Europa
Vegetarisch
Beilage
Suppe
Österreich
Süßspeise
gekocht
Einlagen
Klöße
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Steirische Grießknödel

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.04.2006 429 kcal



Zutaten

für
250 g Grieß
100 g Butter
500 ml Milch
3 Ei(er)
Salz
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
429
Eiweiß
12,82 g
Fett
24,14 g
Kohlenhydr.
39,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Milch, Butter und Salz aufkochen. 200 g Grieß einfließen lassen, dabei ständig rühren, bis sich die Masse vom Geschirr löst. Eier sowie restliche 50 g Grieß einmengen, mit Muskatnuss würzen. Masse erkalten lassen, 12 Knödel formen. In siedendem Salzwasser kochen, 10 Minuten ziehen lassen.

Ergibt 9 normalgroße Knödel.

Tipp: Mithilfe dieses Rezeptes können Sie sowohl Grießknödel als Beilage oder Suppeneinlage, als auch hervorragende Süßspeisen herstellen. Wälzen Sie dafür die fertigen Knödel in Butterbröseln und servieren sie gezuckert gemeinsam mit Zwetschkenröster.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

midgard2kopf

Die Omama dad sogn:So miassns sei! Und jetzat muaß nua no des Enkal de Knödl zsambringan. Dees schaug i mia mid meine Freindinnen voun oben aun. Und des 'Enkal' kocht zan zwoatn Moi Griessknödl ( mid 78g Joahr. I waas eh: Es kaun nia ned z spaad sei!) I Dank Dia fias Rezept. Meine Verehrung

07.11.2019 11:33
Antworten
kikischmidtmeyer

Sehr lecker! Bei uns gab es das Gericht als Süßspeise zusammen mit Rotweinpflaumen Ich habe Weichweizengrieß verwendet denke aber es genauso mit anderem. vielen Dank

09.01.2019 23:25
Antworten
umnaja

Hallo Steirerin, habe heute dein Rezept nachgekocht u. bin happy. Es hat super geschmeckt. Das kommt nun öfters auf den Tisch. Vielen Dank u. liebe Grüsse umnaja

05.06.2017 20:42
Antworten
heidelbärchen

Hallo Steirerin13, habe heute Deine Knödel gemacht und was soll ich sagen???... die waren herrlich. Ich habe sie nach Deinem Rezept gemacht und bei ein paar den Versuch gestartet und gefrorene Erdbeeren rein getan und dann in gebratene Semmelbrösel gewälzt. War super super lecker. Vielen Dank für das Rezept! Hast Dir 5* verdient. LG heidelbärchen

11.04.2017 19:36
Antworten
Steirerin13

heidelbärchen, Milka30, das freut mich sehr. Ich nehme immer Hartweizengrieß und wir essen sie meistens zu deftigem Fleisch und Sauerkraut. LG Sonja

12.04.2017 05:58
Antworten
Steirerin13

Hallo Ulli, man kann die Knödel sowohl als Hauptgericht als auch als Dessert essen. Wenn ich sie als Dessert serviere, mache ich sie kleiner. Als Hauptgericht kann man sie schon groß machen. LG Sonja

02.08.2006 14:17
Antworten
ulli89

Hallo ! Isst man die als süßes Hauptgericht oder als Dessert ? LG ,Ulli

31.07.2006 22:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich liebe Griesknödel. Süss sowohl auch salzig. Dieses Rezept ist sehr einfach. LG Elisabeth

07.07.2006 14:53
Antworten
lonchen

hallo, die Knödel sind super,wir haben Pfirsich dazu gegessen.Werd ich sicher bald wieder kochen.

03.07.2006 08:25
Antworten
daisygerda

Hallo Echt super Rezept, hat meinen Mann sehr gut geschmeckt. Sehr zart und flaumig. Gruß Gerda

30.04.2006 22:10
Antworten