Marmorkuchen mit Öl und Mineralwasser


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (161 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.03.2006



Zutaten

für
250 g Mehl
250 g Zucker
5 Ei(er)
125 ml Öl
125 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
4 EL Kakaopulver, instant
1 Aroma nach Bedarf
evtl. Semmelbrösel für die Form
Fett für die Form
Puderzucker nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Alle Zutaten mit dem Handrührgerät gut mischen. Eine Springform mit Gugelhupfeinsatz fetten und evtl. mit Semmelbrösel auskleiden.
2/3 des Teigs in die Springform füllen.
In das restliche 1/3 des Teigs das Kakaopulver einrühren und zu dem hellen Teig in die Springform füllen.
In den Backofen schieben und ca. 1 Std. backen.
Kuchen abschließend etwas auskühlen lassen, stürzen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Tipps:
- Für kleinere Kuchenformen kann der Teig auch halbiert werden. Das mach ich immer, wenn ich nur einen kleinen Kuchen brauche.
- Der Teig lässt sich auch wunderbar für Muffins oder schnelle Obstkuchen verwenden.
- Nicht erschrecken, Teig ist sehr flüssig.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Iddy

Ich habe das Rezept heute halbiert und den Kuchen In der Heissluftfritöse gebacken .Allerdings habe ich den Kakao weggelassen und habe stattdessen einen Apfel mit in den Teig getan Schade ,das er noch warm ist sonst hätte ich ihn schon angeschnitten Danke für das schöne Rezept

15.09.2021 19:16
Antworten
Elsie1304

Cool, hab ich auch schon gemacht. In welcher Heissluftfritöse hast du ihn denn gebacken?

16.09.2021 07:55
Antworten
RalaS

Ich habe ein unkompliziertes Rezept gesucht, das ich im Urlaub im Wohnmobil machen kann. Da habe ich keinen Handmixer, sondern nur den Esge Zauberstab dabei und möchte keinen großen Aufwand, aber trotzdem lieber einen selbst gebackenen Kuchen statt was Gekauftes haben. Danke für dieses tolle Rezept. Es ist absolut wohnmobiltauglich, total einfach und extrem lecker. Ohne Kakao kann ich mir auch gut einen Blechkuchen mit Beeren vorstellen. Den Marmorkuchen gibt es ab sofort auch zu Hause und nicht nur im Wohnmobil im Urlaub.

15.08.2021 15:45
Antworten
Elsie1304

Ui, mein Kuchen macht Urlaub. Das freut mich wirklich. Schön, wenn er euch geschmeckt hat und ich dir eine Freude machen konnte 🥰🥰🥰

16.08.2021 10:01
Antworten
Elsie1304

Dankeschön 🥰🥰🥰

02.07.2021 07:05
Antworten
Perle

Hi, ich habe diesen Kuchen auch schon öfters gebacken, schmeckt absolut lecker und ist auch richtig locker ! Der Teig ist ruckzuck gemacht. Fotos anbei ! Danke für das schöne Rezept ! lg Perle

24.01.2007 20:11
Antworten
biene-maja

Hallo, habe diesen Teig jetzt auch schon 2 x probiert. 1 x als Muffins und heute als Kuchen. Ich finde diesen Kuchen sehr lecker und locker und schnell zubereitet. Die Muffins hat meine Tochter in die Schule mitgenommen und dort sind alle verzehrt worden! Klasse! Foto kommt noch! (Sofern der Kuchen problemlos aus der Form geht)! Schöne Grüße Kerstin

09.01.2007 17:40
Antworten
sabst

Schmeckt lecker, geht schnell und ist LACTOSEFREI! (Man kann nicht immer alle Rezepte durchschauen ob sie evtl. unter anderem Namen schon eingestellt worden sind!)

20.11.2006 11:12
Antworten
eoweniel

Das ist dasselbe Rezept wie das von "Marmorkuchen, locker", das bereits 2003 freigeschaltet wurde. Wobei letzterer einfacher zu machen ist, weil man nur in Tassen abmessen muss.

06.11.2006 16:07
Antworten
Prinzessin0403

& wie viele muss Ich von allem nehmen, wenn ich es mit einer Tasse machen möchte?

21.02.2017 16:54
Antworten