Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Saucen
gekocht
Österreich
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Tafelspitz mit Meerrettichsauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 247 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.03.2006



Zutaten

für
800 g Rindfleisch, (Hüftdeckel, Tafelspitz)
2 Liter Wasser
3 Möhre(n)
1 Stange/n Lauch
150 g Sellerie
1 Petersilienwurzel(n)
1 Zwiebel(n)
30 g Butter
3 EL Mehl
¾ Liter Fleischbrühe, heiße
3 EL Sahne
½ Stange/n Meerrettich . klein
½ Apfel
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 120 Min. Gesamtzeit ca. 150 Min. Kalorien pro Portion ca. 385 kcal
Das Wasser in einem großen Topf mit je einem Teelöffel Salz pro Liter zum Kochen bringen. Wer es etwas gehaltvoller mag, kann auch statt Wasser Rinderbrühe in gleicher Menge nehmen. Das Fleisch hineinlegen und etwa zwei Stunden bei milder Hitze köcheln lassen.

Derweil das Gemüse putzen, klein schneiden und etwa 30 Minuten vor Ende der Kochzeit zum Fleisch geben.

Für die Meerrettichsauce die Butter zerlassen und mit Mehl eine Mehlschwitze herstellen. Mit der Fleischbrühe ablöschen, mit Salz würzen, die Sahne zugeben und etwas einkochen lassen. Erst zum Schluss geriebenen Meerrettich und geriebenen Apfel zugeben - damit der Meerrettich nicht an Schärfe verliert nicht mehr zu stark erhitzen und auf keinen Fall noch einmal aufkochen lassen.

Das Fleisch nach dem Garen in Scheiben schneiden und auf einer Platte auf dem Gemüse anrichten und mit etwas Fleischbrühe übergießen.

Die Sauce getrennt dazu reichen.

Als Beilage passen am besten Petersilienkartoffeln. Dazu werden Preiselbeeren gereicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

WaHeise

Ich mache Tafelspitz immer im SlowCooker. Wird immer perfekt, weil er nicht zu sehr kochen kann.

12.07.2019 14:20
Antworten
hase4369

Habe dieses superleckere Rezept gestern nach gekocht und noch nie so viele "hhhmmm's" von meinem Mann gehört. Heute wurde noch mal gewärmt und Morgen wird aus dem Rest eine Suppe mit Nudeln und Markklöschen. Ein Super Mega leckeres Rezept, bekommt auf jeden Fall 5*****

15.05.2019 13:01
Antworten
Calexico01

Hat uns mal wieder sehr gut geschmeckt! Die Soße habe ich aus der Brühe und Cremefine gemacht und einfach mit Speisestärke angedickt, da wir auch lieber die kalorienarme Variante mögen 😉 Aus der restlichen Brühe gibt es bei uns eine herrliche Hochzeitssuppe. 5*

14.01.2019 18:52
Antworten
Leckerschmeckerclp

Sehr, sehr lecker! Schon die Brühe ist eine Wucht! So brauchte die Meerrettichsauce gar nicht mehr nachgewürzt zu werden. Ich habe Meerrettich aus dem Glas genommen. Das ging super gut und ich habe zusätzlich etwas von dem leckeren Gemüse in die Sauce gegeben und püriert. Das restliche Gemüse wird mit der restlichen Brühe zu einer Gemüsecremesuppe verarbeitet. Vielen Dank für das leckere Rezept! *****

24.12.2018 08:57
Antworten
HeHella

schmeckt superlecker, Fleisch butterzart und aus der Brühe wurde noch eine schöne Rindfleischsuppe mit Griesklösschen gemacht. 5 Punkte

30.10.2018 19:31
Antworten
al_bundy

hallo picard..wir haben am wochenende deinen exzellenten tafelspitz genossen, die soße haben wir allerdings zusätzlich mit meerrettich aus dem glas noch etwas verschärft..super rezept..gruß al bundy

26.11.2007 22:47
Antworten
Midnight-Raider

Hey! Hab gestern den Tafelspitz zubereitet und viel Lob geerntet. Hab das Fleisch auch mit Rinderfond, Lorbeerblättern, Wacholderbeeren und Pfefferkörnern gekocht. Da es im Sommer ja keinen frischen Meerrettich gibt, hab ich zu welchem aus dem Glas gegriffen. Ein kleines Glas reicht jedoch nicht, da die Mehlschwitze und der Apfel sehr viel Schärfe wegnehmen...Also: Wer´s gern schärfer mag, bitte beachten! ;) Bei uns gab´s übrigens dazu Selleriesalat neben Kartoffeln.

08.07.2007 15:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ganz gut, aber ich wurde auf einige Gewürze nicht verzichten wollen wie z.B. Nelke- Wacholderbeeren-Lorbeerblatt-Pfefferkörner-Piment. gruß

17.05.2007 10:28
Antworten
josefinchen20

Haben wir heute ausprobiert und es schmeckt SUPER! Die Soße ist ein Gedicht! Toll!

11.05.2007 16:55
Antworten
kkleipzig

Hallo Picard66, ich habe schon lange nach einem guten Tafelspitzrezept gesucht und danke dir für deinen Eintrag. Meine Familie war begeistert. kkleipzig

13.01.2007 15:11
Antworten