Würziger Hackbraten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 06.05.2002 420 kcal



Zutaten

für
1 Brötchen vom Vortag
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), grün
1 Paprikaschote(n), gelb
Salz
1 Zwiebel(n)
1 kg Hackfleisch, gemischt
1 Ei(er)
1 TL Senf, mittelscharf
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
500 g Kirschtomate(n)
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
2 Pck. Sauce Hollandaise

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Paprika putzen, waschen, vierteln und je ein Paprikaviertel fein würfeln. Restlichen Paprika in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten dünsten und abtropfen lassen.
Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
Hackfleisch, Ei, ausgedrücktes Brötchen, Zwiebelwürfel, Senf, Salz, Pfeffer und Paprikapulver verkneten. Hackfleisch in 4 Portionen teilen. 1 Portion in eine gefettete Kastenform (ca. 26 cm) drücken und abwechselnd je eine Schicht rote, grüne und gelbe Paprika und restliches Hack einschichten. Hackbraten im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 1 1/4 Stunde backen.

Gewürfelte Paprika ca. 15 Minuten vor Ende der Backzeit auf den Braten streuen.
In der Zwischenzeit Tomaten waschen und nach Belieben vierteln oder halbieren. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden.
Soßenpulver in 0,5 l lauwarmes Wasser einrühren und zum Kochen bringen. Soße mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch, Petersilie und Tomaten in die Soße geben.
Den Hackbraten mit etwas Soße auf einer Platte anrichten. Restliche Soße dazu reichen. Braten nach Belieben mit Petersilie und Schnittlauch garniert servieren.
Dazu passen Salzkartoffeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

karin_57

Ich hatte am Wochenende eine Familienfeier, da habe ich den Hackbraten gemacht. Das Essen hat meinen Gästen wunderbar geschmeckt. Ich denke den wird es noch öfters geben.

21.10.2009 12:09
Antworten
Pitbullfreundin

Schreib doch mal bitte wie Du die Tomatensoße machst?! Mit (Tier) lieben Grüßen, Bianca

21.11.2015 11:40
Antworten
käsespätzle

Hallo, zuerst einmal, schön Idee den Braten mit der Paprika zu schichten. Hab aber die ganze Menge gewürfelte Paprika in die einzelnen Lagen gegeben. Den Rand hab ich gut 1 cm nicht belegt, so kam Hack auf Hack und der Braten hat dadurch gut gehalten. Auch nach dem Anschneiden. Für die Soße habe ich nur die Hälfte des Rezeptes genommen und zusätzlich noch eine Tomatensoße gekocht. Außerdem fällt ja noch Soße in der Kastenform an. Die noch etwas nachgewürzt- so war für jeden etwas dabei. Das Rezept habe ich gespeichert und werde es bald wieder zubereiten, dann aber mit 2 Eiern und auch 2 Brötchen für 1 kg Hack. LG käsespätzle

25.07.2008 09:22
Antworten
azze1

Ich bin heute das Erste Mal in diesen Forum und hier kann ich ja Kochen ohne Ende. Die Frikadellen waren der Auslöser warum ich mich hier anmelde.Danke alen im voraus .

21.02.2008 10:42
Antworten
hubu

2 Zehen Knoblauch und 1 EL Tomatenmark runden das Rezept zu einem perfektem Mahl ab. Ich persönlich finde Duftreis passst am besten dazu. Viel Spaß beim geniessen.

19.02.2008 12:44
Antworten
riekemoeller

Das Rezept ist einfach nur super. Bin noch kein wirklicher Kochfreak und das war meine erste wirkliche Kochleistung. Total easy zu machen (auch für Anfänger) und jeder ist begeister. Bei mir gibts dazu Stampfkartoffeln und Buttergemüse. "Dann klappts auch mit dem Nachbarn"

11.12.2006 16:47
Antworten
DiscoStu1979

Sehr lecker. Die ganze Familie war begeistert. Erstmal ausgedruckt und abgeheftet. Mache ich jetzt bestimmt öfter!

01.11.2006 18:25
Antworten
Motschekiebchen

Ein tolles Rezept, ich bereite den Hackbraten immer schon einen Tag eher zu, und brauche ihn dann nur noch in die Röhre schieben. Spart viel, viel Zeit.

16.11.2003 20:46
Antworten
Béatrice

Gut wird der Braten auch, wenn man die Paprika in den Braten gibt! Béatrice

16.07.2002 11:15
Antworten