Backen
Kuchen
12/16
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Rias Kuchen vom Lande

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
bei 55 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.03.2006



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Zucker
1 Ei(er)
80 g Butter, weiche
200 g Mehl
¼ TL Vanilleschote(n), das Mark
½ Pck. Backpulver
etwas Milch

Für den Belag:

1 gr. Dose/n Aprikose(n)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille

Für den Guss:

3 Ei(er), getrennt
1 Becher saure Sahne oder Schmand
100 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Zutaten für den Teig zu einem Rührteig verarbeiten (eventuell etwas Milch zugeben, damit der Teig geschmeidig wird) und in eine Springform geben.
Die Aprikosen abtropfen lassen, Saft auffangen und auf den Teig geben. Den Saft mit Wasser auf 1/2 l auffüllen und mit dem Puddingpulver aufkochen. Über die Aprikosen geben.

40 Minuten bei 175°C im vorgeheizten Ofen backen.

Eigelb mit der sauren Sahne und dem Zucker schaumig schlagen. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben. Den Guss auf den Kuchen geben und noch weitere 10-20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Oo-de-Lally

Ich liebe diesen Kuchen. er ist mittlerweile mein Standard bei allen Kuchenverkäufen, Grillabenden etc. allerdings habe ich ihn noch nie mit Dosenobst gemacht, sondern immer saisonale Früchte genommen. Einfach so viele, wie eben drauf gepasst haben, dann ein Saft, der meiner Meinung nach gut passt und fertig. jetzt gerade ist ein Rhabarberkuchen (mit Rhabarbersaft) im Ofen und ich freu mich schon auf die Kaffeetafel heute nachmittag ♡

26.05.2019 11:27
Antworten
schneian

Sehr lecker! Ich habe ihn mit gefrorenen Kirschen und Apfelsaft gemacht!

25.05.2019 15:14
Antworten
Egypt-Lady

ich möchte den Kuchen unbedingt backen und hoffe das mir jemand mit einer Information weiterhelfen kann. ich müsste auf frisches Obst zurückgreifen und würde daher gern wissen, wie die mengenangaben einer Dose sind Früchte/Saft. lieben dank im voraus. sonnige Grüsse aus Egypt Uta

15.05.2019 17:40
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Uta, eine große Dose Aprikosen: 850 g, Abtropfgewicht 480 g. Viel Spaß beim Backen! Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

16.05.2019 08:04
Antworten
Egypt-Lady

super, vielen lieben dank für die schnelle antwort. ich werde dann berichten. sonnige grüsse uta

16.05.2019 11:51
Antworten
paddelhusky

Hallo, ein sehr leckeres Rezept. Ich hatte allerdings keine Pfirsiche und habe daher eine Dose gemischte Früchte genommen. Der Kuchen muss auf jeden Fall erst mal für einige Stunden in den Kühlschrank. Wollte ihn nach drei Stunden aus der Form lösen, das war noch zu früh. Am nächsten Morgen war es dann kein Problem. Vielleicht nehme ich das nächste Mal etwas weniger Flüssigkeit. Viele Grüße, paddelhusky

09.02.2008 14:37
Antworten
SteffyPeter

Hallo Claudia, Schön, dass es auch dir geschmeckt hat. Mit den Äpfeln ist eine wirklich interessante Variante. Du sprichst den 'praktischen' Vorteil des Kuchens an. Er muss komplett abkühlen, besser über sogar Nacht, damit er schnittfest ist. Durchgezogen schmeckt er sogar noch besser. Der ideale Kuchen zum Vorbereiten. LG SteffyPeter

22.06.2007 08:00
Antworten
claudia2000

Dieses Kuchenrezept ist eines meiner Lieblingsrezepte, schon seit Jahren. Schmeckt einfach nur superlecker. Hier noch ein paar Abwandlungsideen: Ich verwende immer Pfirsiche gewürfelt, aber auch mit Apfel schmeckt dieser Kuchen lecker. Dann nehme ich statt des Obstsaftes aus der Dose, einfach Apfelsaft um den Pudding zu kochen. Es ist nur wichtig den Kuchen über Nacht abkühlen zu lassen, da sonst der Pudding beim zu frühen Anschneiden ausläuft!!!!! Werde ihn morgen schon wieder backen und er kommt immer super an. Habe das Rezept auch schon ein paar mal weitergegeben

21.06.2007 22:53
Antworten
weibi500

Ich werde diesen unglaublich guten Kuchen morgen zum zweitenmal backen, und zwar für meine Mama zum Geburtstag - sie wird 88 Jahe alt und es kommen viele Leute zum Gratulieren. Das Rezept ist einfach nachzubacken, das Ergebnis umwerfend! Vielen Dank, liebe @SteffyPeter, für diese Bereicherung meines Repertoires! Güße Weibi500

24.08.2006 10:11
Antworten
Wiena123

Heute habe ich den Kuchen gebacken und wir waren alle begeistert!! Der Kuchen schmeckt durch das Obst und den Saft mit Puddingpulver angerührt sehr saftig und fruchtig. Ich werde dieses Rezept auf jeden Fall in mein Kochbuch aufnehmen!!! Danke

09.07.2006 16:37
Antworten