kalorienarm
Low Carb
Paleo
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Krabbensalat aus Hamburg

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.05.2002 159 kcal



Zutaten

für
500 g Krabben
1 Topf Salat (Schnittsalat)
8 Tomate(n) (Cocktailtomaten)
2 Zweig/e Dill
½ Zitrone(n)
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
159
Eiweiß
25,58 g
Fett
2,35 g
Kohlenhydr.
7,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Krabben puhlen Sie und den Dill hacken Sie fein. Dann mischen Sie den Dill, den Zitronensaft und den Pfeffer mit den Krabben und lassen etwa 1/2 Stunde ziehen. Verteilen Sie einige Blätter Schnittsalat auf die Teller und die marinierten Krabben darauf. Dekorieren Sie noch mit geviertelten Cocktailtomaten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Einfach, schnell, lecker. Kam super an, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank!

03.09.2018 13:06
Antworten
koriandertopf

Hallo, Was ist denn Schnittsalat? Etwa Feldsalat? Bedanke mich schon mal für die Antwort. LG Susi

21.12.2010 22:17
Antworten
JellyBelly123

Hallo, das ist doch das Rezept von meiner Mama!? Haha, jedenfalls machen wir unseren Krabbensalat auch so (und kommen auch aus HH). Einzig ein wenig Petersilie und einen guten Schuss neutrales Öl gebe ich noch dazu, damit man was zum stippen für das frische Brot hat, welches es dazu gibt. Schönes Rezept! Danke! Jelly

05.10.2010 15:51
Antworten
030554Klaus

Unterschiedlich ist nur der Name.Sind beides NORDSEEKRABBEN. Keine TIEFSEEKRABBEN,die sind zwar billiger,aber sie schmecken auch so !!!

29.04.2016 16:04
Antworten
ilka71

Hallo, als Bremerhavnerin ist mir klar, dass es zwischen frisch gepulten "Granat" und handelsüblichen Krabben einen großen Unterschied gibt. Leider kenne ich in Berlin, wo ich mittlerweile wohne, keinen Granathändler. Schmeckt der Salat auch mit anderen Krabben? LG ilka

18.01.2006 15:01
Antworten
Whiteangel76

Hallo, habe das Rezept für heute Abend als Vorspeise vorbereitet und zusätzlich noch eine Scharlotte kleingehackt. Hab schon fleißig genascht - hoffentlich bleibt noch genug für heut Abend übrig. Leeecccckkkkkeeeeeeeeerrrrr

12.04.2005 13:51
Antworten
mamasküche

genau nach diesem Rezept habe ich gesucht, wird heute Abend ausprobiert, melde mich dann nochmal! Gruß, mamasküche

10.01.2005 16:44
Antworten
lavandula

Danke für das Rezept, einfach lecker. l.g. lava

30.06.2004 08:46
Antworten
tiggerblue78

War superlecker! Esse zur Zeit wenig Fett und nachdem der Fettrechner.de sagte, 500g Nordseekrabben haben nur 5g Fett, habe ich den Salat damit gemacht und: Der Salat ist einfach klasse! Danke für das Rezept! Ich liebe Krabben! LG, Tiggerblue78

29.04.2004 09:54
Antworten