Einlagen
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Party
Rind
Schmoren
Schwein
Suppe
spezial
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gulaschsuppe a la Koelkast

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 03.04.2006



Zutaten

für
600 g Gulasch, halb und halb
375 g Zwiebel(n)
2 EL Öl
150 g Bacon
1 Bund Suppengrün
2 Zehe/n Knoblauch
3 Möhre(n)
Salz und Pfeffer
1 Pkt. Tomatenpüree
1 Liter Rinderbrühe (alternativ Geflügelbrühe), am besten selbst gekochte
3 Paprikaschote(n)
1 Prise(n) Zucker
1 Glas Wein, rot
2 TL Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Öl erhitzen, Fleisch gut anbraten (am besten portionsweise, damit sich genügend Röststoffe bilden). Aus dem Topf nehmen und warm halten.

Zwiebel schälen, würfeln und gemeinsam mit dem in Streifen geschnittenen Bacon im verbliebenen Bratfett ebenfalls anbraten. Suppengrün waschen, schälen und würfeln. Dazu geben und mitbraten. Knoblauch schälen und würfeln, zugeben. Möhren schälen, würfeln und auch zugeben. Alles gemeinsam einige Minuten schmoren lassen.

Nun das Fleisch wieder hinzu geben und alles salzen und pfeffern.

Tomatenpüree und Brühe angießen, mit Paprikapulver, Zucker und Rotwein verfeinern und alles 2-2,5 Stunden auf kleiner Stufe schmoren lassen.

Nach ca. 2 Stunden die klein gewürfelten Paprikaschoten zugeben und alles zu Ende garen.

Pikant nach Wunsch abschmecken und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ami-Egg

super lecker und im Schnellkochtopf ein wenig schneller! wird sicher eins unserer Lieblingsrezepte.

14.06.2018 20:37
Antworten
omaskröte

Hallo, ewig keine Gulaschsuppe mehr gekocht und wir waren so begeistert das ich es sofort notiert habe, vielen Dank für das tolle Rezept. LG Omaskröte

25.02.2018 13:41
Antworten
MamaVonChidinma

Was heißt denn "auf kleiner Stufe"? 🙈 Bei meinem Herd geht's bis 9 - 2 oder 3 dann? Und kann man den Rotwein einfach weglassen oder würdig ersetzen durch nicht-alkoholisches?

01.01.2018 22:30
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo MamaVonChidinma, 2 oder 3 ist richtig, es soll nur leicht simmern, nicht sprudelnd kochen. Den Rotwein kannst du einfach weglassen oder durch etwas Brühe ersetzen, wenn du mehr Sauce willst. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

02.01.2018 08:28
Antworten
Viola70

hab jetzt gerade die Suppe angesetzt, mach sie allerdings in zwei Varianten da ich vegie bin.... Suppengrün hab ich weg gelassen sonst nach Rezept gearbeitet.....richtig jetzt schon lecker :) hab noch selbstgemachte Ajvar dazu......bin gespannt.....Danke für dass Rezept auch ich habe schon einige Rezepte von dir nach gekocht und war immer begeistert. :)

13.11.2017 16:55
Antworten
PettyHa

Hallo Koelkast, die Gulaschsuppe köchelt momentan noch vor sich hin. Ich werde sie morgen Abend meinen heimkehrenden Männern (4 Wochen USA) kredenzen. Sie haben sie sich gewünscht, weil sie das letzte Mal so lecker war. Na, dann mach ich das doch! Dazu gibt es Baguette. Vielen Dank für das schöne, Rezept (mindestens schon 4mal gemacht!) Lieben Gruß Petra

16.09.2010 16:59
Antworten
Koelkast

Danke für den schönen Kommentar, natürlich auch an die anderen User... Klasse, dass die Suppe so gut ankommt....ich könnt sie eigentlich ja auch noch mal machen...;) LG Koelkast

16.09.2010 17:20
Antworten
eling

Hatte die Suppe am Sonntag zum Brunch und sie ist sehr lecker geworden. Die Karotten habe ich zum Teil durch Kartoffeln ersetzt und zusätzlich noch mit Kümmel gewürzt. Es hat allen sehr gut geschmeckt. LG Eling

02.12.2009 21:39
Antworten
Koelkast

Hallo Jutta, ich hab grad erst deinen Kommentar gelesen und mich sehr gefreut....ich finde die Suppe nämlich auch höchst empfehlenswert....ich hab sie mal "komponiert", als ich umziehen musste und viele, viele Helferlein beköstigen musste....Danke noch mal für deinen netten Kommentar!!! LG Koelkast

17.06.2007 13:14
Antworten
moony42

Liebe Koelkast, die Suppe köchelt seit 2 Stunden vor sich hin und ich bin begeistert! Sehr lecker, kann ich nur sagen. Hoffentlich übersteht sie die Nacht - meine Nichte hat sich Gulaschsuppe gewünscht und sie besucht uns erst morgen. Parole: Stark bleiben! (Hab zum Glück 1,5 Kilo Gulasch genommen...) Vielen Dank für das leckere Rezept Jutta

31.01.2007 15:51
Antworten