Sahnige Rhabarber Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 22.03.2006 320 kcal



Zutaten

für
150 g Keks(e) (Amarettini)
100 g Löffelbiskuits
125 g Butter, weich
750 g Rhabarber
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker (Bourbonvanille)
4 EL Grenadine bzw. Himbeersirup
9 Blätter Gelatine, weiß
500 g Quark (Magerquark)
600 g Schlagsahne
1 EL Gelee (Himbeere)
10 Keks(e) (Amarettini) zum Verzieren
Öl zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 14 Stunden Gesamtzeit ca. 15 Stunden
Tortenplatte leicht mit Öl bestreichen. einen Springformrand (26 cm) darauf setzen. 100 g Amarettini und Löffelbiskuits in einen großen Plastikbeutel füllen, Beutel verschließen.
Gebäck mit einer Teigrolle fein zerbröseln.

Butter und Keksbrösel mit den Knethaken des Handrührgerätes gut verkneten. Die Masse auf der Tortenplatte im Springformrand verteilen und mit den Händen fest andrücken. Keksboden ca. 1 Stunde kalt stellen.

Rhabarber putzen, waschen, in kleine Stücke schneiden. Im Topf mit Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und Sirup mischen, ca. 10 Minuten ziehen lassen. Aufkochen, ca. 3 Minuten köcheln, ca. 5 Minuten abkühlen. Gelatine im kaltem Wasser einweichen.

Gelatine ausdrücken, im heißem Rhabarber auflösen und abkühlen lassen. Quark und 1 Pck. Vanillezucker verrühren danach unter den Rhabarber rühren. Ca. 20 Minuten kalt stellen, bis er zu gelieren beginnt.

400 g Sahne steif schlagen, unter den Rhabarber-Quark-Creme heben. Auf den Keksboden streichen und ca. 12 Stunden, am besten über Nacht kalt stellen.

50 g Amarettini zerbröseln und den Tortenrand damit bestreuen. 200 g Sahne steif schlagen. Gelee erwärmen, in einen kleinen Plastikbeutel füllen und eine kleine Ecke davon abschneiden.

Torte mit Sahnetuffs, Gelee und Keksen verzieren.

Tipp: Die Torte lässt sich sehr gut einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

banci0

Ich mach diese Torte seit Jahren, immer wieder klasse. Ich nehme den Boden aus dunklem Rührteig, finde ich noch leckerer. Damit sie schön rosa wird, gebe ich manchmal ein paar tropfen rote Lebensmittelfarbe dazu! LG banci0

25.05.2007 20:44
Antworten
adelinababy1979

Hallo @ fantasy Danke für das schöne Foto . Leider vergess ich immer selber Foto´s von meinen Rezepten zu machen. Umso mehr freut es mich wenn das andere für mich übernehmen. LG adelinababy1979

25.02.2007 13:23
Antworten
fantasy

Wollte noch erwähnen, das meine Torte weiß und nicht rosa geworden ist, da ich keinen Himbeersirup verwendet habe! LG Yvonne

15.01.2007 14:24
Antworten
fantasy

Hi! Diese Torte ist im Frühling oder Sommer wirklich sehr erfrischend! LG Yvonne

15.01.2007 14:14
Antworten