Gemüse
Hauptspeise
Beilage
Reis
Frühling
gekocht
Getreide
ReisGetreide

Rezept speichern  Speichern

Spargelrisotto im Schnellkochtopf

Risotto im Eilverfahren, aber extrem lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 27.03.2006



Zutaten

für
500 g Spargel, weiß
1 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
75 g Butter, davon 2 EL zum Andünsten des Risottoreis
300 g Reis (Risottoreis)
1 Glas Weißwein, trocken
½ Liter Gemüsebrühe bzw. Spargelsud
2 Bund Kerbel oder Bärlauch
50 g Parmesan, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Spargel schälen.
Aus den Schalen mit möglichst wenig Wasser (½ Liter reicht völlig aus) einen Sud aus den Schalen kochen.
Die Spargelstangen in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Im Schnellkochtopf 2 EL Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch zugeben und darin weich dünsten. Den Reis nun zugeben und dabei rühren. Mit Wein ablöschen, dabei fast verdunsten lassen und salzen, pfeffern. Den Spargelsud und die Spargelstücke zufügen. Schnellkochtopf verschließen und alles aufkochen. Wenn das Ventil auf 1 steht, die Temperatur verringern und ca. 7 Min. kochen lassen.
Restliche Butter mit den Kräutern im Mixer pürieren.
Dampf ablassen, den Topf öffnen und geriebenen Parmesan und Kräuterbutter unterrühren.
Ich lege meist die Spargelspitzen separat, brate sie in Butter an und lege sie dann auf die einzelnen angerichteten Portionen.

Man glaubt es erst kaum, aber dieses Risotto wird fast cremiger, wie das langsam auf traditionelle Art gerührte und macht halt keine Arbeit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ratus

Sehr gut geschmeckt. Hat super funktioniert. Wird es sicher wieder geben.

01.05.2020 21:39
Antworten
amandali1

Das absolute beste Risotto das ich kenne u man kann das so einfach variieren. Hab es schon dutzende Male gemacht. Geb ab und zu kräuter-creme fresh hinein das ist dann der wahnsinn! Danke für das wirklich tolle Rezept!

22.02.2020 21:13
Antworten
missdaisy897

Ein geniales Rezept, sehr zu empfehlen! Damit ist mir das erste Mal ein Risotto gelungen, das mir selber gut geschmeckt hat. Habe die doppelte Portion gekocht und nicht abgedampft, sondern gewartet bis der Topf aufging. Klasse. Cremig und der Reis hatte noch leicht Biss.

14.04.2019 18:21
Antworten
Shummish

sorry, oder sonstwie misslungen, sondern fuer unseren Geschmack genau richtig. LG

13.04.2019 08:52
Antworten
Shummish

Liebe Mini-54, verzeih bitte die spaete Antwort. Nein, der Reis ist dann, ohne Abdampfen, weder matschig

13.04.2019 08:51
Antworten
Glücksbärchen

Hallo, ich habe dieses Rezept mit Erbsen abgewandelt und mit frischem Bärlauch gewürzt - ein Gedicht. Ich werde zwar das nächste Mal etwas mehr Brühe zum Kochen hinzugeben, da mir der Reis leicht angebrannt war, werde es aber bestimmt noch öfter in verschiedenen Variationen zubereiten. Viele liebe Grüße Glücksbärchen

01.04.2008 08:54
Antworten
rewilk1

Hallo, habe es auch probiert.Klappt prima und schmeckt. Danke für das tolle Rezept. Das gibt es wieder. Gruß Regina

18.05.2007 12:19
Antworten
Koelkast

Hallo Heidi, endlich mal ne Mutige :) stimmt, ein guter Tipp, das Rezept mal mit Steinpilzen zu probieren...., paßt auch prima in den Herbst.... LG Koelkast

01.11.2006 15:28
Antworten
Heidi1502

Hab das auch probiert. Klappt prima und schmeckt lecker. Variante: Mit Steinpilzen statt Spargel. Das lästige Rühren entfällt. Bei der Flüssigkeit ruhig großzügig sein, damit der Reis nicht hart bleibt.

31.10.2006 21:12
Antworten
Koelkast

Hallooooo, das ist ein echt tolles Rezept... traut sich denn keiner, es mal zu probieren?.... ist LECKER und wirklich mal eine andere Art der Risotto-Zubereitung... Ergebnis ist aber super cremig und würzig... LG Koelkast

30.09.2006 17:15
Antworten