Hauptspeise
Backen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Snack
Tarte

Rezept speichern  Speichern

Salbei - Tarte

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.03.2006



Zutaten

für
200 g Mehl
100 g Butter
1 Eigelb
1 Prise(n) Salz
3 EL Wasser
3 Zweig/e Salbei
1 Zwiebel(n)
150 g Speck, gewürfelt
1 EL Butter
2 Ei(er)
2 Eigelb
250 ml Milch
150 g Crème fraîche
Salz und Pfeffer
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Mehl, Butter, 1 Eigelb, Salz und Wasser in der Küchenmaschine mit dem Schneidmesser in kürzester Zeit zu einem glatten Teig kneten, dann eine Stunde kühl stellen.
Von einem Zweig Salbei die Blättchen hacken, anschließend Zwiebel fein hacken.
Butter in einer Pfanne auslassen. Speck und Salbei darin andünsten, dann abkühlen lassen.
Eier, 2 Eigelb, Milch und Crème fraiche verrühren, salzen und pfeffern.
Den gekühlten Teig ausrollen und in eine gefettete Quicheform legen. Speck und Zwiebeln auf dem Teig verteilen. Mit der Eiermilch übergießen, mit dem restlichen Salbei garnieren, indem man die Sträußchen einfach dekorativ auf der Kuchenoberfläche drapiert.

Im vorgeheizten Ofen bei 190°C auf der untersten Schiene ca. 25-30 Min. hellbraun backen.

Tipp: Als Variante kann man einige getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt) hacken und auf dem Belag verteilt mitbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jueh

Einfach köstlich !!

04.07.2016 18:49
Antworten
Delfina36

Hallo, für alle die Salbei lieben, ist das ein hervorragendes Rezept. Danke für diese Idee. LG Delfina

29.12.2012 16:41
Antworten
missoliver

Hallo, wir fanden die Tarte sehr lecker und habe deinen Tipp mit den getrockneten Tomaten ausprobiert! Kam bei uns und unseren Gästen sehr gut an, werde ich wieder zubereiten :-) Lieben Dank fürs Rezept! LG MissOliver

06.07.2007 14:09
Antworten