Eintopf
fettarm
gekocht
Hauptspeise
klar
Resteverwertung
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schnelle Tomatensuppe mit Hühnchen und Nudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.04.2006



Zutaten

für
500 g Tomate(n), passiert
200 g Tomatenmark
1 Hühnerbrüste
100 g Nudeln (Suppennudeln, Sternchen oder Buchstaben)
2 TL Kräuter der Provence
Gewürz(e)
Zucker
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Hühnerbrust in Wasser mit Gewürzen kochen, bis sie gar ist. Danach in kleine Stücke schneiden. Das Tomatenmark in einen Topf geben und leicht anschwitzen. Die passierten Tomaten zugeben. Die Mischung mit etwas Zucker, Kräutern der Provence und einem Schuss Olivenöl abschmecken und heiß werden lassen. Die Nudeln separat kochen, bis sie weich sind, und hinzufügen. Zum Schluss die Hühnchenstücke in die Suppe geben und heiß werden lassen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aanda

Hi, ich glaube das Rezept stimmt nicht ganz so, wie oben aufgeführt. Giesst man nämlich wirklich nur mit passierten Tomaten auf, so hat man eine echt dickflüssige Angelegenheit, die eher in Pastasauce geht. Somit habe ich ordentlich Brühe angegossen, bis die Konsistenz für mich stimmte. Dann gut abgeschmeckt, Nudeln und Hähnchenwürfelchen dazu und dann war es eine wirklich tomatig-fruchtige Suppe. Serviert habe ich noch mit etwas Creme fraiche, so dass sich jeder nach Belieben einen Klecks auf den Teller nehmen konnte. Mit Zugabe von Brühe ein wirklich leckeres Rezept. Aanda

27.02.2010 17:40
Antworten