Backen
Italien
Europa
Vegetarisch
Party
Vegan
Brot oder Brötchen
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Foccacia

italienisches Fladenbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 133 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 03.04.2006 1725 kcal



Zutaten

für
4 Tasse/n Mehl (Weizenmehl Typ 550)
500 ml Wasser, lauwarm
2 TL Hefe
1 Prise(n) Zucker
2 ½ TL Salz
Kräuter, italienisch
Rosmarin
Salz, grob
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
1725
Eiweiß
50,08 g
Fett
28,81 g
Kohlenhydr.
308,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 45 Minuten
Handwarmes Wasser in eine große Schüssel geben. Trockenhefe und Zucker darin auflösen. Dann den Mixer auf kleinste Stufe stellen und 2 Tassen (500 ml) Weizenmehl sowie 2,5 TL Salz einrühren. Nur ca. 2 Minuten rühren, bis alles vermischt ist.

Dann erneut 2 Tassen Mehl und evtl. ital. Kräuter o.ä. unterrühren. Wieder nur kurz rühren (ca. 4 Minuten). Der Teig soll sehr weich und klebrig sein, sich aber beim Rühren etwas vom Schüsselrand lösen. Falls erforderlich, noch eine viertel Tasse Mehl zusätzlich unterrühren.

Schüssel abdecken und über Nacht (mindestens 4–5 Stunden) in den Kühlschrank geben. Aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 2 Stunden in eine halbwegs warme Ecke stellen. Den Ofen auf Ober-Unterhitze 260°C aufheizen.

Ein Backblech mit Olivenöl einölen (evtl. Backpapier nehmen, auch das sollte aber etwas geölt werden). Den Teig vorsichtig aus der Schüssel aufs Backblech fallen lassen. Dabei soll möglichst wenig Luft aus dem Teig entweichen. Vorsichtig mit 2 TL Olivenöl bestreichen.

Jetzt Finger in Öl tauchen und mit allen Fingern den Teig sanft etwas auf dem Backblech ausbreiten. Dazu die Finger in den Teig (runter bis aufs Blech) tauchen und etwas in die entsprechende Richtung ziehen, so jeweils 2-3 cm. Dabei sollen im Teig kleine Löcher entstehen (schließen sich bei Backen wieder, zurück bleiben nur Vertiefungen).

Insgesamt soll der Teig eine Höhe von etwa 2,5 cm haben und ruhig etwas unregelmäßig geformt sein, ist ja eher rustikal. Teig erneut vorsichtig mit etwas Olivenöl bestreichen. Mit 2 EL frischem oder getrocknetem Rosmarin und etwas grobem Salz bestreuen.

Der Teig benötigt keine erneute Ruhezeit. Das Blech sofort in den Ofen schieben. Herd runterschalten auf 230°C und 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bei Umluft 25 Minuten bei 200 Grad.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ReginaS

stimmt es das die Mengenangabe nur für ein Brot ist? 1000ml Mehl?? kommt mir viel vor

07.11.2019 13:28
Antworten
Rosenbabette

Liebe Regina, Deine Frage ist ja schon etwas länger her, aber es lohnt sich, das mit 700 g Mehl zu probieren. Diese Mengenangabe stammt von einem der ersten Kommentare (weil die Kommentare jetzt aber so blöd geordnet sind, findet man das nicht mehr). Und so mache ich es schon seit Jahren. Liebe Grüße, Babette

22.03.2020 09:55
Antworten
Cathy111

Hallo, tolles Rezept, vielen Dank! LG Cathy

27.10.2019 16:02
Antworten
MagdaN

Sehr lecker! Ich habe den Teig nur eine Stunde gehen lassen und er hat sich sogar mehr als verdoppelt.

07.08.2019 14:11
Antworten
mrxxxtrinity

Auch ich habe das Rezept nach der Anleitung von Cremehase ausprobiert. Funktioniert tadellos. Super Rezept!

06.02.2019 15:40
Antworten
feentrampel

Schmeckt super! Gelingt prima! Kann ich nur weiterempfehlen, von mir die Höchstpunktzahl, LG, Sabine

10.12.2007 17:49
Antworten
amaliaxi

Tolles Rezept! Vielen Dank Amalia

15.05.2007 08:13
Antworten
henrike1974

Hallo, auch ich bin begeistert und dieses Brot hat nun seinen festen Platz in meinem Standard - Repertoire. JEDER war bis jetzt begeistert und keiner glaubt mir, wie einfach es zu machen ist, bis er das Rezept selbst ausprobiert :-) Danke & viele Gruesse aus Hannover Henrike

28.09.2006 14:58
Antworten
Benesch

Hallo, habe schon immer so ein schnelles einfaches Rezept für Flasenbrot gesucht. Dieses wird mein Favorit! Ich habe zerkleinerte Oliven mit in den Teig genommen. Liebe Grüße Silvia

10.04.2006 13:51
Antworten
wanderfalke63

Hallo ! Also dein Fladenbrot , einfach superklasse ! Ich fand mein Rezept schon gut , aber dieses ist einfach himmlisch ! Danke ,Gruss Heike

08.04.2006 10:03
Antworten