucchini
2 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Zwiebel(n)
Frischkäse (Kräuterfrischkäse)
Kräuterbutter oder Knoblauchbutter
Petersilie
Salz
Pfeffer
etwas Zitronensaft
2 Paprikaschote(n), gelbe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Auflaufform dünn mit Kräuterfrischkäse bestreichen. Darauf die mit Zitrone, Salz und Pfeffer gewürzten Fischfilets legen und den Wein dazugeben.
Paprikaschoten, Zucchini, Zwiebeln und Knoblauch in Würfel schneiden und anschließend mit Butter in der Pfanne leicht andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf den Fisch geben.
Das Ganze ca. 20 Minuten bei 190°C im vorgeheizten Backofen garen.
Kurz vor Ende der Garzeit die Scampis in Knoblauch- oder Kräuterbutter anbraten und anschließend über den fertig gegarten Fisch geben.

Die gehackte Petersilie darüber geben und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochinsel62

Hat uns gut geschmeckt und sah schön aus, auch ohne Scampi. Die hatte ich beim Einkauf vergessen..... Das Gericht gibt es bald wieder, dann aber mit Scampi.

02.09.2017 19:32
Antworten
Schneimo

Sehr schönes Rezept! Schnell und einfach zu machen. In Ermangelung frischer Gambas habe ich TK Frutti di Mare verwendet - passte auch sehr gut! Das wird es mit Sicherheit wieder geben bei uns.

23.04.2017 23:33
Antworten
Werbär

Es war perfekt. habe es genau nach Rezept gemacht. Sah super aus und hat Klasse geschmeckt. Habe dazu Wildreis gekocht!LG

02.04.2016 19:32
Antworten
ameginas

Seit dem ich dieses Rezept entdeckt habe, hab ich es schon so oft gemacht,später dann in allen möglichen Varianten...es ist einfach köstlich. Als Kuhmilchallergiker, nehme ich grundsätzlich Ziegenfrischkäse (den vom großen Discounter, A...), es schmeckt so wie hier beschrieben super, aber auch mit anderen Fischen und anderen Gemüsevarianten (sehr lecker Möhren und Fenchel!). Die Scampis lass ich meist weg, das Gericht hat einfach ales, was es braucht! Aufpassen muß man, das das Gemüse knackig bleibt, nicht zu lang anbraten. Danke für das tolle Rezept!

30.11.2015 07:16
Antworten
DanDoDan

Sehr leckeres Rezept! Ich habe Pangasiusfilet verwendet, da ich nichts anderes bekommen habe. Dazu gab es gemischten Reis (Langkorn/Wild). Die ganze Familie hat das Gericht verschlungen.

03.08.2015 11:39
Antworten
RMAG

Exzellentes Rezept! Habe allerdings leicht verändert. Beim Gemüse hab ich noch einige Cocktailtomaten rein geschnitten. Das angedünstete Gemüse hab ich mit einem kleinen Schuss Balsamico abgelöscht, weil ich nicht extra eine Flasche Wein aufmachen wollte. Zum gedünsteten Gemüse hab ich am Ende ein kleines Gläschen Kapern beigemischt: Mag sein, dass sich das Rezept mit den Kapern von Mallorca in Richtung Malta verschiebt....

16.10.2014 13:02
Antworten
Schleckerbär

Meine beiden Jungs und ich sind von diesem Rezept total begeistert. Ich habe allerdings nur 100 ml Weißwein benutzt, da das Gemüse doch etwas viel Flüssigkeit absondert. Als Beilage gab es breite Bandnudeln mit etwas Kräuterbutter! Tolles Rezept und tolles Kompliment von uns !

04.05.2012 21:05
Antworten
Victorinox

Ich bin froh, dass ich die Scampi nicht weggelassen habe (hab noch welche mit WWF Siegel gefunden). Sie haben den Geschmack perfekt abgerundet. Ein wirklich leckeres Gericht mit viel Gemüse, gesundem Fisch und wenig Fett. Von mir gibts dafür die volle Punktzahl.

25.03.2011 23:13
Antworten
WalliX

Hallo Pebbles, habe gerade das Rezept nachgekocht und fand es super. Hatte Schollenfilet. Werde aber zukünftig die Scampi weglassen und stattdessen das Gemüse in der Knobi-Butter anbraten. Danke für das tolle Rezept! LG. Wallix

24.08.2010 21:53
Antworten
canadian64

Egal ob Mallorca oder nicht! Ich habe es ausprobiert und es hat einfach nur super lecker geschmeckt. Alle Gäste waren begeistert. Ich hatte Pangasiusfilet genommen, war ganz zart uns saftig! LG, Van

28.03.2010 15:08
Antworten