Westfälischer Kartoffelsalat


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (393 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.04.2006



Zutaten

für
1 kg Pellkartoffel(n), erkaltet
½ Glas Miracel Whip, Salatcreme oder Mayonnaise
150 g Joghurt, mild
3 EL Senf
2 m.-große Gewürzgurke(n)
4 Ei(er), hart gekocht
2 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
evtl. Sahne
n. B. Gewürz(e)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Aus Mayonnaise, Senf, Joghurt, gewürfelten Gurken, gewürfelten Eiern, Zwiebelwürfeln und Gewürzen die Marinade herstellen. Die kalten Pellkartoffeln in Scheiben hineinschneiden und unterheben. Einige Stunden durchziehen lassen.

Wer seinen Kartoffelsalat lieber cremiger möchte, kann Sahne, etwas Cremefine oder Kaffeesahne mit unterrühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KatMel81

Ich konnte endlich meine schlechtere Hälfte für Erpelschlot begeistern. Hab die Zutaten der Soße minimal verändert in der Menge aber einfach toll. 5 ☆☆☆☆☆ Foto in Arbeit!

04.06.2020 19:36
Antworten
ColyCole

Einfach, raffiniert und sooooo lecker, vielen Dank

10.03.2020 17:55
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es bestimmt mal wieder. Foto ist unterwegs. 🍕🥨🍷🥐🍖🍪🥓🥘🥞

05.03.2020 19:31
Antworten
Rioso

Perfektes Rezept, super lecker! Gibts bei uns immer am Heiligen Abend zu Wiener Würstchen! Noch ein Tipp: wenn man die erkalteten und gepellten Kartoffeln in Scheiben geschnitten hat, 1/8 l heiße(!) Brühe mit 3-5EL Apfelessig, kleingeschnittenen Zwiebeln, Pfeffer & Salz heiß drübergießen und komplett einziehen lassen (mache ich meist über Nacht, im kühlen Keller). Erst danach die Mayo-,Senf-,Joghurt-Marinade u restl. Zutaten dazugeben u nochmals einige Stunden durchziehen lassen. Dadurch wird der Salat würzig und schön saftig weil Mayo & Co. nicht so doll in die schon mit Brühe vollgesogenen Kartoffeln einziehen sondern sie eher „umhüllen“!

23.12.2019 18:58
Antworten
ulkig

Hallo, kommt immer wieder gut an, vor allem die Joghurt/Majo Mischung. lG ulkig

22.09.2019 12:00
Antworten
RiekeS

Hallo Rick, da kann ich mich nur anschließen. Meinen Tuffelsalat mache ich auch schon seit langem so :-) Ich nehme auch Joghurt und meistens eine leichte Salatcreme. Da kommt keine andere Salatsoße mit. LG RiekeS

04.02.2007 17:36
Antworten
GoldDrache

Hallo Rick! Besser geht's nicht mehr - jedenfalls für Westfalen ;) Ich kenne dieses Rezept auch - allerdings mehr mit Sahne als mit Joghurt. Nun habe ich es mit Joghurt ausprobiert und muss sagen, dass ich meinen Kartoffelsalat jetzt immer so machen werde! Meine Leute mögen ihn supergerne! Vielen Dank für das Rezept. Liebe sonntägliche Grüße GS

28.01.2007 09:53
Antworten
BenZe

Schönes Rezept! Fast genau so hat es meine Oma auch immer gemacht. Ein guter Tipp ist noch, etwas von dem "Gurkenwasser" (in dem die Gewürzgurken eingelegt sind) mit in die Marinade einzurühren. ... :) beste Grüße BenZé

31.05.2006 17:25
Antworten
svenja5

Genau !!!...und noch einen Apfel gewürfelt dazu, dann ist dieser Salat PERFEKT . So macht ihn meine Mutter aus Westfalen/Lippe ! LG

26.07.2009 17:08
Antworten
RamonaD

Ja genau!! Gurkenwasser dazu, das mach ich auch immer!!

24.05.2013 19:55
Antworten