Gemüsesuppe aus der Maremma


Rezept speichern  Speichern

Acquacotta

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 31.03.2006



Zutaten

für
3 m.-große Zwiebel(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Stange/n Sellerie
3 Tomate(n), reif
8 Scheibe/n Ciabatta, altbacken
3 Ei(er), ganz frisch
Olivenöl
800 ml Wasser, heiß
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Zwiebeln, Paprika und Sellerie putzen und in Streifen schneiden. Die Tomaten häuten.

Die Zwiebel goldgelb in etwas Öl anschwitzen. Paprika, Sellerie und Tomatenfruchtfleisch dazugeben und alles etwa 45 Minuten langsam köcheln. In den letzten 10 Minuten das heiße Wasser zugeben.

Unterdessen die Brotscheiben in etwas Öl rösten und in tiefen Tellern anrichten. Die nur kurz verklopften Eier darüber verteilen und die Suppe darauf schöpfen. Vor dem Servieren noch kurz (einige Sekunden) anziehen lassen.

Variation: Gemüse durch Wirsingstreifen, Porreeringe, rote Paprikastreifen o.ä. ergänzen und ein paar Parmesanspäne über die Suppe streuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, etwas grobes Salz und frisch gemahlener bunter Pfeffer muss es bei mir schon sein, aber sonst komme ich auch ganz gut ohne weitere Gewürze zurecht. Sehr lecker mit dem in Olivenöl gerösteten Brot, die Eier würde ich je nach augenblicklicher Laune weglassen oder dazu tun, es ist beides sehr lecker. Lieben Dank parmigiana

22.06.2020 18:18
Antworten
movostu

So, ich hab mich drauf eingelassen und exakt nach Anleitung gekocht, also auch ohne Gewürze und Kräuter. Beim ersten Löffel dachte ich: ist aber irgendwie fade...aber nach der halben Suppe schmeckte ich sehr schön Zwiebel, Sellerie und Paprika raus. Das vorher geröstete Brot in der Suppe war nicht labberig und hatte noch Biss. Fazit: Es schmeckt auch mit weniger Salz und Co. - oder sogar mal ganz ohne. Eine sehr leckere Suppe! Gruß movostu

28.07.2017 17:48
Antworten
Juulee

Eine tolle , mal etwas andere Art der Gemüsesuppe! Richtig lecker! Ich habe noch Lauch und Kraut dazu gegeben und nur am Anfang die Zwiebeln beim Anschwitzen mit Salz und Muskat gewürzt. Anstelle von nur Wasser habe ich dann zum Schluss mit Gemüsebrühe aufgeossen! Klasse Idee und ein prima Ess-Erlebnis! Danke! Gruß Juulee

18.12.2009 09:15
Antworten
PaulaJohanna

Hallo, nach dem Lesen des 1. Kommentars habe ich sofort Gewürze dazu getan, sonst wäre es auch mir viel zu nüchtern gewesen. Ich bin ein Salzbenutzer, auch wenn ich Kräuter aus dem Garten nehme. Die erscheinen mir erst würzig, wenn der Salzgehalt der Flüssigkeit stimmt. Aber: mal ein anderer Eintopf, warum nicht!

04.05.2009 18:23
Antworten
Goodfeels

Das ist "verquirlen", "schlagen"....also kurz mit der Gabel vermischen....

05.04.2009 11:01
Antworten
wannwennnichtjetzt

was ist denn "eier verklopfen"?

05.04.2009 10:30
Antworten
piccolomaxi

Hallo Baumfrau, herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort! Wird ausprobiert! Liebe Grüße piccolomaxi

01.04.2009 08:38
Antworten
Baumfrau

Hallo! Es steht Dir völlig frei, das Rezept nach persönlichem Geschmack abzuwandeln und zusätzliche Zutaten hinzuzugeben. Das Original aus der Maremma jedoch sieht eben weder Salz noch Kräuter oder so vor - sie "fehlen" also keinesfalls. Aquacotta - das heißt übrigens "gekochtes Wasser" ... und eben nicht "gekochter Kräutersud" oder sowas. :) Ich persönlich bin eh nicht so ein Salzfan - und komme auch mal gut ohne aus ... zumal bei Zutaten mit relativ viel Eigengeschmack. Aber das ist (wie immer beim Kochen) eben Geschmackssache. Und der Parmesan, den ich immer drüberhobel, bringt ja auch einiges an Salz mit. Also: Probiers aus ... ergänze + wandel ab, ganz wie Du magst! :) Aber das Rezept ist so absolut okay + vollständig. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

31.03.2009 23:02
Antworten
piccolomaxi

Hallo, fehlen dan nicht ein paar Gewürze? Salz und Pfeffer wären doch das Minimum, ich persönlich würde aber noch mit Kräutern hantieren. Schmeckt das nicht etwas fad, so kurz vor dem Servieren einfach nur Wasser daran zu gießen? Sehr verwunderte Grüße piccolomaxi

31.03.2009 14:12
Antworten