Braten
Festlich
Fisch
Hauptspeise
Kartoffeln
Snack
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelstroh mit Sour Cream und Kaviar

Das ist eine Vorspeise oder ein Zwischengericht bei einem Menü

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.03.2006



Zutaten

für
2 große Kartoffel(n), (festkochend)
1 Glas Kaviar, (Forellenkaviar, 50 g), 12 TL Sour Cream (oder Crème fraîche Kräuter)
1 EL Butter oder Gänseschmalz
Salz und Pfeffer
1 EL Schnittlauch in Röllchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln schälen, waschen und trocknen. Längsseits durch die Juliennereibe geben. Wer solch ein Gerät nicht hat, kann diese Arbeit auch mit einem scharfen Kochmesser machen. Dabei ist natürlich eine ruhige Hand erforderlich. Die Juliennestreifen sollen nicht dicker als 1 mm (!) sein.

Gänseschmalz (selbst gemachtes wäre ideal) oder Butter in einer großen Pfanne (28 cm) erhitzen, und die Kartoffelstreifen bei mittlerer Hitze (!) darin braten. Die Streifen werden nur einmal umgedreht und das erst nach ca. 15 Minuten, dann müssten sie von unten schon braun sein.

Noch mal ca. weitere 15 Minuten braten und dabei die Streifen mit dem Pfannenheber möglichst gleichmäßig vorsichtig auseinander schieben, weil sie aneinander kleben. Wenn die Streifen eine schöne Bräune erreicht haben, salzen, evtl. auch nach Geschmack pfeffern.

Das fertige Kartoffelstroh auf Vorspeisenteller geben, 2-3 TL Sour Cream (es geht auch gut Crème fraîche Kräuter) daneben platzieren. Darauf jeweils etwas Kaviar montieren, und wegen der Farbe noch ein paar Schnittlauchröllchen darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, ich habe auch den Spiralschneider genommen, ist dann zwar kein Stroh, aber der Geschmack ist ja der gleiche. War für mich allerdings eine Beilage und....sehr,sehr lecker Liebe Grüße Christine

22.06.2019 16:41
Antworten
Schwabbelgirls

ein Traum!

25.10.2015 19:20
Antworten
westfalentrixe

Mit dem Spiralschneider von Lurch geht das wunderbar! Mit Kaviar und Schnittlauch sehr lecker!

12.07.2015 21:23
Antworten
camouflage165

Wieder einmal ein tolles Rezept von Dir! Ich habe das Glück, einen Lurch zu besitzen, der vereinfacht das Reiben enorm. Vielen Dank für das Rezept, Fotos folgen! LG camouflage165

29.01.2013 13:35
Antworten
Aquis

man kann die Kartoffekn auch auf der Aufschnittmaschine schneiden und dann mit dem Messer in feine Streifen schneiden

25.10.2012 17:48
Antworten
EasyChili

Einfach klasse! Nur wegen dieses Rezeptes habe ich mir eine Julienne besorgt! Und sie leistet auch sonst gute Dienste. Aber dieses Rezept ist so genial einfach und so besonders. Herzlichen Dank dafür! LG Easy :)

26.07.2011 18:27
Antworten
humstein

Hallo! Eine leckere und attraktive Beilage und eine tolle Alternative zu den anderen Beilagen. Lg humstein

30.01.2010 22:33
Antworten
Aennica

Hallo, habe heute bereits zum 2.Mal diese Kartoffeln zubereitet, heute z.B. mit Zürcher Geschnetzeltem und festgestellt, daß ich noch gar keine Bewertung abgegeben habe, wird sofort nachgeholt, denn wir lieben ´dieses Rezept. Also heut habe ich für 5 Pers. etwas mehr als 1 KG Kartoffeln verarbeitet und es hat den Leckermäulern nicht gereicht. Nächstes Mal also mehr und nie wieder TK-Röstis. LG aennica und der Rest der Familie

07.05.2006 19:45
Antworten
humstein

DAs könnte doch bestimmt auch mit einem Spiralschneider funktionieren. Dadurch erhält man dann Kartoffel-Spaghetti. Sieht bestimmt auch hübsch aus. Eine tolle Idee. Lg humstein

02.04.2006 13:09
Antworten
menina

Hallo Gerd, das hört sich ja mal wieder an......... Aber bitte erst ein Foto reinsetzen bevor ich es auch zubereite. LG Menina

29.03.2006 14:02
Antworten