Kürbiskernkekse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Weihnachtsgebäck, ergibt ca. 60 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.03.2006



Zutaten

für
80 g Kürbiskerne, fein gehackte
180 g Mehl (Vollkornmehl)
150 g Butter
40 g Puderzucker
1 TL Zimt
Marmelade, Schokoglasur
Kürbiskerne, zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Kürbiskerne, Mehl, Butter, Staubzucker und Zimt zu einem Mürbteig verkneten. 1 Stunde kühl rasten lassen.
Ausrollen und beliebige Kekse ausstechen.
Bei 180° ca. 10 Minuten backen.
Je zwei Kekse mit Marillenmarmelade zusammensetzen. Mit Schokoglasur überziehen, mit Kürbiskernen verzieren

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ladyfox

Seit wir dieses Rezept entdeckt haben, steht es jährlich auf unserer To-Do-Liste. Die Keckse schmecken einfach wunderbar. Wir haben sie dieses Jahr das erste Mal den Teig mit einer Küchenmaschine zubereitet, Wahnsinn dieser Unterschied. Die fertigen Kekse sind so zart in der Konsistenz - Hammer. Aus diesem Grund auch sehr schnell aufgegessen gewesen.

30.12.2020 12:12
Antworten
altbaerli

freut mich wenn die Kekse schmecken lg. Gerhard

30.12.2020 17:14
Antworten
EVA-S-PUNKT

Lecker und farblich eine hübsche Abwechslung auf dem Plätzchenteller!! Ich hasse die Ausstecherei und habe mit etwas mehr Mehl Rollen geformt, gekühlt und dann in Scheiben geschnitten. Das ging tadellos! Einmal kurz mit einer Gabel draufgedrückt - fertig! 4 Sterne

25.11.2020 03:16
Antworten
altbaerli

gute Idee mit den Scheiben geht schneller, freut mich wenn die Kekse schmecken lg. Gerhard

25.11.2020 11:08
Antworten
altbaerli

freut mich wenn die Kekse schmecken lg. Gerhard

23.11.2020 08:23
Antworten
resenna

Danke für das Rezept ich liebe Kürbiskerne in fast allen Variationen, da kommt mir dieses Rezept gerade recht als ich im September diesen Jahres in Österreich war, hab ich mir gemahlene Kürbiskerne gekauft, die gibt es bei uns hier in Deutschland recht selten und wenn, dann wesentlich teuerer als in der Alpenrepublik *grins sobald ich mal wieder da bin, werde ich mich damit eindecken ;-) auf alle Fälle hat das Rezept auch mit gemahlenen Kürbiskernen tadellos funktioniert, einfach nur lecker nächstes Mal werde ich auch die Kugelform testen lg Resenna

23.12.2006 23:32
Antworten
altbaerli

he Yvonne, danke für das Kompliment, Kugeln und dann flach*grins* drücken super Idee! lg. Gerhard

20.12.2006 19:55
Antworten
fantasy

Diese Plätzchen sind so lecker, da muß man am besten gleich die doppelte Menge machen! Ich hatte nur leider etwas Probleme beim Ausstechen, da mich da doch die groben Kürbiskerne etwas dabei gestört haben....doch dann hab ich einfach kleine Kugeln geformt und mit einer Gabel flach gedrückt, das ging auch schneller. LG Yvonne

20.12.2006 09:02
Antworten
altbaerli

hallo Andreli danke für die Bwertung, freut mich wenns schmecken! lg. Gerhard

25.11.2006 20:43
Antworten
andreli2

Sehr lecker deine Kekse... hab heute gleich mal die doppelte Masse gebacken. Sie sind super mürbe und der Geschmack traumhaft.. gefüllt habe ich sie allerdings mit Nutella. lg Andreli

25.11.2006 19:41
Antworten