Apfel - Tiramisu


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.03.2006



Zutaten

für
100 g Löffelbiskuits
5 EL Calvados
2 Gläser Apfelkompott, mit Stückchen (á 375 g)
250 g Mascarpone
250 g Quark (Magerquark oder 20%)
100 g Zucker
250 g Sahne
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif
Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 15 Minuten
Löffelbiskuits mit 5 EL Calvados beträufeln und Apfelkompott mit Stückchen darübergeben. Mascarpone, Quark und Zucker verrühren. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif schlagen und darunterheben. Als letzte Schicht über dem Dessert verteilen. Mindestens 12 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
Vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BlackCat70

Wir hatten das Apfel Tiramisu am Heiligen Abend als Dessert, serviert in kleinen Teelicht Gläsern. Ich habe etwas Honig und Zimt dazu gegeben und das Apfelmus frisch aus großen Boskop gemacht. Hat allen geschmeckt.

26.12.2018 19:27
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, schöne Tiramisu-Variante, wunderbar. Gibt's sicher noch oft, besten Dank!!

03.01.2017 12:03
Antworten
Tinga82

Haben das Dessert jetzt schon einige Male gemacht und sind immer wieder aufs Neue begeistert.

13.03.2016 11:54
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Danke für das schöne Rezept! Ich habe statt Kakao Zimt verwendet, sonst alles wie angegeben. Es hat allen sehr gut geschmeckt! GLG Kathi

28.10.2014 14:13
Antworten
friaufeck

Das Dessert ist sehr lecker. 4 Sterne. Ein Tipp zur Verfeinerung: die Apfelstückchen selbst machen, dazu 1-2 Äpfel schälen und in kleine Würfel (5 mm Kantenlänge) schneiden. In der Mikrowelle sind diese schnell gegart und werden während des Abkühlvorgangs mit Calvados beträufelt. Die calvadosbeschwipsten Apfelwürfelchen unter das Apfelmus (bei uns meist selbst gemacht) heben und weiter nach Rezept. So dauert es zwar etwas länger als mit fertigem Apfelmus, aber der Effekt ist es mMn wert. Gutes Gelingen! ecki ^._.^

29.03.2014 09:31
Antworten
zarautz

Hallo! Danke für das tolle Rezept. Dieses Dessert ist schnell gemacht und schmeckt sehr gut. Auch ohne Calvados. Gruß Zarautz

26.10.2008 07:57
Antworten
Gerda2

Das Dessert ist schnell fertig und schmeckt ganz lecker! Ich habe es nur vier Stunden durchziehen lassen, was nach meinem Geschmack gereicht hat. Außerdem hatte ich keinen Calvados und habe Himbeergeist genommen. Danke für das super Rezept. Werde ich demnächst auch meinen Gästen vorsetzen. LG, Gerda

28.06.2007 19:54
Antworten
siggis

Hallo @Alle: Freu mich sehr, dass dieses Rezept so gut bei Euch ankommt. :-)) Meine Family bekommt das Apfel-Tiamisu auch mal einfach so als Nachtisch! Liebe Grüße Dani

08.01.2007 09:23
Antworten
heike0265

Habe dieses schnelle Rezept entdeckt und vor einiger Zeit ausprobiert. Da wir immer selbstgemachtes Apfelmus im Keller haben, war die Zubereitung kein Problem. Das Ergegnis war übrigens sehr schmackhaft und auch die Gäste waren begeistert. Reste gab es keine :-)

07.01.2007 22:51
Antworten
bine2611

Kompliment! Sehr schnell zu machen und äußerst lecker! Habe anstatt Calvados Amaretto genommen, war auch sehr fein. Da es außerdem ohne Ei ist, wird´s das Tiramisu jetzt öfter geben!

18.04.2006 13:47
Antworten