Braten
Deutschland
Eier
Europa
Hauptspeise
Kartoffeln
Resteverwertung
Schnell
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Bayerische Würstelpfanne

Durchschnittliche Bewertung: 3.84
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.05.2002



Zutaten

für
600 g Pellkartoffeln
3 Zwiebel(n)
4 Paar Wurst (Wiener)
3 Gewürzgurke(n)
1 EL Butter
3 EL Öl
Salz und Pfeffer
1 TL Majoran
4 Ei(er)
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Pellkartoffeln pellen und in Würfel schneiden. Zwiebel abziehen, würfeln. Würstchen in Scheiben schneiden. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffelwürfel darin anbraten. Wenn sie Farbe genommen haben Zwiebel, Gurke und Würstchen zugeben und 10 Minuten braten. Alles mit Salz, Pfeffer, Majoran würzen. Eier in einer extra Pfanne zu Spiegelei braten, salzen. Würstelpfanne vor dem Servieren mit den Eiern belegen, mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Schlichtweg Saulecker. LG Bianca

13.06.2017 17:22
Antworten
Estrella1

Hallo! Wenn es mal schnell gehen soll ist das Rezept ideal. Ich hatte noch Kartoffeln vom Vortag und so war es eine Super-Resteverwertung! Ich finde nicht das es zuviel Fett ist, obwohl ich nehme grundsätzlich immer etwas weniger als angegeben. Es hat uns sehr gut geschmeckt. LG Estrella

14.05.2017 10:06
Antworten
Tina67

Ein einfaches und sehr leckeres Rezept. Wie weiter oben vorgeschlagen habe auch ich Kartoffeln und Würstchen getrennt von Zwiebeln und Gurke gebraten und beides erst kurz vor dem Servieren vermengt. Allerdings stellte sich heraus, dass die Fettmenge etwas üppig bemessen ist. Aber ich habe es einfach vor dem Zusammenmengen etwas abgeschöpft und für die Eier als Bratfett genommen, dann passte es wieder. Dieses Gericht gab es sicherlich nicht zum letzten Mal bei uns!

06.09.2013 18:04
Antworten
Tanteaenni

Einfach zuzubereiten, schnell und lecker, gab´s bestimmt nicht das letzte mal. LG Aenni

20.06.2008 09:47
Antworten
camouflage165

Schnell gemacht und macht satt...! LG camouflage165

11.07.2007 09:52
Antworten
doetbi

Ich habe es letztens probiert, war richtig lecker!

17.07.2003 11:11
Antworten
S.B. 5

mal etwas gutes aus bayern!!-das wird getestet!!

03.07.2003 16:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also da Gericht ist geglückt und hat auch gut geschmeckt

15.11.2002 15:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Da ich abends immer für meinen Freund koche, mag ich gern schnelle unkomplizierte Sachen in der Woche, deswegen werde ich mal dieses Rezept ausprobieren. Mal sehen, wie es schmeckt.

14.11.2002 09:01
Antworten
Biene62

Na, das klingt doch einfach und schnell. Das werde ich mal ausprobieren. Ist bestimmt etwas für wochentags.

27.05.2002 11:59
Antworten