Aprikosenmarmelade


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (103 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.03.2006 416 kcal



Zutaten

für
2 kg Aprikose(n), entsteint
1 kg Gelierzucker, 2 : 1

Nährwerte pro Portion

kcal
416
Eiweiß
3,73 g
Fett
0,90 g
Kohlenhydr.
92,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 6 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 15 Minuten
Die Aprikosen entsteinen und vierteln (oder wer mag in noch kleinere Stücke schneiden) dann in einen großen Topf geben und mit dem Zucker bestreuen. Das Ganze unter ständigem Rühren langsam aufkochen. Mit dem Pürierstab pürieren, bis keine Aprikosenhaut mehr zu sehen ist.
Nun das Ganze noch kurz (ca. 2 Minuten) sprudelnd kochen lassen und in leere, saubere Gläser umfüllen und sofort verschließen.
Das ist die einfachste, schnellste und wie ich finde leckerste Marmelade!
Viel Spaß beim ausprobieren! Diese Menge ergibt ca. 6-8 Marmeladengläser (je nach Größe)

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jrbrock

Habe die Marmelade zusätzlich mit Vanillinzucker, einer Prise Salz, einem Hauch Chili und 1 TL Zitronenabrieb zubereitet. Sehr lecker!

27.08.2021 14:13
Antworten
ElkeHochwaldMeisterköchin

ich würde noch einen Hauch Tonkabeere daran reiben. Schmeckt herrlich nach Vanille

29.07.2020 20:40
Antworten
rhafidi

Ich habe den Tipp mit dem Aroma gelesen und würde ihn gerne ausprobieren. Wieviel Bittermandelaroma kommt auf 1kg Früchte?

12.07.2020 12:59
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo rhafidi, ich würde von den kleinen Röhrchen nicht mehr als die Hälfte, vielleicht sogar noch weniger nehmen. Das Aroma ist ja ziemlich intensiv. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

12.07.2020 17:29
Antworten
P_adelheidt

Sollte ich die Aprikosen einen Tag stehen lassen?

17.05.2020 13:43
Antworten
schnuebi

Mhhh sehr sehr lecker. Die Aprikosenkonfi wurde so richtig schön cremig. Ich gebe immer noch einig Spritzer Zitronensaft dazu, weil ich es gerne leicht säuerlich habe. Biene Maya hat recht. Ein sehr einfaches , aber auch eines der besten Marmeladenrezepte. Leckkkkkker!

23.09.2006 23:49
Antworten
Mokka56

habe soeben einige Gläser davon gekocht! Da ich die Abwandlung von einsel1 sehr interssant fand (ein paar Spritzer Bittermandel- Backaroma und feingehackte Zitronenmelisseblätter dazu) habe ich das gleich ausprobiert und es schmeckte beim Kochen schon sehr lecker. Freue mich schon auf morgen auf das erste Frühstück!! Danke für die tollen Anregungen

14.08.2006 12:35
Antworten
einsel1

a grad so mch ich meine "Marillen"-Marmelade (wie man in Österreich und auch hier in Oberbayern sagt) auch, ich kaufe bei "meinem Türken" türkische Aprikosen, die sind super für die Marmelade - und - kleiner Tip - ich geb immer ein paar Spritzer Bitter-Mandel-Backaroma dazu und ganz feingehackte Zitronenmelisseblätter - ein unvergleichbarer Ge-schmack! Z.Zt. essen wir das letzte Glas vom letzten Jahr - bald mach ich wieder neue! Probierts mal aus. Lisa aus (den) Bergen/Chiemgau

12.07.2006 10:26
Antworten
dienadine

Das klingt supergut!!! Unsere Aprikosen im Garten sind bald soweit. Ich freue mich schon riesig auf den herrlichen Duft.

12.07.2006 08:52
Antworten
ilorange

Das ist doch mal ein super Rezet: so wie es sein soll - nur Früchte und Zucker 1:1 (Zucker 2:1 enthält Konservierungsstoff). Gibt es morgen bei uns frisch!!!

25.06.2006 18:23
Antworten