Dessert
Frucht
Kinder
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananen-Tiramisu

Ein Rezept, bei dem auch Kinder Hand anlegen können

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 285 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.03.2006



Zutaten

für
2 Eigelb
4 EL Zucker
200 g Mascarpone
¼ Liter Sahne
1 Pck. Vanillezucker
2 Banane(n)
1 Tasse Milch
24 Löffelbiskuits
Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In die Tasse Milch Kakaopulver nach Geschmack geben und gut verrühren. Rühren Sie den Zucker mit den Eigelben schaumig und fügen Sie den Mascarpone hinzu. Verrühren sie alles zu einer glatten Masse. Schlagen Sie die abgemessene Sahne in einer Schüssel mit dem Vanillezucker steif und geben Sie diese zu der Eiermasse.

Schneiden Sie die Bananen in glatte Scheiben. Nun legen Sie den Boden einer Auflaufform mit 12 Löffelbiskuits aus (bzw. es kommt darauf an, wie groß die Form ist) und beträufeln diese dann mit der Hälfte der Kakaomilch. Dann geben Sie ein Drittel der Creme darüber und legen die Hälfte der Bananenscheiben darauf.
Verteilen Sie die restlichen 12 Biskuits auf der Cremeschicht und beträufeln Sie diese wieder mit der restlichen Kakaomilch. Geben Sie das zweite Drittel der Creme und die restlichen Bananenscheiben darauf. Zuletzt wird die restliche Creme über den Bananen verstrichen und mit etwas Kakaopulver bestäubt.

Stellen Sie das Bananen-Tiramisu für 2 bis 3 Stunden vor dem Verzehr in den Kühlschrank.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlemmeranna

Ansteller der Kakaomilch habe ich selbst gemachte Schokoladensauce (1 Tafel Zartbitter mit 2 EL Butter im Wasserbad geschmolzen) verwendet, was ich auch sehr empfehlen kann.

22.04.2019 18:39
Antworten
Guszi

Na ja, was soll ich sagen. Habe es als Schichtdessert in Gläschen angerichtet für unsere Gäste gemacht. Ist nichts übrig geblieben (woran mein Kind nicht ganz unbeteiligt war;-) Ich bin selbst nicht zum Kosten gekommen, aber habe sehr positives feedback bekommen und bereits eine Nachbestellung vom Sohnemann.

24.02.2019 12:40
Antworten
Schluri

Habe es für den Kindi zubereitet mal sehen wie es ankommt... Habe keine Eier verwendet und dafür einen großen Becher Magerquark mit in die Masse.

14.02.2019 12:07
Antworten
Naschkatze-13

unfassbar lecker. Ich mag normales tiramisu wegen des Kaffees nicht. dieses hier liebe ich. Ich schlag die Eier mit einem Wasserbad schaumig sodass sie zugleich erhitzt werden. Vielen Dank für das leckere Rezept

12.01.2019 14:23
Antworten
anasammoura

guten tag. kann man das auch ohne ei machen?

18.11.2018 08:49
Antworten
taaki

Schmeckt auch ohne Ei sehr gut. LG taaki

01.07.2006 09:38
Antworten
Rafi1992

Nimmst du statt dem Ei etwas anderes =)?

02.05.2016 15:32
Antworten
anitram01

Ich mache 'Tiramisu' grundsätzlich ohne Ei (OK, ist dann nicht wirklich ein Tiramisu) und variiere und Mixe je nach Lust und Laune bzw. was halt so im Kühlschrank ist. Mascarpone, saurer Sahne, Schlagsahne (flüssig, leicht oder auch steif geschlagen, Johgurt, Philadelphia und wenn keine Kinder mitessen verschiedenen Liköre. Nur Mut, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.....

05.05.2016 10:23
Antworten
bienemaya

Hallo! Ich hatte zuerst ein wenig Bedenken, daß dem Tiramisu so ganz ohne Kaffee und ohne Alkohol irgendwas fehlen würde, aber meine Befürchtungen haben sich nicht bestätigt. Im Gegenteil! Das Tiramisu war so lecker, daß meine ganze Familie voll reingehauen hat und nichts mehr übrig blieb. Hab allerdings "packungsbedingt" 250 g Mascarpone und 200 g Sahne verwendet. Die Zubereitung ist schnell und einfach. Ein tolles Rezept, das ich weiterempfehlen kann. Wird es auf jedenfall wieder bei uns geben. LG bienemaya

04.06.2006 09:56
Antworten
msdeluxe

hab das tiramisu gestern gemacht. also ich muss sagen: einfach perfekt! durch die bananen wird das ganze viel fruchtiger und schmeckt viel frischer als bei einem normalen tiramisu. normalerweise ist mein tiramisu wirklich super (was so allgemein die meinung ist), aber das hier schlägt es noch. das werde ich jetzt öfters machen. vielleicht werde ich dann die sahne mal durch mehr mascarpone ersetzen, mal sehn. vielen dank für das rezept. lg msdeluxe

05.05.2006 08:26
Antworten