Altbierbowle


Rezept speichern  Speichern

beinahe wie aus dem Bierkeller - natürlich auch alkoholfrei herzustellen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.03.2006 526 kcal



Zutaten

für
1 kg Zucker
½ Liter Wasser
2 ½ Liter Bier (Altbier)
500 g Erdbeeren, frische

Nährwerte pro Portion

kcal
526
Eiweiß
1,66 g
Fett
0,20 g
Kohlenhydr.
110,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Zucker mit Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen. Den so entstandenen Zuckersirup abkühlen lassen.

Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden.
Die geviertelten Erdbeeren in den Sirup geben und mindestens 12 Stunden ziehen lassen.

Ein Altbierbowleglas ungefähr zu einem Drittel mit Früchten und Sirup füllen und anschließend mit eisgekühltem Altbier nach Wahl auffüllen.

Eignet sich sehr gut für Grillabende im Sommer.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tschauni

Hallöchen....ich hab mal eine Frage...ich überlege die Bowle für Silvester zu machen, kann man dafür auch TK-Erdbeeren nehem? Oder vielleicht anderes Obst?

13.12.2016 06:56
Antworten
tannenschnippe

Das Rezept empfanden meine Gäste und ich leider als viel, viel, viel zu süss, obwohl wir die Bowle noch mit weiterem Altbier verdünnt haben. Ich würde es aber noch mal ausprobieren, dann höchstens mit der halben Zuckermenge, das Altbier hat ja auch schon eher eine süssliche Note.

21.06.2013 19:34
Antworten
moneypenney

Ich meine natürlichLäuterzucker. Aber wenn man zu viel davon nimmt in Verbindung mit Alkohol wird es vielleicht auch zum Leuterzucker ;-)

25.08.2011 23:33
Antworten
moneypenney

Hallo Diana Ein tolles Rezept. Ich hatte von einem Cocktailabend noch Zuckerrohrsirup übrig und habe die frischen Erdbeeren einfach damit gesüßt - ist quasi schon fertig gekochter Leuterzucker. Dazu noch etwas Cointreau und ich muss sagen das war die beste Altbierbowle, die ich je getrunken habe. Fruchtig und dennoch der Biergeschmack. Die Menge haben wir zu 4 verputzt, aber war auch ein Mädelsabend und es gab was zu feiern :-) Danke für das tolle Rezept! :-) Cheers, moneypenney

25.08.2011 23:31
Antworten
hunsel

Auch von mir eine kleine Anmerkung zum Zuckersirup: Man sollte vielleicht erwähnen, dass das eine Riesen-Sauerei werden kann, wenn man nicht aufpasst: ich habe einen großen Topf genommen, damit nichts überblubbern kann und man sollte auch ständiges Umrühren vermeiden, damit es nicht so arg hochspritzt! Ansonsten total lecker!!!

28.05.2010 12:23
Antworten
hasi2004

also ich habe die bowle auch ohne sirup gemacht . sehr, sehr lecker! ich dachte schon sie reicht nicht. zu unseren erntefesten gibt es sie immer , für einen wahnsinnspreis. nun mache ich sie einfach selber ! danke diana und liebe grüße gabi

04.08.2008 22:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Also ich kann nur sagen, dass ist ein super Rezept! Die Bowle war heiß begehrt und Kopfschmerzen hatte auch keiner am nächsten Tag HMHMHMHMH lecker Gruß Maureen

10.06.2006 18:36
Antworten
Artemiss1981

Hallo Snuffy, danke erstmal vorab für deinen überaus hilfreichen Kommentar. Dazu kann ich nur sagen, dass ich meine Altbierbowle immer mit Zuckersirup mache und weder ich noch meine Gäste haben am nächsten Morgen ein Problem mit ihrem Kopf. Außerdem ist das Rezept ein Original von einer Brauerei und die sollten schließlich wissen, wie die ihre Altbierbowle herstellen! Außerdem weiss ich ja nicht, in welchen Ma(ss)en zu denkst bzw. was für "Besäufnisse" du in deinem Beitrag beschreibst. Denn 2,5 Liter Bier UND 1 Liter Zuckersirup UND 0,5 kg Erdbeeren ist ausreichend für ein relativ grosses Glas Altbierbowle für jeden deiner 10 Gäste. Sollte natürlich jeder mehr davon trinken wollen, muss man selbstverständlich die Menge entsprechend anpassen. Achja und außerdem macht man Altbierbowle einfach mit frischen Erdbeeren, wenn man Geschmack in der Bowle haben möchte. Aber das kann ja glücklicherweise jeder für sich selbst entscheiden. Von daher.. Prost @all! MfG Diana

04.05.2006 14:56
Antworten
snuffy

Ein nur ganz kleiner Hinweis: Man tut sich nicht viel Gutes mit dem Zuckersirup - außer man will sich am nächsten Tag etwa einen halben Meter von seinem Kopf kratzen wenn es am eigentlichen Kopf juckt. Mein tipp: nehmt statt frischer Erdbeeren die aus der Dose -schon gesüsst und leichter zu verarbeiten. Bevor die Gäste kommen, so drei bis fünf Stunden in Cointreau und/oder Cognac einlegen, dann können die sich schön vollsaugen. Wenn dann die "Opfer" kommen, mit Altbier auffüllen und servieren. Frage: 2,5 Liter Altbier für 10 Personen ? Das ist ein kleienes Bierglas pro Gast. ( Soll das eine 15 Minutenfeier werden? -oder ein treffen der AA?) Seid mutig und nehmt ruhig 2,6 l. oder ganz verwegene sogar noch mehr. Ohne den vielen Zucker werden sich die Leute auch am nächsten Tag noch erinnern können, wo sie am Vorabend waren und wie der Gastgeber hieß. Nix für Ungut aber ich mache mir Sorgen um die Zuckerprobleme der Leute. Prost Snuffy

03.05.2006 20:13
Antworten