Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Deutschland
Braten
Eintopf
Frucht
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Himmel und Erde

Äpfel und Kartoffeln durcheinander

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 48 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 02.10.2002 377 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 kg Äpfel, säuerliche
Zwiebel(n) nach Belieben
Salz
2 EL Zucker
1 EL Zitronensaft
Pfeffer
Fett für die Pfanne

Nährwerte pro Portion

kcal
377
Eiweiß
4,92 g
Fett
6,31 g
Kohlenhydr.
77,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kartoffeln schälen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen. Zwiebeln in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln in 1 l Wasser mit 1 TL Salz ca. 30 Min. kochen. Abgießen und mit dem Kartoffelstampfer zermatschen.

Äpfel mit Zucker und Zitrone ca. 15 Min. garen, bis sie zerfallen. Dann zu den Kartoffeln geben und vermischen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Muskat abschmecken. Die Masse im Backofen warm halten. Nun kommt es darauf an was man mag: Auf jeden Fall gehören Röstzwiebeln zum Rezept. Dazu die Zwiebelscheiben einfach in einer Pfanne goldbraun rösten, evtl. salzen und pfeffern. Traditionell wird zu Himmel und Erde gebratene Blutwurst serviert.

Weil aber Kinder das aber oft nicht mögen, gab es bei uns zu Hause frische Bratwurst dazu. Ich serviere es auch öfters mit in Streifen geschnittenen Hähnchen- bzw. Putenschnitzeln, pikant gewürzt, kross gebraten. Vegetarier essen einfach Berge von Röstzwiebeln dazu. Kinder mögen es gerne ohne Zwiebeln bzw. "ohne alles". Es gibt auch eine Variante mit gebratenem Speck.

Guten Appetit

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elaups

Heute zum ersten mal ausprobiert und für sehr lecker befunden. Bei mir mit speck und gebratenen zwiebelringen.

09.10.2018 19:15
Antworten
Gabri34

Bin Rheinländerin und liebe Himmel un Ääd mit Flöns (Blutwurst) heiß und innig. Möchte zu diesem schönen Rezept noch ergänzen, dass ans Kartoffelpüree natürlich unbedingt ein Stück Butter oder ein größerer Schuss Sahne gehört.

02.01.2018 16:29
Antworten
u-bratwurst

Eins mal voraus, Himmel und Erde ist ausgesprochen wohlschmeckend. Ich habe es kennen gelernt in einem Landgasthof, in dem gelegentlich aus Spaß ein Koch aus gehobener Gastronomie kocht. Der hat auch ein Kartoffelstampf bereitet und dann säuerliche Äpfel in Würfeln dazu noch fast bissfest in Schmalz geschmort. Das war ein Hochgenuss. Himmel und Ääd ohne Blutwurst? Kann ich mir nicht vorstellen, ist doch das Erkennungsmerkmal!

20.08.2017 21:09
Antworten
Meike15174

Super Rezept! Wir haben - nachdem Kartoffeln und den warmen zerfallenen Äpfeln noch rohe, kalte Apfelstückchen dazu gegeben und so zusammen mit einer frischen, gebratenen Mettwurst oder einer Bratwurst serviert. KÖSTLICH sag ich nur! Das gibt es bei uns öfter. So einfach, so lecker! Danke für das Rezept!

03.01.2017 16:46
Antworten
anperah

Blutwurst ist nicht so nach unserem Geschmack, wir nehmen Leberkäse dazu. Sonst genau das gleiche Rezept, aber mit ganz vielen Zwiebeln die in der Pfanne mit dem Leberkäse zusammen leicht gebräunt werden.

04.11.2016 16:45
Antworten
Edelgard38

Schmeckt wunderbar, aber unbedingt mit gebratener Blutwurst. Einfache Blutwurst in Scheiben schneiden, kurz in Mehl wälzen und dann braten. Ela

23.04.2004 19:45
Antworten
ricci

Ich nehme Kartoffelbrei, Apfelmus (ev fertig:aus dem Glas), mageren Speck und Zwiebeln (ausgelassen). Alles wird durcheinander gerührt. U N D obendrauf 2 Spiegeleier. Lecker..... sag ich nur. Tipp: Mit gebratener Rinderleber und ganz viel Zwiebeln.

03.12.2003 13:00
Antworten
princess_of_pain

Habe das heute zum ersten mal ausprobiert , und die Familie war begeistert :O) wird es demnächst sicher öfter geben !!!!

01.09.2003 20:37
Antworten
Bigmama1969

Wer es einfacher haben will, nimmt einfach Apfelmus aus dem Glas. Und nur nicht mit dem Kartoffelpurre, in das übrigens ein guter Stich Butter gehört, mischen! In Köln gibts extra spezielle Blutwurst dafür, die zerfällt nicht so leicht in der Pfanne. Für meinen Sohn gibts gebratene Fleischwurstscheiben dazu! Dazu wird natürlich Kölsch getrunken!

27.05.2003 11:43
Antworten
corso

Bei uns zu Hause gab es Himmel und Erde mit Birnen anstatt mit Äpfeln, gebratenen Speck und Zwiebeln druntergerührt und über das ganze Spiegeleier. Schmeckt auch sehr gut.

02.10.2002 21:31
Antworten