Gemüse
Hauptspeise
Schnell
einfach
Schwein
Winter
Eintopf
Herbst
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Steckrüben-Eintopf

mit durchwachsenem Speck

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 118 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.03.2006 442 kcal



Zutaten

für
300 g Speck, durchwachsen, klein geschnitten
1 Steckrübe(n), geputzt ca. 1 kg
5 Kartoffel(n)
Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
Kümmel, gemahlen
1 TL Zucker
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
viel Petersilie, frisch, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Speck so klein schneiden, wie man es möchte und im Suppentopf schön anbraten. Mit Brühe auffüllen und ca. 30 Min. köcheln lassen.

Inzwischen die Steckrübe großzügig schälen und in Würfel ( oder Scheibchen oder Stifte ) schneiden. Kartoffeln auch zerkleinern und zusammen mit den Rübenwürfeln zum Speck geben. Nur so viel Brühe auffüllen, dass der Eintopf so eben bedeckt ist. Vorsichtig salzen und pfeffern sowie den gemahlenen Kümmel und den Zucker dazugeben. Das Ganze köcheln lassen, bis das Gemüse nicht zu weich ist.

Zum Schluss eine große, gewürfelte sowie in Butter goldbraun gebratene Zwiebel zusammen mit viel frisch gehackter Petersilie hinzugeben und servieren.

Tipp: Ich bereite den Eintopf immer am Vortag zu. Am nächsten Tag noch einmal erhitzen und abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SmartList_rtJ45

Suuuperlecker - weckt Erinnerungen🤗🤗🤗‼️

31.03.2020 18:44
Antworten
Meefischle

Ich habe noch 3 gewürfelte Pastinaken mit dazu gegeben. Schmeckt sehr lecker!

15.01.2020 17:56
Antworten
Üzne

es hat uns sehr gut geschmeckt

28.11.2019 12:45
Antworten
kino66

Steckrübeneintopf das ist Kindheitserinnerung pur. Ich bedanke mich für dieses köstliche Rezept. Schmeckt wie von meiner Mama ***** 5 Sterne

27.02.2019 21:15
Antworten
weserstern

Super Rezept! Hab’s auch mit Mettenden und Speck gekocht - hat geschmeckt wie bei Oma!

09.12.2018 12:59
Antworten
Kürbis99

Heute gab es diesen Eintopf und ich muss sagen, er ist richtig gut!! Ich esse sehr gerne Eintöpfe und bin da schon mal etwas kritisch, aber er hat mich voll überzeugt. Vielen Dank für dieses leckere und unkomplizierte Rezept! LG Katja

18.10.2007 15:23
Antworten
juttaobst

Ich mache immer eine Brühe vorher aus Schweineschwänzchen... dann ein Bund Suppengrün mitgaren, sowie die Steckrüben in Würfel. Der Tip mit Zwiebel und Petersilie ist sehr gut. Wird demnächst gemacht! LG Jutta

26.09.2007 08:58
Antworten
cristo

Mein Leibgericht !!!! Gruß Chris

17.06.2007 14:12
Antworten
Shopgirl_66

Statt Speck habe ich Mett-Enden genommen, die haben den Vorteil, dass man sie einfach in den Eintopf hineinschneiden kann, wodurch sich die Zubereitungszeit verkürzt... Schmeckte auch sehr gut.

19.02.2007 13:55
Antworten
schokoladina

Hallo Gittili, vielen Dank für das schöne Rezept. Der Eintopf hat uns heute sehr gut geschmeckt. Und morgen freuen wir uns auf den Rest. Lieben Gruß Schoko*ladina

25.01.2007 00:06
Antworten